Der Einsiedler

  • Bruder Markus beim Interview in seiner Klause Vergrößern
    Bruder Markus beim Interview in seiner Klause
    Fotoquelle: SRF
  • Bruder Markus grosse Meditation dauerte vom 8.
Dezember 2014 bis 1. April 2018 Vergrößern
    Bruder Markus grosse Meditation dauerte vom 8. Dezember 2014 bis 1. April 2018
    Fotoquelle: SRF
  • Bruder Markus Tochter Alexandra Hasler beim Interview in Bern Vergrößern
    Bruder Markus Tochter Alexandra Hasler beim Interview in Bern
    Fotoquelle: SRF
Report, Dokumentation
Der Einsiedler

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2018
SF1
Heute
11:15 - 12:15


Bruder Markus lebt in einer kleinen Hütte hoch oben in den Walliser Bergen. Der einstige Informatiker aus Bern ist vor einigen Jahren in die Stille und Abgeschiedenheit gezogen. Dort meditiert er und studiert heilige Schriften. Er übt das scheinbar Einfachste der Welt: Nichts tun! «Ich habe mit der Welt gelebt und alles erreicht, was ich erreichen wollte», sagt der Mönch in dem orangenen Gewand und fährt fort: «Ruhig zu werden und ruhig zu bleiben, die tiefe innere Zufriedenheit aufsteigen zu lassen, ist das Einzige, was zählt.» Das Glück stecke in uns allen drin, ist Bruder Markus überzeugt, Äusserlichkeiten und Materielles würden uns bloss davon ablenken. Sein Entscheid erforderte einen grossen Verzicht. Materielle Dinge besitzt er praktisch keine mehr. Beziehungen hat er aufgegeben. Auch seine Tochter Alexandra hat er zurückgelassen. Erstmals redet nun die 21-jährige Bernerin über diese schwierige Zeit, als ihr Vater den Weg eines Einsiedler-Mönchs einschlug und für immer wegging. «DOK» begleitet sie auf der Reise in die Klause, wo sie ihren Vater besucht. Bruder Markus, wie ihn die Walliser nennen, lebt ein radikales Leben. Doch er ist ein Mönch des 21. Jahrhunderts. Er ist online, er betreibt eine Homepage, und das Wenige das er zum Leben braucht, wird ihm per Helikopter geliefert.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Blick auf das firmeneigene Gelände der sogenannten Oetker Welt in Bielefeld.

TV-Tipps Dynastien in NRW - Süße Giganten

Report | 16.11.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr (noch 3 Min.)
5/501
Lesermeinung
3sat Branko Milanovic war lange Chef-Ökonom der Weltbank und warnt: Ungleichheit kann unsere Gesellschaft zerreißen.

Ungleichland - Wie aus Reichtum Macht wird

Report | 16.11.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr (noch 3 Min.)
/500
Lesermeinung
SWR Lilly Wagner erkundet Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Zwischen zwei Bildern - Die SWR-Zeitreise

Report | 16.11.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr