Das unbekannte China

  • Trauben, die nicht frisch verkauft wurden, werden von den Uiguren zum Trocknen aufgehängt und als Rosinen verkauft. Vergrößern
    Trauben, die nicht frisch verkauft wurden, werden von den Uiguren zum Trocknen aufgehängt und als Rosinen verkauft.
    Fotoquelle: ZDF/CICC
  • Über den Jahrhunderte alte Kaiserkanal schlängeln sich die Schleppverbände von den Rohstoff- zu den Industriezentren Chinas. Vergrößern
    Über den Jahrhunderte alte Kaiserkanal schlängeln sich die Schleppverbände von den Rohstoff- zu den Industriezentren Chinas.
    Fotoquelle: ZDF/CICC
  • Bei den Bootsrennen der Miao geht es auch darum, den Drachen für eine gute Reisernte zu besänftigen. Vergrößern
    Bei den Bootsrennen der Miao geht es auch darum, den Drachen für eine gute Reisernte zu besänftigen.
    Fotoquelle: ZDF/CICC
  • Die Ewenken an der Grenze zur Mongolei sind die letzten Nomaden, die mit ihren Rentier-Herden durch die Wälder ziehen. Vergrößern
    Die Ewenken an der Grenze zur Mongolei sind die letzten Nomaden, die mit ihren Rentier-Herden durch die Wälder ziehen.
    Fotoquelle: ZDF/CICC
Natur+Reisen, Land und Leute
Das unbekannte China

Infos
Produktionsland
Großbritannien / China
Produktionsdatum
2018
3sat
Do., 11.07.
16:45 - 17:30
Folge 1, Von Binnenschiffern und Drachenbooten


In China gibt es abseits der Menschenmassen und Wolkenkratzer ein Land voller Schönheit, Naturwunder und Überraschungen zu entdecken, in dem alte Kulturen und Traditionen bewahrt werden. Die dreiteilige Reihe stellt das unbekannte China vor. So geht es bei den Drachenbootrennen der Miao vor allem darum, die Schicksalsmächte für eine gute Reisernte gnädig zu stimmen. Sehr erdverbunden geht es dagegen bei den Binnenschiffern auf dem Kaiserkanal zu. Sie sorgen auf dem längsten von Menschenhand geschaffenen Wasserweg für den Nachschub an Koks aus dem Norden für die Stahlwerke im Süden. Die Ewenken an der Grenze zur Mongolei sind die letzten Rentierzüchter Chinas. Sie leben oft als Nomaden und ziehen den Rentier-Herden hinterher. Die Uiguren sind die größte muslimische Minderheit Chinas. Dank eines ausgeklügelten Bewässerungssystems haben sie sich am Rand der Wüste Gobi ein fruchtbares Paradies geschaffen. Hier gedeiht die Traubenzucht.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte The Braaid -- Ruinen eines Rundhauses aus der Eisenzeit

Die Inseln der Queen - Isle of Man

Natur+Reisen | 24.07.2019 | 03:05 - 03:50 Uhr
4.5/506
Lesermeinung
HR Alex Eisert vor seinem Pizzaofen der "dicken Emma".

Erlebnis Hessen - Landleben in der Rhön

Natur+Reisen | 24.07.2019 | 03:15 - 04:00 Uhr
3.5/5022
Lesermeinung
MDR Kohle, Kumpel, Kapitäne - Das Geiseltal im Wandel

Kohle, Kumpel, Kapitäne - Das Geiseltal im Wandel

Natur+Reisen | 24.07.2019 | 03:25 - 04:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Steffi Bartsch scheint schon früh mit der Situation im "Sommerhaus der Stars" überfordert.

Am 23. Juli startet die neue "Sommerhaus der Stars"-Staffel. Im vergangenen Jahr flogen in der Promi…  Mehr

Über den neuen Mann seiner Ex-Frau kann Lenny Kravitz nur Gutes sagen.

Patchwork wie man es sich besser kaum wünschen kann: Lenny Kravitz hat in einem Interview warme Wort…  Mehr

Stephen Hillenburg starb mit 57 Jahren an der Nervenkrankheit ALS. Doch in seiner Zeichentrickserie "Spongebob Schwammkopf" lebt der studierte Meeresbiologe weiter.

Im November 2018 starb Stephen Hillenburg an den Folgen seiner ALS-Erkrankung. Doch wie nun bekannt …  Mehr

Motsi Mabuse hat Grund zur Freude: Sie ist die neue Jurorin der britischen "Let's Dance"-Muttersendung "Strictly Come Dancing".

Motsi Mabuse tanzt "fremd": Die "Let's Dance"-Jurorin wird in Zukunft in der britischen Muttersendun…  Mehr

Matt Damon (links) und Ben Affleck wollen wieder gemeinsam drehen.

Matt Damon und Ben Affleck wollen sich bis aufs Blut bekämpfen – allerdings nur in einem neuen gemei…  Mehr