Privatdetektiv Georg Dengler versteckt gerade die Hackerin Olga vor ihren Verfolgern vom BKA, als ihn ein Hilferuf ereilt. Sein Sohn Jakob ist verschwunden. Der engagierte Tierschützer ist in einen Bauernhof eingedrungen, der zum Imperium des Fleischbarons Osterhannes gehört. Offenbar ist er bei seinen Recherchen über dessen Geschäfte auf noch ganz andere Schweinereien gestoßen: der Ausbeutung rumänischer Arbeiter. Eines ist Dengler sofort klar: mit dem Großindustriellen ist nicht zu spaßen.