Knapp 200 Tage regierte das einzige demokratisch legitimierte Kabinett der DDR unter Lothar de Maiziere - bis zum 2. Oktober 1990. Mit dem Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland hatte der Staat DDR aufgehört zu existieren. Es war eine Zeit ungeheurer Dynamik, die eine Arbeit unter hohem Zeitdruck und sich ständig verändernden Bedingungen erforderte. Die Dokumentation schildert diesen Abschnitt der jüngeren deutschen Zeitgeschichte erstmals aus der Sicht der damals politisch Verantwortlichen.