Der Nussknacker

  • Szene 3: Die Schneekönigin und die Schneeflocken Vergrößern
    Szene 3: Die Schneekönigin und die Schneeflocken
    Fotoquelle: ZDF/WDR/Tricordmedia
  • Szene 1: Weihnachtsfeier - Clara (r) bekommt einen Nußknacker geschenkt Vergrößern
    Szene 1: Weihnachtsfeier - Clara (r) bekommt einen Nußknacker geschenkt
    Fotoquelle: ZDF/WDR/Tricordmedia
  • Szene 3 Schneekönigin und Schneekönig Vergrößern
    Szene 3 Schneekönigin und Schneekönig
    Fotoquelle: ZDF/WDR/Tricordmedia
  • Szene 1: Weihnachtsfeier - Clara (r) bekommt von ihrem Großvater einen Nußknacker geschenkt Vergrößern
    Szene 1: Weihnachtsfeier - Clara (r) bekommt von ihrem Großvater einen Nußknacker geschenkt
    Fotoquelle: ZDF/WDR/Tricordmedia
Musik, Ballett
Der Nussknacker

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2012
3sat
So., 02.12.
11:10 - 12:30


Gemeinsam mit dem Canadian Ballet Youth Ensemble hat die Tanzkompanie aus Havanna, Kuba, Pjotr Iljitsch Tschaikowskys "Nussknacker" im Januar 2012 im Hamilton Theatre, Ontario, aufgeführt. "Der Nussknacker" ist seit über 100 Jahren das beliebteste Ballett der Weihnachtszeit. Die Choreografie von Alicia Alonso, der über 90-jährigen Direktorin des Nationalballetts Kuba, beruht auf der Uraufführung 1892 von Lev Ivanov. Sie erzählt eine fantastische Geschichte nach E. T. A. Hoffmanns "Nussknacker und Mausekönig". Tschaikowsky hat dazu eine hinreißende Musik mit Tänzen für Schneeflocken, Puppen und Kuchenkinder geschrieben. Im Mittelpunkt der Erzählung "Nussknacker und Mausekönig" steht Klärchen, die am Weihnachtsabend einen Nussknacker geschenkt bekommt. Nachts träumt sie von einer Schlacht zwischen den vom Nussknacker angeführten Spielzeugsoldaten und dem Heer des Mausekönigs. Mit Klärchens Hilfe siegt der Nussknacker, verwandelt sich in einen Prinzen und reist mit Klara in das Reich der Süßigkeiten. Im Schloss Zuckerburg veranstaltet die dort residierende Zuckerfee zu Ehren ihrer Gäste ein Fest.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Teodor Currentzis dirigiert

Teodor Currentzis dirigiert - Anton Bruckner, Symphonie Nr. 9

Musik | 02.12.2018 | 09:30 - 10:50 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Paavo Järvi dirigiert Brahms

Paavo Järvi dirigiert Brahms - Kissinger Sommer 2017

Musik | 02.12.2018 | 10:15 - 11:00 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Der Kreuzchor - Weihnachtskonzert aus Dresden

Der Kreuzchor - Weihnachtskonzert aus Dresden

Musik | 02.12.2018 | 13:10 - 14:53 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr