Der Dreißigjährige Krieg

  • Wallenstein und sein Finanzier Hans de Witte. Vergrößern
    Wallenstein und sein Finanzier Hans de Witte.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Soldaten lassen es sich in einem Augsburger Gasthaus gut gehen. Vergrößern
    Soldaten lassen es sich in einem Augsburger Gasthaus gut gehen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Jugendliche Plünderer werden zum Galgen geführt. Vergrößern
    Jugendliche Plünderer werden zum Galgen geführt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Wallensteins Finanzier Hans de Witte mit seinem Schreiber in seiner Prager Kanzlei. Vergrößern
    Wallensteins Finanzier Hans de Witte mit seinem Schreiber in seiner Prager Kanzlei.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Report, Geschichte
Der Dreißigjährige Krieg

Infos
Produktionsdatum
2010
BR
So., 27.05.
12:00 - 12:45
Von Bankiers, Wirten, Publizisten


Der aufwendig inszenierte Dreiteiler bietet ein Panorama dieser einschneidenden Epoche der deutschen Geschichte aus der Perspektive der Miterlebenden. Drei Figuren stehen im Mittelpunkt jeder Folge über den Dreißigjährigen Krieg. Ihre Schicksale sind typisch für das Zeitalter des "Großen Krieges" und dennoch einzigartig. Da ist der hochadelige Feldherr Christian von Braunschweig-Wolffenbüttel und der einfache Soldat Peter Hagendorf. Und da ist der Reitergeneral und reich begüterte Freiherr Jan von Werth. Da ist der Spekulant Hans de Witte oder der Gastwirt Seneca Schreiber und der Künstler Matthäus Merian. Die Folgen von Missgunst und kollektiven Ängsten erfährt die Frau eines wohlhabenden Bamberger Ratsherrn, Dorothea Flock, am eigenen Leib - sie wird der Hexerei verdächtigt. Wie eine Frau in schweren Zeiten ihren "Mann steht" zeigt das Leben der Äbtissin von Frauenwörth, Magdalena Haidenbucher. Eine andere Geschichte der Friedensverhandlungen schreibt die Frau des bayerischen Gesandten, Katharina von Haslang, in ihr Hausbuch; auch Diplomatie geht durch den Magen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Am Anfang war das Feuer: Vor rund 1,4 Millionen Jahren entdeckt der Homo erectus das Feuer. Eine der ältesten Feuerstellen wurden in der Olduvai-Schlucht in Tansania gefunden.

TV-Tipps Sternstunden der Steinzeit

Report | 27.05.2018 | 19:30 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Auch sie trug die russische Zarenkrone: Kaiserin Katharina die Große.

Russlands Krone

Report | 28.05.2018 | 15:30 - 16:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Logo "ZDF-History".

Von Peter bis Putin - Russlands starke Männer und eine Frau

Report | 28.05.2018 | 17:45 - 18:30 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Ist das da Balu verschwommen im Hintergrund? Vermutlich schon: "Mogli" (Start: 25.10.) erzählt "Das Dschungelbuch" neu.

Wie kann sich "Mogli" von "Das Dschungelbuch" abheben? Der erste Trailer lässt vermuten: mit einer d…  Mehr

Die Schauspieler der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", Felix von Jascheroff, Eva Mona Rodekirchen, Lea Marlen Woitack, Niklas Osterloh, Anne Menden, Gamze Senol und Jörn Schlönvoigt durften zwei Wochen lang auf der Ferieninsel Mallorca drehen.

RTL strahlt am 29. Mai 2018 zum dritten Mal eine Folge der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten…  Mehr

Nach 20 Jahren im Koma wacht Mick Brisgau (Henning Baum), ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wieder auf. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren.

Was tun, wenn ein Quotentief droht? SAT.1 hat sich für die erneute Ausstrahlung der zweiten Staffel …  Mehr

Vier Staffeln lang war Samu Haber in "The Voice of Germany" Liebling der Fans.

Samu Haber wird vorerst nicht mehr als Coach an der Casting-Show "The Voice of Germany" teilnehmen. …  Mehr

Keine Garantie mehr: Wer alle Spiele der Bayern oder eines anderen Champions-League-Teilnehmers live komplett sehen will, wird das ab der kommenden Saison nur mit Sky nicht mehr bewerkstelligen können. Wie schon bei der Bundesliga geht auch hier der Trend dazu, die Spiele auf mehrere Anbieter aufzuteilen, um somit die explodierenden Sportrechtekosten zu refinanzieren. Bei der Champions League ist DAZN mit im Boot.

Die Champions League ist ab der kommenden Saison nicht mehr live im ZDF, sondern nur noch bei Pay-TV…  Mehr