Der Papageitaucher, Nomade des nördlichen Atlantiks

  • Regisseur Scott Dobson (re.) und Jürgen Schau (li.), Vogelretter und Gründer von 
"Witless Bay Puffin Patrol" Vergrößern
    Regisseur Scott Dobson (re.) und Jürgen Schau (li.), Vogelretter und Gründer von "Witless Bay Puffin Patrol"
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der Papageitaucher liebt es, in kleinen Grüppchen auf dem Festland seinesgleichen zu beobachten. Vergrößern
    Der Papageitaucher liebt es, in kleinen Grüppchen auf dem Festland seinesgleichen zu beobachten.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Papageitaucher werden in der Balz- und Nistzeit zu höchst geselligen Wesen. Vergrößern
    Papageitaucher werden in der Balz- und Nistzeit zu höchst geselligen Wesen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Junge Papageitaucher sind besonders neugierig. Vergrößern
    Junge Papageitaucher sind besonders neugierig.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Regisseur und Vogelliebhaber Scott Dobson Vergrößern
    Regisseur und Vogelliebhaber Scott Dobson
    Fotoquelle: ARTE France
Natur+Reisen, Tiere
Der Papageitaucher, Nomade des nördlichen Atlantiks

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 31/08 bis 08/09
Produktionsland
Kanada
Produktionsdatum
2015
arte
Fr., 31.08.
18:35 - 19:20


Der Papageitaucher ist ein hervorragender Schwimmer. Zur Fortbewegung auf hoher See setzt er seine kurzen Flügel, seinen Schwanz und seine mit Schwimmhäuten ausgestatteten Füße ein. Dies und die dicke, vor Kälte schützende Fettschicht machen ihn zu einem ausgezeichneten Unterwasserfischer. Papageitaucher fischen meist in Zweier- oder Dreiergrüppchen und tauchen mehr als 15 Meter tief. Auf dem Festland graben die Tiere mit ihren krummen Dreieckschnäbeln und ihren dicken Füßen Bruthöhlen. Wie die meisten langlebigen Arten - die durchschnittliche Lebenserwartung beträgt rund 25 Jahre - hat der Papageitaucher eine geringe Fortpflanzungsrate: ein einziges Ei, das Ende April beziehungsweise Mai am Boden abgelegt wird. In dem Fischerdorf Gull Island auf der kanadischen Insel Neufundland, wo alljährlich Hunderttausende Papageitaucher nisten, wurden Spezialkameras installiert, um die Vögel in ihren Höhlen zu filmen. Die Dokumentation beobachtet das Leben in den Brutkolonien von der Eiablage bis zum Schlüpfen der Jungen. Er zeigt die Eltern, die sechs Wochen lang immer wieder ausfliegen, um die Küken zu füttern, und schließlich den Abflug der Jungvögel. Ornithologen erforschen das Verhalten und die Zugstrecken der Papageitaucher, um mehr über den Lebenszyklus der Tiere zu erfahren. Ihr Lebensraum ist vom Klimawandel bedroht und auch der Lichtsmog macht den Papageitauchern zunehmend zu schaffen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Logo

Giraffe, Erdmännchen & Co. - Ein Gorillababy namens Wela

Natur+Reisen | 26.09.2018 | 04:35 - 05:25 Uhr
3.2/5049
Lesermeinung
MDR Die Falknerei am Rennsteig

Die Falknerei am Rennsteig

Natur+Reisen | 26.09.2018 | 06:35 - 07:00 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Logo

Nashorn, Zebra & Co - Volle Düse

Natur+Reisen | 26.09.2018 | 08:25 - 09:15 Uhr
2.6/5010
Lesermeinung
News
TV-Regisseur Kai Tilgen blickt in seinem Buch "Wie ich mir meinen Platz in der Fernsehhölle verdient habe" hinter die Kulissen des Fernsehgeschäfts.

Ein TV-Regisseur verrät in seinem Buch, wie es hinter den Kulissen von Casting-Shows wie "DSDS" zuge…  Mehr

Lars Steinhöfel (links) und Dominik Schmitt sind seit einem Jahr ein Paar.

"Unter uns"-Fans kennen Lars Steinhöfel als "Easy". Nun hat der Schauspieler bei Instagram sein priv…  Mehr

Popo-Wackeln bei "Die Höhle der Löwen": Mit "TwerXout" möchten Kristina Markstetter und Rimma Banina einen neuen Fitnesstrend schaffen.

Mit einer ungewöhnlichen Geschäftsidee wollen zwei Gründerinnen die "Löwen" zu einer Investition ver…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Mel Gibson dreht einen Westernklassiker neu.

Der Western "The Wild Bunch" war im Original ziemlich brutal und wurde wegen der exzessiven Gewaltda…  Mehr