In den türkisblauen Gewässern von Shark Bay, Westaustralien, lebt eine der größten Delfinpopulationen der Welt. In den Seegraswiesen der geschützten Bucht finden die Großen Tümmler ein reiches Nahrungsangebot, wie Red Snapper, Tintenfische und Schwärme von Makrelen. Delfine leben in sozialen Gruppen, die zusammen jagen, spielen und sich gegenseitig beschützen. In der Shark Bay haben die Biologen ihnen Namen gegeben. Puck ist die "grande dame". Ihre älteste Tochter, Piccolo, erwartet ein Baby. Piccolo und Puck kommen regelmäßig ganz nah an den Strand heran - eine ideale Möglichkeit für die US-amerikanische Delfinforscherin Janet Mann, die Meeressäuger zu beobachten. Und erstmals hatten die Filmemacher die Gelegenheit, die Schwangerschaft eines Delfinweibchens und die Arbeit der Meeresbiologen hautnah zu begleiten. Sie zeigen uns die Welt der Delfinfamilien, erklären das Verhalten der Weibchen, die Rangkämpfe der Männchen, die einzigartigen Jagdmethoden der Delfine in der Shark Bay und die ersten Monate der Delfinjungen. Zwei Dinge beunruhigen Delfinforscherin Janet allerdings: die vielen Tigerhaie in der Bucht und der Geburtstermin. Denn je später die Geburt sich ins Jahr zieht, umso mehr Tigerhaie bevölkern die Gewässer. Einem ausgewachsenen Delfin können sie kaum etwas anhaben - aber einem Delfinbaby. Und dann endlich ist es soweit: Eines Morgens kommt Piccolo mit ihrem Kälbchen zum Strand, runzelig und noch ganz weich planscht es um die stolze Mutter herum. Geschwister und Tanten nehmen es im Schoße der Familie auf und helfen beim Schutz des Babys.