Der Glöckner von Notre Dame

Spielfilm, Drama
Der Glöckner von Notre Dame

Infos
Synchronfassung, Produktion: Panitalia, Paris Film Productions
Originaltitel
Notre-Dame de Paris
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
1956
DVD-Start
Do., 21. November 2013
arte
So., 20.05.
20:15 - 22:10


Das Volk von Paris feiert Fastnacht. Zu dem ausgelassenen Treiben auf dem Platz vor Notre Dame gesellt sich auch die schöne Zigeunerin Esmeralda. Übermütig schlägt sie vor, den buckligen Glöckner Quasimodo zum Narrenkönig zu machen: In einem Triumphzug wird Quasimodo durch Paris getragen, bis der finstere Alchimist Claude Frollo, Quasimodos Herr und Beschützer, dem Trubel ein abruptes Ende bereitet. Ohne es sich eingestehen zu wollen, begehrt Frollo die heißblütige Esmeralda. Doch er weiß, dass er bei der schönen Frau, der alle Männer Paris' zu Füßen liegen, keine Chance hat und verdrängt seine Begierde, die er nicht mit seinem geistlichen Leben vereinbaren kann. Um Esmeralda trotzdem zu besitzen, befiehlt er schließlich seinem Schützling Quasimodo, sie gewaltsam zu ihm zu bringen. Doch Quasimodos Entführungsversuch schlägt fehl, Esmeralda wird von dem galanten Capitaine Phoebus de Chateaupers gerettet, in den die Zigeunerin sich prompt verliebt. Quasimodo hingegen wird an den Pranger gestellt, wo er hilflos dem Spott der Menge ausgesetzt ist. Esmeralda ist die Einzige, die sich schließlich des Ärmsten erbarmt. Mit ihrem Mitleid gewinnt sie das Herz des missgestalteten Glöckners.Als Esmeralda aufgrund einer Intrige der Hexerei bezichtigt und zum Tode verurteilt wird, ist es nicht etwa ihr pragmatischer Liebhaber Phoebus, der sie rettet, sondern der bucklige Quasimodo. Er entführt Esmeralda in den Turm von Notre Dame und kämpft mit aller Kraft um das Leben seiner Geliebten ...

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Der Glöckner von Notre-Dame" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Sintflutartige Regenfälle erschweren Antonio (Lamberto Maggiorani, 2.v.r.) und seinem Sohn Bruno (Enzo Staiola, 3.v.l.) die Suche nach dem gestohlenen Fahrrad.

Fahraddiebe

Spielfilm | 28.05.2018 | 22:30 - 23:55 Uhr
Prisma-Redaktion
2.8/505
Lesermeinung
BR Die Mitglieder einer studentischen Jazzgruppe in Heidelberg freuen sich, dass Ruth Degner bei einem Nachwuchswettbewerb erfolgreich gewesen ist. Von links: Klaus Pranner (Klaus Behrendt), Erika Hallersperg (Wera Frydtberg), Tommy Reichmann (Ernst Jacobi), Lilly (Renate Danz), Walter Gerber (Walter Giller), Manfred Hallerspreg (Michael Cramer) und Freddy (Freddy Quinn).

Die große Chance

Spielfilm | 31.05.2018 | 13:55 - 15:30 Uhr
1/501
Lesermeinung
arte Die 16-jährige Magd Abigail Williams (Mylène Demongeot) hat den Hausherrn John Proctor (Yves Montand) verführt.

Die Hexen von Salem

Spielfilm | 04.06.2018 | 21:55 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr