Der Mordanschlag

  • Andreas Kawert (Maximilian Brückner, r.) und sein Kollege Stentner (Antonio Wannek, l.) sichern die Spuren im Vorgarten der Dahlmanns Nachbarn. Der Attentäter musste ein Profi gewesen sein, um so einen präzisen Schuss zu tätigen. Wird es BKA gelingen, den Täter zu fassen? Vergrößern
    Andreas Kawert (Maximilian Brückner, r.) und sein Kollege Stentner (Antonio Wannek, l.) sichern die Spuren im Vorgarten der Dahlmanns Nachbarn. Der Attentäter musste ein Profi gewesen sein, um so einen präzisen Schuss zu tätigen. Wird es BKA gelingen, den Täter zu fassen?
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
  • Sandras Mutter (Suzanne von Borsody) begreift die Taten ihrer Tochter nicht - wieso hat Sandra ihren Chef umgebracht? Wie konnte sie dabei ihren Sohn Markus vergessen? Eine Tiefe Unruhe sowie die Frage, was sie selbst, als Mutter, bei Sandra falsch gemacht hat, treibt sie zum Hause Dahlmanns - vielleicht wird sie dort Antworten finden können - oder wenigstens ihre Beileid bekunden können... Vergrößern
    Sandras Mutter (Suzanne von Borsody) begreift die Taten ihrer Tochter nicht - wieso hat Sandra ihren Chef umgebracht? Wie konnte sie dabei ihren Sohn Markus vergessen? Eine Tiefe Unruhe sowie die Frage, was sie selbst, als Mutter, bei Sandra falsch gemacht hat, treibt sie zum Hause Dahlmanns - vielleicht wird sie dort Antworten finden können - oder wenigstens ihre Beileid bekunden können...
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
  • Sandra (Petra Schmidt-Schaller, l.) und Bettina (Jenny Schily, r.) gehen durch die Bahnhofshalle zur Treppe und weiter zum Bahnsteig, wo sie sich mit Andreas Niedeck für Pass- und Geldübergabe verabredet haben. Wird es den beiden Frauen gelingen, dort heil wegzukommen? Rest: Komparsen. Vergrößern
    Sandra (Petra Schmidt-Schaller, l.) und Bettina (Jenny Schily, r.) gehen durch die Bahnhofshalle zur Treppe und weiter zum Bahnsteig, wo sie sich mit Andreas Niedeck für Pass- und Geldübergabe verabredet haben. Wird es den beiden Frauen gelingen, dort heil wegzukommen? Rest: Komparsen.
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
  • Kawert (Maximilian Bru?ckner, r.) erzählt Jacobi (Jo?rg Pose, l.) von seinen Ermittlungen: fast alle Teilnehmer der RAF-Gruppe, die an Dahlmanns Liquidation beteiligt waren, wurden identifiziert. Auch Bettina Polheim, von der Kawert Jacobi berichtet, ist für das BKA eine alte Bekannte. Vergrößern
    Kawert (Maximilian Bru?ckner, r.) erzählt Jacobi (Jo?rg Pose, l.) von seinen Ermittlungen: fast alle Teilnehmer der RAF-Gruppe, die an Dahlmanns Liquidation beteiligt waren, wurden identifiziert. Auch Bettina Polheim, von der Kawert Jacobi berichtet, ist für das BKA eine alte Bekannte.
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
  • Die Öffentlichkeit ist gespannt: wie entscheidet sich der Richter? Ist Sandra (Petra Schmidt-Schaller, M.) nun eine RAF-Terroristin oder nicht? Trägt sie persönlich die Verantwortung am Mord von ihrem Chef? Rest: Komparsen. Vergrößern
