Der Kuaför aus der Keupstraße

  • Kuaför Özcan Yildirim Vergrößern
    Kuaför Özcan Yildirim
    Fotoquelle: WDR/Heike Fischer
  • Abdulla Özkan und Atilla Özer Vergrößern
    Abdulla Özkan und Atilla Özer
    Fotoquelle: WDR/Heike Fischer
Spielfilm, Dokumentarfilm
Der Kuaför aus der Keupstraße

Infos
Besuchen Sie auch die Presselounge: www.presse.wdr.de
Originaltitel
Der Kuaför aus der Keupstraße
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
Kinostart
Do., 25. Februar 2016
WDR
Mi., 12.06.
23:40 - 01:10


Im Mittelpunkt des Dokumentarfilms stehen die Opfer des Nagelbombenanschlags in der Kölner Keupstraße. Am Nachmittag des 9. Juni 2004 explodierte eine Nagelbombe vor dem Geschäft Özcan Yildirims. Schnell wird er in den Augen der ermittelnden Behörden zum potentiellen Täter mit Verbindungen zur Schutzgeld- oder Drogenmafia. Er wird kriminalisiert und mit ihm die ganze Straße, eine Gemeinschaft mit Migrationshintergrund. Erst sieben Jahre später werden die wahren Täter enttarnt: die Rechtsterroristen des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt. Die Ermittlungen gegen die Opfer werden eingestellt, aber es haben sich tausende Seiten Ermittlungsakten angehäuft, die das skandalöse Vorgehen der Behörden dokumentieren. Der Kölner Filmemacher Andreas Maus hat Zugang zu diesen Akten und verwendet die Originalverhöre der Opfer und Ermittler in seinem Dokumentarfilm. Die Befragungen der Bewohner der Keupstraße werden aus den gesammelten Protokollen der umfangreichen Ermittlungsakten mit Schauspielern szenisch nachgestellt und es wird deutlich, dass von Seiten der Behörden und Ermittlern nur die Überführung der Opfer als Täter in Frage kam. Ein ausländerfeindliches Motiv wurde nie in Betracht gezogen. Auf eindrückliche Weise zeigt "Der Kuaför aus der Keupstraße" wie tiefgreifend der Bombenanschlag, aber auch die Verdächtigungen danach, das Leben im Kölner Stadtteil Mülheim erschüttert haben. So wie in Köln wurden auch in den anderen Städten, in denen der NSU gemordet hat, zumeist die Angehörigen und ihr Umfeld verdächtigt.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Der Kuaför aus der Keupstraße" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Der Kuaför aus der Keupstraße"

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Besetzer warten im Sekretariat auf Vertreter des Wissenschaftsministeriums, Staatliche Kunstakademie Düsseldorf, 10.10.1972.

BEUYS

Spielfilm | 27.06.2019 | 23:45 - 01:30 Uhr
3.4/505
Lesermeinung
arte Marek (24) aus Polen hat äußerlich alles, um auf dem Männermarkt zu bestehen. Doch seine schwulen Kontakte reduzierten sich bisher hauptsächlich auf das Internet. Die große Liebe hat er dabei noch nicht gefunden. Das soll sich auf der Kreuzfahrt ändern.

Dream Boat

Spielfilm | 28.06.2019 | 22:50 - 00:25 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Protagonist Dietmar Langer beim Elternseminar.

TV-Tipps Elternschule

Spielfilm | 03.07.2019 | 22:45 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wer ist dabei und wer tanzt mit wem? Das sind die Teilnehmer bei der Profi-Challenge von "Let's Dance".

Schon längst sind sie eigene Stars: die Profi-Tänzer von "Let's Dance". Nach der aktuellen Staffel t…  Mehr

Deutschland will bei der U21-EM seinen Titel verteidigen.

Nach zwei Siegen und einem Unentschieden gegen Österreich zum Abschluss hat sich Deutschland bei der…  Mehr

TV-Kopfgeldjäger Duane "Dog" Chapman trauert um seine verstorbene Frau.

Der aus der US-Reality-Show "Dog – Der Kopfgeldjäger" bekannte Duane Chapman (66) trauert um seine E…  Mehr

"Making The Cut": Gemeinsam mit Tim Gutt sucht Heidi Klum nach dem nächsten großen Mode-Hype.

Heidi Klum goes Streaming: Im Amazon-Original "Making The Cut" sucht die GNTM-Chefin an der Seite vo…  Mehr

Mit allen Schikanen: Die römische Luxussiedlung soll auch die Gallier mit allerlei Bequemlichkeiten locken. Asterix bleibt skeptisch und leistet Widerstand.

Endlich wieder animiert: Charmant und witzig lassen die Gallier in "Asterix im Land der Götter" die …  Mehr