Der Fälscher - Die Geschichte des Michael Born

  • Michael Born mit seiner handverlesenen Olivenernte in seinem Haus in Griechenland. Vergrößern
    Michael Born mit seiner handverlesenen Olivenernte in seinem Haus in Griechenland.
    Fotoquelle: SWR/Christoph Würzburger
  • Michael Born. Vergrößern
    Michael Born.
    Fotoquelle: SWR/Christoph Würzburger
  • Michael Born. Vergrößern
    Michael Born.
    Fotoquelle: SWR/Christoph Würzburger
  • Michael Born in Griechenland. Vergrößern
    Michael Born in Griechenland.
    Fotoquelle: SWR/Christoph Würzburger
Report, Dokumentation
Der Fälscher - Die Geschichte des Michael Born

SWR
Mo., 13.08.
21:00 - 21:45


Michael Born - Hochseekapitän, Kriegsreporter und Filmfälscher. Eine schillernde Persönlichkeit. Der 60-jährige Lahnsteiner filmte an den Fronten der Welt - und fälschte nach eigenen Angaben mehr als 200 Fernsehreportagen. Er erschütterte Mitte der 1990er Jahre die deutsche Medienlandschaft wie kaum ein anderer. Heute lebt Michael Born als Olivenbauer und Anarchist in Griechenland. Der "Kujau des deutschen Fernsehens" konstruierte fiktive Wirklichkeiten, die, wie er glaubte, nur in den Köpfen von weltfremden TV-Redakteuren existierten. Bizarre Geschichten über Krötenlecker, Rechtsradikale, Katzenjäger oder Geisterbeschwörer. Für seine wilden Konstruktionen musste sich der Fälscher letztlich 1996 vor dem Koblenzer Landgericht verantworten. Ein Prozess mit internationalem Presserummel - sogar die BBC berichtete damals aus Koblenz. Er wurde zu vier Jahren Haft verurteilt. Michael Born hatte Kontakte zu Gott und der Welt, war befreundet mit Jassir Arafat, trank mit Gaddafi und rauchte mit Fidel Castro - so sagt er. Ob das stimmt - man weiß es nicht genau. Denn Born ist ganz gewiss ein Schlitzohr - ein verurteilter Betrüger. Er selbst sieht sich als ein Bauernopfer quotengeiler TV-Redaktionen. Born, der bekennende Kommunist, wurde u. a. wegen Volksverhetzung verurteilt. Für ihn ein wunder Punkt. Denn Michael Born behauptet bis heute, Fernsehredaktionen hätten ihn sogar zu Fälschungen angestiftet. Ein Jahr lang gewährte der Filmfälscher einem SWR Team an verschiedenen Orten Einblicke in seine Lebensgeschichte. Born erzählt mitreißende, nachdenkliche und lustige Geschichten: über seine Heimat Lahnstein, die Zeit im Knast und seinen erfolgreichen Hungerstreik, über seine Fälschungen in Griechenland und die "Ku-Klux-Klan Höhle" in der Eifel. In emotionalen Gesprächen über das erlebte Grauen des Krieges im Nahen Osten legt er ein Geständnis ab und erklärt, wie und weshalb es letztlich zu seinen Fälschungen kam. Aber sagt der Mann denn die Wahrheit? Kann man Michael Born überhaupt trauen? Geschickt hinterfragt der Autor Christoph Würzburger Borns Erzählungen und verwebt sie mit Archivmaterial und mit Ausschnitten aus den Original-Fälschungen. Wegbegleiter, Freunde und Kritiker kommen zu Wort sowie außenstehende Medienwissenschaftler, die für den Zuschauer die Wirkung des Bornschen Medienskandals auf die Öffentlichkeit verständlich machen. Sogar eine von Borns Ex-Freundinnen - er hat vier Kinder mit vier Frauen - erzählt offen vom Menschen Michael Born und vom immensen Druck der Sendeanstalten, der nach ihrem Eindruck auf ihm lastete. Entstanden ist ein bewegender Film, der sich erstmals im deutschen Fernsehen umfänglich mit dem ausschweifenden Leben des berühmten Fälschers beschäftigt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Ein Herd mit Geschichte

Ein Herd mit Geschichte

Report | 19.08.2018 | 04:50 - 05:15 Uhr (noch 19 Min.)
/500
Lesermeinung
ZDF zdf.formstark

zdf.formstark

Report | 19.08.2018 | 05:50 - 06:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
NDR Schätze der Welt

Schätze der Welt - Kaya - Die heiligen Wälder der Mijikenda, Kenia

Report | 19.08.2018 | 06:45 - 07:00 Uhr
3/503
Lesermeinung
News
Schnell verlieben sich die beiden Nachbarn ineinander. Bis das Schicksal zuschlägt.

Eine junge Liebe wird durch einen schweren Unfall erschüttert. Das romantische Drama "The Choice" ha…  Mehr

Alexander Bommes weiß, wie in der Show-Unterhaltung im ARD-Samstagabendprogramm der Hase läuft.

Ganz schön sportlich: Mario Basler nimmt die Herausforderung an und beantwortet die Fragen von Alexa…  Mehr

Günther Jauch, Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk (von links) stehen wieder für eine gemeinsame RTL-Rateshow vor der Kamera.

Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk und Günther Jauch lassen sich auf ein ungewöhnliches TV-Expe…  Mehr

Ein kniffliger Fall: Ben (Kai Lentrodt, links), Otto (Florian Martens) und Linett (Stefanie Stappenbeck) müssen tief in der Vergangenheit wühlen, um auf die richtige Spur zu kommen.

Eine tote Katze im Fenster, das Halsband nebst Stasi-Pistole in der Kiste. Spielt da einer Mafia, od…  Mehr

Nachgestellte Szenen zeigen, wie frühes Leben wie hier auf einem Markt der Stadt Ur in Mesopotamien ausgesehen haben könnte.

Wie kam es dazu, dass sich der Mensch in Dörfern uns Städten niederließ? Die zweiteilige ARTE-Dokume…  Mehr