    Die Öffentlichkeit ist gespannt: wie entscheidet sich der Richter? Ist Sandra (Petra Schmidt-Schaller, M.) nun eine RAF-Terroristin oder nicht? Trägt sie persönlich die Verantwortung am Mord von ihrem Chef? Rest: Komparsen.
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
  • Nach der Befragung von Sandras Familie bekommt Andreas Kawert (Maximilian Bru?ckner, l.) entscheidende Hinweise für die Festnahme der mutmaßlichen RAF-Terroristin Sandra Wellmann. Miriam Wellmann (Franziska Hartmann, M.) und Markus (Jona Eisenbla?tter, r.) hören entsetzt das Telefonat des Ermittlers: ihre Schwester und Mutter wird zur Terroristin erklärt und nach ihr wird gefahndet. Vergrößern
    Nach der Befragung von Sandras Familie bekommt Andreas Kawert (Maximilian Bru?ckner, l.) entscheidende Hinweise für die Festnahme der mutmaßlichen RAF-Terroristin Sandra Wellmann. Miriam Wellmann (Franziska Hartmann, M.) und Markus (Jona Eisenbla?tter, r.) hören entsetzt das Telefonat des Ermittlers: ihre Schwester und Mutter wird zur Terroristin erklärt und nach ihr wird gefahndet.
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
  • Bettina Polheim (Jenny Schily, l.) und Sandra Wellmann (Petra Schmidt-Schaller, r.) müssen zu einem Geheimversteck, das sich auf dem Territorium eines Umspannwerkes befindet, um dort Geld und Dokumente zu holen. Die erfahrene Bettina hat ein komisches Gefühl: Irgendetwas liegt in der Luft. Tappen in eine Falle? Vergrößern
    Bettina Polheim (Jenny Schily, l.) und Sandra Wellmann (Petra Schmidt-Schaller, r.) müssen zu einem Geheimversteck, das sich auf dem Territorium eines Umspannwerkes befindet, um dort Geld und Dokumente zu holen. Die erfahrene Bettina hat ein komisches Gefühl: Irgendetwas liegt in der Luft. Tappen in eine Falle?
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
  • Dahlmann war für Rautenbach (Alexander Held) ein Dorn im Auge. Aber würde er sogar soweit gehen, den Mord an Dahlmann zu befehlen? Vergrößern
    Dahlmann war für Rautenbach (Alexander Held) ein Dorn im Auge. Aber würde er sogar soweit gehen, den Mord an Dahlmann zu befehlen?
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
  • Sandra (Petra Schmidt-Schaller, l.) zweifelt an ihrer Kräften und Entschlossenheit. Sie versteht die Welt nicht mehr. Sie weiß nicht, was sie machen soll und wem sie trauen kann. Bettina (Jenny Schily, r.) nervt dieses Gejammer - sie ist gewönnt radikal vorzugehen: sie gibt Sandra eine Pistole und lässt sie selbst über weiteres das Vorgehen entscheiden... Vergrößern
    Sandra (Petra Schmidt-Schaller, l.) zweifelt an ihrer Kräften und Entschlossenheit. Sie versteht die Welt nicht mehr. Sie weiß nicht, was sie machen soll und wem sie trauen kann. Bettina (Jenny Schily, r.) nervt dieses Gejammer - sie ist gewönnt radikal vorzugehen: sie gibt Sandra eine Pistole und lässt sie selbst über weiteres das Vorgehen entscheiden...
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
  • Was für innere Qualen Sandra Wellmann (Petra Schmidt-Schaller, 2.v.r.) erleiden muss! Das Schlimmste ist, dass sie mit niemandem darüber sprechen kann, wieso sie die Schuld auf sich nimmt. Rest: Komparsen. Vergrößern
