Der neunjährige Eugen ist fasziniert von den Nachrichten im Fernsehen. Sie verkünden, dass Ausserirdische in Bukarest landen werden. Daraufhin stiehlt Eugen eine Kamera aus dem Geschäft seines Vaters und filmt sein Umfeld. Doch plötzlich ist er verschwunden. «Der Ausflug» ist ein aussergewöhnlicher filmischer und politischer Abstecher in das heutige Rumänien, der die Frage aufwirft, wer hier eigentlich die Ausserirdischen sind. Klug und witzig erzählt der Film aus der Perspektive des neugierigen Knaben von der Macht und Flut der Bilder wie von deren Manipulationskraft. Der umtriebige rumänische Regisseur Adrian Sitaru ist auch als Drehbuchautor und Cutter von Spiel- und Kurzfilmen tätig. Allein 2014 hat er drei Kurzfilme gedreht und ist aktuell mit der Postproduktion von zwei Spielfilmen beschäftigt. «Der Ausflug» gewann beim Internationalen Kurzfilmfestival Hamburg 2015 den Arte-Kurzfilmpreis.