Der Patagonia Park: Eine Reise in die chilenische Wildnis

Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Der Patagonia Park: Eine Reise in die chilenische Wildnis

Infos
Produktionsland
A
Produktionsdatum
2019
3sat
Do., 21.03.
17:35 - 18:30


Im Süden Chiles befindet sich ein außergewöhnlicher Ort: das wilde Patagonien. Dem rauen Klima zum Trotz findet man hier eine faszinierende Vielfalt an Tieren. Das war nicht immer so. Die Naturschützer Kristine und Douglas Tompkins arbeiteten hart an der Errichtung eines Reservats. Nun wird der Traum der Tompkins wahr, und mit dem "Patagonia Park" erblickt eines der weltweit größten Umweltschutzprojekte das Licht der Welt. Seit dem Jahr 2000 hat sich die Region - dank der Unterstützung von Kristine und Douglas Tompkins - extrem gewandelt. Das Ehepaar setzte sich dafür ein, dass das von Überweidung gezeichnete Land geschützt wird und kaufte Tausende Quadratkilometer Farmland auf. Das Reservat sollte zum größten Naturpark Chiles und später an die Regierung übergeben werden. Nach 14 Jahren harter Arbeit ist es nun endlich soweit. Die Dokumentation gewährt Einblick in das abenteuerliche Unterfangen der Naturschützer Kristine und Douglas Tompkins und erzählt die Geschichte einer faszinierenden Region und seiner tierischen Bevölkerung. Nandus, Andenhirsche, Hasenmäuse und Guanakos sind hier heimisch und gehören zu den vielen verschiedenen Arten, die in dem außergewöhnlichen Refugium Schutz gefunden haben. Für die vom Aussterben bedrohten Arten ist das Naturreservat ein Zufluchtsort.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Im Sturmsimulator des US-Versicherungsinstituts IBHS in South Carolina zertrümmern Wissenschaftler ganze Häuser in künstlichen Hurrikans. Erstaunliche Erkenntnis dieser spektakulären Experimente: Schon mit kleinem finanziellen Aufwand kann man die Stabilität von Häusern dramatisch verbessern.

Wilder Planet - Stürme

Natur+Reisen | 18.04.2019 | 13:20 - 14:05 Uhr
4/502
Lesermeinung
arte Der Basstölpel  verbringt die Sommermonate nahe der Küste und zieht dort seine Jungen auf. Im Herbst müssen diese ihre Flugkünste an den steilen Klippen beweisen, von denen sie sich in die Tiefe stürzen.

Ein Jahr in Kanadas Wildnis - Herbst

Natur+Reisen | 18.04.2019 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Auch der Schakal ist bestens an die Lebensbedingungen der Namib-WŸste angepasst.

Die Kunst der Anpassung - Die Namib-Wüste

Natur+Reisen | 19.04.2019 | 09:05 - 09:50 Uhr
3.3/5010
Lesermeinung
News
Es geht in die entscheidende Phase in der DEL: Sport1 zeigt das Auftaktspiel zum Playoff-Finale zwischen den Adlern Mannheim und dem EHC Red Bull München live. Los geht es am Donnerstag, 18. April, um 19.25 Uhr.

Die Adler Mannheim und der EHC Red Bull München stehen sich im DEL-Finale 2018/19 gegenüber. Ein Gro…  Mehr

Natascha Ochsenknecht hat die übertriebene Spendenbereitschaft nach dem Brand von Notre-Dame heftig kritisiert.

Natascha Ochsenknecht findet die Spendenaktion für den Wiederaufbau von Notre-Dame angesichts humani…  Mehr

Bob Dylan pflegt ein äußerst schwieriges Verhältnis zu seinen Fans und dem Rummel um seine Person.

Bob Dylan hat sich bei einem Konzert in Wien derart über das Verhalten des Publikums erzürnt, dass e…  Mehr

Schauspieler Alain Delon erhält in Cannes die Ehrenpalme.

Alain Delon wird in Cannes mit der Palme d'honneur ausgezeichnet. Diese Ehre wurde vor ihm erst neun…  Mehr

Doppeltes Babyglück bei Sky: Laura Lutz und Esther Sedlaczek verabschieden sich in die Babypause.

Baby statt Fußball: Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek hat sich via Instagram vorerst von der Bundesli…  Mehr