    Was für innere Qualen Sandra Wellmann (Petra Schmidt-Schaller, 2.v.r.) erleiden muss! Das Schlimmste ist, dass sie mit niemandem darüber sprechen kann, wieso sie die Schuld auf sich nimmt. Rest: Komparsen.
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
  • Sandra Wellmann (Petra Schmidt-Schaller, r.) und Bettina Polheim (Jenny Schily, M.) bleibt nichts mehr übrig, als Niedeck (Peter Benedict, l.) um Hilfe "zu bitten". Sie finden richtige Argumente, um ihn unter Druck zu setzen und verlangen von ihm Geld und saubere Pässe. Wird Niedeck auf die Erpressung eingehen? Vergrößern
    Sandra Wellmann (Petra Schmidt-Schaller, r.) und Bettina Polheim (Jenny Schily, M.) bleibt nichts mehr übrig, als Niedeck (Peter Benedict, l.) um Hilfe "zu bitten". Sie finden richtige Argumente, um ihn unter Druck zu setzen und verlangen von ihm Geld und saubere Pässe. Wird Niedeck auf die Erpressung eingehen?
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
  • Iris Kawert (Bernadette Heerwagen, r.) untersucht mit weiteren Kollegen der Spurensicherung (Komparsen) Dahlmanns Leiche (Ulrich Tukur, liegend) und den Tatort. Vieles deutet auf die RAF hin - aber waren sie es wirklich, die Dahlmann erschossen haben? Vergrößern
    Iris Kawert (Bernadette Heerwagen, r.) untersucht mit weiteren Kollegen der Spurensicherung (Komparsen) Dahlmanns Leiche (Ulrich Tukur, liegend) und den Tatort. Vieles deutet auf die RAF hin - aber waren sie es wirklich, die Dahlmann erschossen haben?
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
  • Die gesuchten RAF-Terroristinnen sind gezwungen sich in der Öffentlichkeit zu zeigen: anders kommen sie nicht ans Geld und Dokumente, um nach Libanon zu flüchten. Als Übergabeort wurde vom Niedeck ein Bahnhof in Berlin-Kreuzberg gewählt. Am Bahnhof angekommen, spüren Bettina (Jenny Schily, l.) und Sandra (Petra Schmidt-Schaller, r.): hier stimmt etwas nicht... Vergrößern
    Die gesuchten RAF-Terroristinnen sind gezwungen sich in der Öffentlichkeit zu zeigen: anders kommen sie nicht ans Geld und Dokumente, um nach Libanon zu flüchten. Als Übergabeort wurde vom Niedeck ein Bahnhof in Berlin-Kreuzberg gewählt. Am Bahnhof angekommen, spüren Bettina (Jenny Schily, l.) und Sandra (Petra Schmidt-Schaller, r.): hier stimmt etwas nicht...
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
  • Kawert (Maximilian Brückner, l.), Marion Burckhardt (Stefanie Stappenbeck, r.) und der SEK-Einsatzleiter (Marko Dyrlich, M.) haben aus einer verlässlichen Quelle die Info erhalten, dass die gesuchten Terroristinnen in einem Verstecke beim Umspannwerk auftauchen werden, um dort für sie hinterlegtes Geld und Pässe für die Flucht abzuholen. Wird es dem BKA gelingen, die beiden Frauen festzunehmen? Vergrößern
    Kawert (Maximilian Brückner, l.), Marion Burckhardt (Stefanie Stappenbeck, r.) und der SEK-Einsatzleiter (Marko Dyrlich, M.) haben aus einer verlässlichen Quelle die Info erhalten, dass die gesuchten Terroristinnen in einem Verstecke beim Umspannwerk auftauchen werden, um dort für sie hinterlegtes Geld und Pässe für die Flucht abzuholen. Wird es dem BKA gelingen, die beiden Frauen festzunehmen?
    Fotoquelle: ZDF/Gordon Muehle
Spielfilm, Politthriller
Der Mordanschlag

