Der Skandal um die Neue Heimat

  • Horst Schiesser (M), Berliner Brotfabrikant, bei einer Pressekonferenz am 2. Oktober 1986 in Hamburg. Der Unternehmer hatte im September 1986 190000 Wohnungen des gewerkschaftseigenen Wohnungsbaukonzerns "Neue Heimat" für den symbolischen Preis von einer Mark gekauft. (l-r) M. Knöffel, G. Wurche, H. Schiesser, J. Havenstein, H. Lahmann. | Verwendung weltweit Vergrößern
    Horst Schiesser (M), Berliner Brotfabrikant, bei einer Pressekonferenz am 2. Oktober 1986 in Hamburg. Der Unternehmer hatte im September 1986 190000 Wohnungen des gewerkschaftseigenen Wohnungsbaukonzerns "Neue Heimat" für den symbolischen Preis von einer Mark gekauft. (l-r) M. Knöffel, G. Wurche, H. Schiesser, J. Havenstein, H. Lahmann. | Verwendung weltweit
    Fotoquelle: © dpa Verwendung weltweit
  • Ausstellung NeueHeimat  Vietor stellte Projekt Alsterzentrum vor 1967 Vergrößern
    Ausstellung NeueHeimat Vietor stellte Projekt Alsterzentrum vor 1967
    Fotoquelle: © Hamburger Architekturarchiv
  • Der Skandal um die Neue Heimat Vergrößern
    Fotoquelle: © Spiegel Geschichte
Info, Gesellschaft + Soziales
Der Skandal um die Neue Heimat

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
Spiegel Geschichte
Di., 29.10.
02:35 - 03:25
Folge 2, Der Schock


"Wenn Sie wollen, können Sie bei uns eine ganze Stadt bestellen" - mit diesem Slogan warb der Wohnungsbaukonzern Ende der 60er Jahre für seinen neuen Geschäftszweig, den Städtebau. Die Neue Heimat liefert nicht mehr nur Wohnungen, sondern auch Schulen, Kindergärten, Verwaltungsgebäude und Einkaufszentren. Sie prägt mit ihren Bauten das Gesicht der Bundesrepublik. "Urbanität durch Dichte" war das neue Schlagwort. Stadtteile für mehrere zehntausend Menschen entstehen in Kiel, Hamburg, Bremen, Frankfurt oder München. Die Großsiedlungen gelten rasch als soziale Brennpunkte.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Ama-San auf dem Weg zum Arbeitsplatz

Ama-San - Die Frauen des Meeres - Die Frauen des Meeres

Info | 28.10.2019 | 22:25 - 00:05 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Thailand ist ein sehr armes Land – Tukta arbeitet jeden Tag stundenlang in einem Reisfeld um ihre Familie zu versorgen.

Happy - Mein Vater, die Thaifrau und ich

Info | 28.10.2019 | 23:05 - 00:30 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Erst die Miete, dann die Moral?

TV-Tipps Erst die Miete, dann die Moral?

Info | 28.10.2019 | 23:30 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Im Bestseller "Tyll" (2017) erzählt Autor Daniel Kehlmann die Geschichte des Gauklers und Provokateurs Tyll Ulenspiegel während des 30-jährigen Krieges.

Netflix erweitert sein Portfolio um weitere Bestselleradaptionen, die aufhorchen lassen. Unter ander…  Mehr

Tennis-Profi Andrea Petkovic wird Moderatorin bei der "ZDF SPORTreportage".

Zweitjob für Andrea Petkovic: Die Tennisspielerin wird ab sofort nicht nur auf dem Court, sondern au…  Mehr

Timur Ülker ist zum zweiten Mal Vater geworden. Das verkündete der "GZSZ"-Star via Instagram.

Timur Ülker und seine Freundin Caroline sind Eltern geworden. Mit einem Post auf Instagram verkündet…  Mehr

Peter Maffay hält sich öfter in Halle auf, da seine Lebensgefährtin aus der Stadt in Sachsen-Anhalt kommt. Vom Attentat zeigt er sich in der Talkshow "3nach9" geschockt.

Sänger Peter Maffay zeigt sich bei "TALK am Dienstag" geschockt vom Anschlag auf eine Synagoge in Ha…  Mehr

Neil Patrick Harris hat eine Rolle im vierten Teil der "Matrix"-Reihe ergattert. Bekannt wurde der Schauspieler vor allem durch seine Rollen des Barney Stinson in der Sitcom "How I Met Your Mother".

Schauspieler Neil Patrick Harris wird im vierten Teil der "Matrix"-Reihe eine Rolle an der Seite von…  Mehr