Denkmäler der Ewigkeit

Info, Archäologie
Denkmäler der Ewigkeit

Infos
Originaltitel
Monuments éternels
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2015
arte
Sa., 23.05.
10:35 - 12:05
Folge 2, Wo Löwen Aufzug fahren: Das Kolosseum in Rom


Im ersten Jahrhundert nach Christus wurde mitten in Rom das größte Amphitheater aller Zeiten errichtet. Kaiser Vespasian, der mit dem Kolosseum seine neu begründete Dynastie legitimieren und das Volk Roms mit Brot und Spielen für sich gewinnen wollte, stellte dafür unbegrenzte Mittel zur Verfügung. Für die Demonstration der kaiserlichen Autorität bot das Bauwerk eine fantastische Kulisse: Zahlreiche Statuen, Säulen und Fresken an der Außenfassade und im Innenraum rühmten das Römische Reich als Nachfolger des antiken Griechenlands und als unbezwingbare Großmacht. Durch seine ovale Form bot das Kolosseum nach heutigen Berechnungen etwa 50.000 Zuschauern Platz. Die von der römischen Verwaltung für das Volk veranstalteten Spiele und Theateraufführungen wurden im Beisein des Kaisers abgehalten und hatten auch eine wichtige politische Funktion. Archäologische Ausgrabungen zeigen, mit welchem Einfallsreichtum alles daran gesetzt wurde, um den Erfolg dieses PR-Instruments der kaiserlichen Macht sicherzustellen. Archäologische Funde an mehreren Grabungsorten zeugen vom kulturellen und wirtschaftlichen Stellenwert der Spiele im alten Rom. So verdeutlicht die Untersuchung der Gebeine von Gladiatoren, dass Technik und Strategie bei der Gladiatur ebenso wichtig waren wie heute beim Fußball. Die afrikanischen Mosaiken wiederum veranschaulichen die Bedeutung des Raubtierhandels für die Versorgung der Arenen. Im gesamten Reich entstanden Dutzende Amphitheater, die ab dem späten 5. Jahrhundert im Zuge des Untergangs des Römischen Reiches ebenso wie das Kolosseum allmählich verfielen.


Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

n-tv Nadja Kriewald

Auslandsreport

Info | 07.06.2020 | 09:30 - 10:00 Uhr
/500
Lesermeinung
Servus TV Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums

Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte - Ägyptens verlorene Prinzessin

Info | 07.06.2020 | 10:50 - 11:48 Uhr
3.8/505
Lesermeinung
RBB Corona hat die Welt verändert - das Leben fühlt sich nicht nur völlig anders an, es ist ganz anders als vorher. Im Kampf gegen das Virus wurden Maßnahmen ergriffen, die vorher niemand für möglich gehalten hat. In der Dokumentation "Corona-Chroniken. Ein Virus verändert die Welt" zeichnet 40 Tage Pandemie nach - in Bildern und Filmen, die Menschen in aller Welt mit ihrem Handy gedreht haben. - In Zeiten von Corona ist das Ambulanz-Team für den italienischen Sanitäter Andrea d.C. wie eine zweite Familie.

Corona-Chroniken - Ein Virus verändert die Welt

Info | 07.06.2020 | 23:05 - 23:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Tim (rechts) und das Boss Baby müssen wohl oder übel gemeinsame Sache machen.

Als er ein kleines Brüderchen bekommt, ändert sich das Leben des siebenjährigen Tim schlagartig. Zum…  Mehr

Auguste Escoffier war ein Meister der Kochkunst. Mit seinem Dessert Pfirsich Melba, das er nach der Sängerin Nellie Melba benannte, begeisterte er zahlreiche Gäste.

Mit einer Doku über den legendären Küchenchef eröffnet ARTE eine Themenwoche rund um Essen, Lebensmi…  Mehr

Florian Silbereisen ist froh, dass sein verspätetes Frühlingsfest nun ausgestrahlt werden kann.

Ja ist denn noch Frühling? Oder schon wieder? Das könnte man zumindest meinen, wenn man sich den Zus…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Til Schweigers Film "Schw31eins7eiger" über die Karriere Bastian Schweinsteigers ist ab Juni bei Amazon Prie Video zu sehen.

Eine Amazon-Doku zeigt den sportlichen wie auch den privaten Werdegang von Bastian Schweinsteiger. Z…  Mehr