Debussy mit D. Barenboim, M. Crebassa, E. Pahud

Musik, Klassische Musik
Debussy mit D. Barenboim, M. Crebassa, E. Pahud

Infos
Online verfügbar von 30/09 bis 29/03
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2018
arte
Mo., 01.10.
00:35 - 01:35


Aus Anlass des 100. Todestags von Claude Debussy im März dieses Jahres interpretieren namhafte Musiker unter der Leitung von Daniel Barenboim eine Auswahl von Kammermusikwerken und Liedern des großen Komponisten. Auf dem Programm steht neben Soli, Duetten und Trios auch das Flötenstück "Syrinx", gespielt von Emmanuel Pahud, der gemeinsam mit Yulia Deyneka und Aline Khouri auch die Sonate für Flöte, Bratsche und Harfe interpretiert. Begleitet von Daniel Barenboim am Klavier singt die Mezzosopranistin Marianne Crebassa die "Chansons de Bilitis" und "Trois Mélodies de Verlaine". Den Cellopart in der Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll übernimmt Kian Soltani. Die Künstler präsentieren eine Auswahl sehr persönlicher Werke des Komponisten an einem Ort, der zum Zuhören und zum Miteinander einlädt: dem auf Anregung von Daniel Barenboim entstandenen Pierre Boulez Saal in Berlin. Der Dirigent empfängt hier Musikschüler und Talente aus der ganzen Welt, lädt zur Völkerverständigung ein und stellt so die Universalität der Musik unter Beweis. Regisseur Frédéric Delesques und Friedemann Engelbrecht gehen mit den Künstlern auf Tuchfühlung, um sämtliche Emotionen, die in Debussys Musik liegen, herauszuarbeiten. Ein französischer Abend aus Berlin zu Ehren des großen Komponisten Claude Debussy, dem Erfinder der modernen Musik - eines Künstlers zwischen Romantik und Moderne, der seine Inspiration aus den Werken großer zeitgenössischer Dichter wie Mallarmé und Verlaine schöpfte.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Logo

66. Internationaler Musikwettbewerb der ARD - Das Konzert der Besten

Musik | 02.10.2018 | 23:45 - 01:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Debussy mit D. Barenboim, M. Crebassa, E. Pahud

Debussy mit D. Barenboim, M. Crebassa, E. Pahud

Musik | 03.10.2018 | 05:00 - 06:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Von Dieter Schwarz (hier dargestellt von Dietrich Adam) existieren bis heute nur ganz wenige Bilder. Kontakt zur Presse lehnt er kategorisch ab.

Dieter Schwarz ist einer der reichsten Männer Deutschlands. Viel mehr ist über den Chef des Lidl-Cla…  Mehr

Teil zwei der "Ihm schmeckt's nicht"-Filme (mit Alessandro Bressanello, rechts, und Christian Ulmen) fällt deutlich klamaukiger und anstrengender als der Vorgänger aus.

In der Fortsetzung des Kino-Hits hat Christian Ulmen als deutscher Spießer wieder Ärger mit seinem i…  Mehr

200 Jahre besteht 2018 das Münchner Nationaltheater. Die Bayerische Staatsoper (Ensemble und Orchester) wurde 2018 zum internationalen "Opernhaus des Jahres" gekürt. Die Staatsoper besteht als solche seit 1918 und feiert daher 100. Jubiläum.

800 angestellte und 400 freie Mitarbeiter sorgen für den reibungslosen Ablauf an einem der renommier…  Mehr

Zielstrebiger Ermittler: Gereon Rath (Volker  Bruch), Kommissar aus Köln, wird 1929 nach Berlin versetzt. Er soll einen von der Berliner Mafia geführten Pornoring aufdecken und gerät in einen Strudel aus Korruption, Drogen- und Waffenhandel.

Es gilt als das TV-Ereignis des Jahres: "Babylon Berlin" feiert am Sonntag um 20.15 Uhr Premiere in …  Mehr

TV-Kunstgriff: "24  Hours" erzählt ein Verbrechen aus zwei Perspektiven.

Alles eine Frage der Perspektive? Ein Banküberfall in einer Kleinstadt bei Brüssel läuft völlig aus …  Mehr