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
Mi., 07.11.
20:15 - 21:45
Folge 2


Es fallen plötzlich Schüsse, und Dahlmann stirbt. Mit Bettina Polheims Hilfe gelingt Sandra eine halsbrecherische Flucht vor dem BKA, das Sandra für die Attentäterin hält. Sie wird zur meistgesuchten Terroristin Deutschlands. Sie und Bettina wollen in den Libanon fliehen und suchen Hilfe bei der ehemaligen Stasi, die der RAF vor der Wende Versteck und Ausbildung geboten hatte. Jetzt aber, kurz nach der Wende, sind die Stasi-Leute selbst untergetaucht und setzen alles daran, nicht enttarnt zu werden. Als Bettina Polheim und Sandra Bettinas ehemaligen Stasi-Ausbilder Damisch aufspüren, wird der erschossen, bevor er ihnen helfen kann. Aber die beiden erfahren noch, von wem der Mordauftrag an Dahlmann gekommen sein könnte: Dr. Andreas Niedeck, ein Wirtschaftsanwalt, hatte im Auftrag eines Firmenkonsortiums versucht, mithilfe von Scheinfirmen das Gehrsberger Chemiewerk zu kaufen. Dahlmann hatte den Kauf mit allen Mitteln zu verhindern versucht, weil er vermeiden wollte, dass die Gehrsberger Chemieindustrie, statt erneut aufgebaut zu werden, ausgeschlachtet und verramscht werden würde. Hat Niedeck das Attentat auf Dahlmann befohlen, weil Dahlmann Wirtschaftsinteressen im Weg stand, oder haben ehemalige Stasi-Mitarbeiter es ausgeführt und der RAF in die Schuhe geschoben? Und es gibt noch einen weiteren Verdächtigen im Hintergrund: Lars Oehmke, ein angeblich im Libanon gestorbener RAF-Terrorist, lebt und ist ohne Wissen von Bettina und Sandra nach Deutschland zurückgekehrt. Verfolgt er einen eigenen Mordplan? Ist doch die RAF der Mörder Dahlmanns? Auch das BKA schwankt zwischen den verschiedenen Theorien zur Tat. Kawert, der leitende Ermittler, hält Sandra und Bettina Polheim im Gegensatz zu seinem Vorgesetzten für unschuldig. Da bekommt das BKA den Hinweis, dass Sandra und Bettina auf einem Provinzbahnhof in Norddeutschland auftauchen werden, um Pässe und Geld entgegenzunehmen. Für Sandra und Bettina ist das die letzte Chance zur Flucht - und für das BKA die letzte Chance, das Attentat auf Dahlmann aufzuklären.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Der Leutnant (Claus Clausen) erlebt den Schrecken des Krieges und verfällt mitten im Gefecht dem Wahnsinn.

Westfront 1918

Spielfilm | 07.11.2018 | 22:25 - 23:55 Uhr
Prisma-Redaktion
2/500
Lesermeinung
ARD Peter (Peter Alexander, Mitte) ist eigentlich Portier im Grandhotel. Nachdem er eine größere Summe geerbt hat, gibt er sich als einen argentinischen Rinderkönig aus.

Peter schießt den Vogel ab

Spielfilm | 08.11.2018 | 01:55 - 03:20 Uhr
3.31/5013
Lesermeinung
MDR Hoch über dem reißenden Wildbach gerät der arrogante Andrä (Walter Richter, re.) in Streit mit Lenz Gerold (Albert Rueprecht).

Wo der Wildbach rauscht

Spielfilm | 08.11.2018 | 12:25 - 14:00 Uhr
2.75/508
Lesermeinung
News
Oana Nechiti will vor allem auf Performance und Ausdruck achten.

Vor Kurzem teilte RTL mit, dass Xavier Naidoo in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Su…  Mehr

Iris Berben als unscheinbare Freya Becker in "Die Protokollantin": Für die 68-jährige Star-Schauspielerin ist es kein Unterschied, ob sie - wie diesmal - mit zwei Regisseurinnen arbeitet oder ob ein Mann auf dem kreativen Chefsessel sitzt.

Im mehrteiligen ZDF-Krimi "Die Protokollantin" spielt Iris Berben eine für sie untypische Rolle. Im …  Mehr

Das Leben der 2011 verstorbenen Soul-Sängerin Amy Winehouse wird verfilmt.

Amy Winehouse starb 2011 mit nur 27 Jahren. Nun soll der Soulsängerin ein filmisches Denkmal gesetzt…  Mehr

Familie wider Willen: Jade (Lea Ruckpaul, links) und Oliver (Tilman Pörzgen, zweiter von links) wollen heiraten. Doch wenn es nach Olivers Mutter Claudia (Rebecca Immanuel, zweite von rechts) und Jades Vater Herb (Christoph M. Ohrt, rechts) geht, dann ist das letzte Wörtchen noch nicht gesprochen.

Rebecca Immanuel und Christoph M. Ohrt sind aus der Serie "Edel & Starck" bekannt. Das Traumpaar übe…  Mehr

Die Figuren von Playmobil werden nun auch auf der Kinoleinwand lebendig.

Aus dem Kinderzimmer auf die Kinoleinwand: Die Figuren des Playmobil-Universums bekommen ihren eigen…  Mehr