Der Mann, der Udo Jürgens ist

  • Udo Jürgens vor vollem Hause, 2012. Vergrößern
    Udo Jürgens vor vollem Hause, 2012.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Udo Jürgens am Strand in Portugal, 2014. Vergrößern
    Udo Jürgens am Strand in Portugal, 2014.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Udo Jürgens singt auf einer privaten Gala, Papenburg, 2014. Vergrößern
    Udo Jürgens singt auf einer privaten Gala, Papenburg, 2014.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Udo Jürgens im persönlichen Interview, 2014. Vergrößern
    Udo Jürgens im persönlichen Interview, 2014.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Udo Jürgens bereitet sich auf einen Auftritt vor, 2014. Vergrößern
    Udo Jürgens bereitet sich auf einen Auftritt vor, 2014.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Udo Jürgens nach einer Zugabe im Bademantel, 1980. Vergrößern
    Udo Jürgens nach einer Zugabe im Bademantel, 1980.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Udo Jürgens bei Dreharbeiten an der Algarve, 2014 Vergrößern
    Udo Jürgens bei Dreharbeiten an der Algarve, 2014
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Musik, Musikerporträt
Der Mann, der Udo Jürgens ist

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
BR
Mi., 05.12.
22:45 - 00:15


Es war ein Gedanke, der ihn quälte, aber Udo Jürgens versuchte nicht, ihm aus dem Weg zu gehen. Nach über sechzig Jahren auf der Bühne sagte er über seine Zukunftspläne: "Wenn du ein Abschiedslied, ein richtig gutes machst, dann muss man den Tod durchhören durch das Lied. Und darüber kann ich jetzt nicht singen in diesem Moment". Nein, loslassen wollte er nicht. Udo Jürgens, der größte deutschsprachige Chansonnier der Gegenwart, wurde am 30. September 2014 achtzig Jahre alt und starb völlig unerwartet am 21. Dezember 2014. Wie blickte Udo Jürgens auf ein Leben zurück, das ihn zum reichen Mann gemacht hat, das ihm unvergessliche Momente auf der Konzertbühne geschenkt hat? Was waren die Tiefpunkte, in denen auch einer wie er nicht mehr weiterwusste? Von welchen Ängsten, und von welchen Sehnsüchten war er getrieben? Udo Jürgens hat im Laufe seines Lebens so manches Interview gegeben. Er hatte immer etwas zu sagen. An seinem 80. Geburtstag traf er die Autoren Hanns-Bruno Kammertöns und Michael Wech zu intensiven Gesprächen. Dabei gestand Udo Jürgens "Ich kann ohne Applaus leben, aber nicht, wenn ich auf der Bühne stehe". Und auch über den hohen Preis des Erfolges sprach er: "In den Stunden nach einem Konzert öffnet sich die Tür zur Einsamkeit". Ohne Scheu erinnerte sich Udo Jürgens in den Gesprächen an die quälenden Zweifel seiner Anfangsjahre. Auch seine Amouren waren Thema: "Treue ist keine Frage des Charakters, sondern der Gelegenheiten." Er sei zweimal verheiratet gewesen: "Ich wollte eine gute Ehe führen, habe es aber nicht geschafft." Was macht ein glückliches Leben aus? Habe ich die Zeit genutzt? Diese Fragen stellte sich Udo Jürgens bis heute. Keiner hat über die Liebe und die Einsamkeit eindringlicher gesungen als er. Was bleibt? Mit seinem Bruder, dem Maler Manfred Bockelmann, hatte er die Frage nächtelang diskutiert. Auch ihn besuchten die Autoren in seinem Atelier. Er stand dem Menschen Udo Jürgens so nahe wie wohl kein anderer sonst: "Mit seiner Musik hat er alle Schwächen ausgeglichen", so sein Bruder.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der Komponist und Pianist George Gershwin war wie seine Musik: nicht klassifizierbar, multikulturell, aber immer wieder faszinierend.

Gershwin, der amerikanische Klassiker

Musik | 17.11.2018 | 05:40 - 06:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Sitarvirtuosin Anoushka Shankar, 2013

Hommage an Yehudi Menuhin

Musik | 19.11.2018 | 05:00 - 06:15 Uhr
/500
Lesermeinung
RTLplus Sonia Liebing

Die Schlagernacht des Jahres - Die Schlagernacht des Jahres

Musik | 05.12.2018 | 20:15 - 00:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr