Der Pazifische Feuerring

  • Die beiden Nachbarvulkane des Bezymianni, der Kliuchevskoi und der Kamen. In Kamtschatka gibt es derzeit 29 aktive Vulkane. Vergrößern
    Die beiden Nachbarvulkane des Bezymianni, der Kliuchevskoi und der Kamen. In Kamtschatka gibt es derzeit 29 aktive Vulkane.
    Fotoquelle: ZDF/Jürgen Hansen
  • Kamtschatka - das Land der Feuerberge. Die pazifische Erdplatte schiebt sich hier unter die eurasische Erdplatte. Dadurch sind 129 Vulkane auf der Halbinsel Kamtschatka entstanden, 29 von ihnen sind derzeit aktiv. Vergrößern
    Kamtschatka - das Land der Feuerberge. Die pazifische Erdplatte schiebt sich hier unter die eurasische Erdplatte. Dadurch sind 129 Vulkane auf der Halbinsel Kamtschatka entstanden, 29 von ihnen sind derzeit aktiv.
    Fotoquelle: ZDF/Jürgen Hansen
  • Der Bezymianni-Vulkan ist derzeit einer der aktivsten Vulkane Kamtschatkas. 1956 explodierte die gesamte Spitze des Vulkans und sandte binnen zwei Tagen Aschewolken rund um die Erde. Vergrößern
    Der Bezymianni-Vulkan ist derzeit einer der aktivsten Vulkane Kamtschatkas. 1956 explodierte die gesamte Spitze des Vulkans und sandte binnen zwei Tagen Aschewolken rund um die Erde.
    Fotoquelle: ZDF/Jürgen Hansen
  • Lava bei einem Ausbruch des Kilauea-Vulkans auf Hawaiis Big Island. Vergrößern
    Lava bei einem Ausbruch des Kilauea-Vulkans auf Hawaiis Big Island.
    Fotoquelle: ZDF/Jürgen Hansen
  • Blick vom Gipfel des Mauna Kea-Vulkans auf den aktiven Mauna Koa auf Hawaiis Big Island. Vergrößern
    Blick vom Gipfel des Mauna Kea-Vulkans auf den aktiven Mauna Koa auf Hawaiis Big Island.
    Fotoquelle: ZDF/Jürgen Hansen
  • Der Gipfel des Bezymianni-Vulkans. Er ist derzeit einer der aktivsten Vulkane Kamtschatkas. 1956 explodierte die gesamte Spitze des Vulkans und sandte binnen zwei Tagen Aschewolken rund um die Erde. Vergrößern
    Der Gipfel des Bezymianni-Vulkans. Er ist derzeit einer der aktivsten Vulkane Kamtschatkas. 1956 explodierte die gesamte Spitze des Vulkans und sandte binnen zwei Tagen Aschewolken rund um die Erde.
    Fotoquelle: ZDF/Jürgen Hansen
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Der Pazifische Feuerring

Infos
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2011
3sat
Fr., 06.07.
16:45 - 17:30
Folge 2, Kamtschatka, Hawaii und Alaska


Ein Teil des Pazifischen Feuerrings, der geologisch aktivsten Zone der Erde, führt von der Halbinsel Kamtschatka, auf der sich 29 aktive Vulkane befinden, über Hawaii bis nach Alaska. 1912 fand dort die stärkste Eruption des 20. Jahrhunderts statt. Kamtschatka liegt im äußersten Osten Russlands. Zu Sowjetzeiten militärisches Sperrgebiet, ist die Insel auch heute kaum besiedelt. Die Pazifische Erdplatte schiebt sich dort unter die Eurasische Platte. Die Filmemacher begleiten eine russisch-amerikanische Expedition an den Bezymianny-Vulkan, der 1956 explodierte und binnen weniger Tage Aschewolken rund um den Globus sandte. Die Vulkane der Halbinsel sind gefährlich, vor allem für die Luftfahrt: Kamtschatka liegt auf der Hauptflugroute von Asien nach Nordamerika. Im Schatten der Vulkane leben Korjaken, Itelmenen und Ewenen, die Ureinwohner Kamtschatkas. Nur noch wenige erinnern sich an die Vulkan-Legenden ihrer Vorfahren. Hawaii liegt zwar nicht am Pazifischen Feuerring, aber im Zentrum der pazifischen Erdplatte, die unter Kamtschatka und den Aleuten versinkt und die Vulkane dort entstehen lässt. Don Swanson ist Vulkanwissenschaftler am Hawaiian Volcano Observatory. Ihm gelang es durch die Untersuchung traditioneller Lieder und Gedichte der Ureinwohner Hawaiis, vergangene Ereignisse am Kilauea-Vulkan nachzuweisen, die bisher von der Wissenschaft nicht erkannt worden waren. Wenige Tage vor Beginn der Dreharbeiten gab es erneut eine heftige Eruption. So gelangen faszinierende Aufnahmen von bedrohlichen Lavamassen. In Alaska begleiten die Filmemacher ein Team amerikanischer Vulkanologen an den Augustine-Vulkan, einen der aktivsten Vulkane des US-Bundesstaats. Entlang der Aleuten, einer Inselkette zwischen Alaska und Asien, befindet sich eine gigantische Vulkankette. 1912 explodierte dort der Vulkan Novarupta und verwüstete ein riesiges Gebiet. Zehntausende Menschen mussten damals evakuiert werden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Landschaft rund um den Wörthersee.

Wörthersee - Bühne für Tier und Mensch

Natur+Reisen | 06.07.2018 | 04:55 - 05:40 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Blick auf die Plaza de España in Sevilla.

Andalusien - Wo Spaniens Seele wohnt - Eine Reise von Sevilla bis Ronda

Natur+Reisen | 06.07.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3/501
Lesermeinung
3sat .

Hawaii - Zwischen Aloha und Amerika

Natur+Reisen | 07.07.2018 | 05:30 - 06:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Frank Rosin darf in seiner neuen Koch-Show wieder selbst den Kochlöffel schwingen. Und hoffentlich auch die Pfunde purzeln lassen - sonst wird's nichts mit dem Finaleinzug.

Frank Rosin bekommt eine weitere Show im Programm von kabel eins: Der Sternekoch stellt sich in "Ros…  Mehr

Bildersatter Sündenpfuhl des Jahres 1929: Deutschlands teuerste Serie "Babylon Berlin" feiert nun ihre Free-TV-Premiere.

Der Termin für die Free-TV-Premiere von Tom Tykwers Serie "Babylon Berlin"steht fest: Das Erste zeug…  Mehr

ProSieben zeigt ab Winter das US-Format "Masters of Dance" auf einem Sendeplatz am Donnerstagabend.

RTL hat "Let's Dance", ProSieben künftig "Master of Dance": Der Münchener Sender hat die Rechte an d…  Mehr

Matthias Killing moderiert seit 2009 das "SAT.1-Frühstücksfernsehen". Nun springt er für den Sender auch bei "Fort Boyard" ein.

Die Abenteuershow "Fort Boyard" feiert voraussichtlich schon im Herbst ihr TV-Comeback bei Sat.1. Mo…  Mehr

Günther Jauch (links), Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk dürfen die neue RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" moderieren. Allerdings erfahren sie immer erst am Anfang jeder neuen Folge, wer das Moderatoren-Ruder übernimmt.

Die RTL Mediengruppe hat auf den Screenforce Days in Köln ihren Plan für die kommende TV-Saison vorg…  Mehr