Der Südwesten von oben

  • Die Saar mit Schloss Saareck im Hintergrund. Vergrößern
    Die Saar mit Schloss Saareck im Hintergrund.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Vidicom
  • Die Villa Borg bei Perl. Vergrößern
    Die Villa Borg bei Perl.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Vidicom
  • Keltischer Ringwall bei Otzenhausen. Vergrößern
    Keltischer Ringwall bei Otzenhausen.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Vidicom
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Der Südwesten von oben

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2015
3sat
Mo., 03.09.
16:15 - 17:00
Das Saarland


In beeindruckenden Bildern zeigt der Film die Landschaften, Städte und Dörfer des Saarlandes aus der Vogelperspektive. Denn so manches offenbart sich erst in der Betrachtung von oben. Seinen historischen Aufstieg erlebte das heutige Saarland nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1871. Bergwerke und Stahlhütten zogen immer mehr Menschen an die Saar. Die Bodenschätze machten das Land aber auch zu einer begehrten Beute. Noch weit in die 1950er-Jahre hinein war die junge Bundesrepublik für die Saarländer Ausland; ihre Währung war der alte Franc. Erst 1956 wurde die saarländische Staatszugehörigkeit abgeschafft, und im Januar 1957 erfolgte der Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland. So gesehen fand die "erste deutsche Einheit" im Westen statt. Die Film-Reise durch das kleinste der deutschen Flächenbundesländer führt diese Brüche und historischen Spuren vor Augen. Am Hunsrück bei Nonnweiler ist der Hunnenring nur aus der Luft in seinen Dimensionen zu erkennen. Nicht nur die Kelten haben ihre Spuren im Saarland hinterlassen. Weltweit gibt es keine zweite so vollständig rekonstruierte Römervilla wie die Römervilla Borg bei Perl. Helikopter-Aufnahmen eröffnen eine völlig neue Perspektive auf das Saarland, etwa von der stillgelegten Völklinger Hütte, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, oder von der noch in Betrieb befindlichen Dillinger Hütte. Aus der Luft zeigt sich die Symbolhaftigkeit, die Eisen und Stahl für die saarländische Industriegeschichte besitzen, am eindrücklichsten. Von der einstigen Bedeutung des Kohlebergbaus erzählen künstliche Berge, geformt aus Abraum, insgesamt 42 an der Zahl. Seit 40 Jahren steckt das Saarland im Strukturwandel; auch die zunehmende Nutzung von Sonnen- und Windenergie zeigt sich aus der Luft. Beeindruckend von oben, wenn auch von geringer Bedeutung: die Nutzung von Wasserkraft, etwa in Rehlingen. Die unverwechselbare Landmarke des Bundeslandes ist jedoch die Saarschleife, die sich elegant um einen bewaldeten Hügel spannt. Von dort ist es nur ein Katzensprung nach Mettlach, wo eine ehemalige Benediktinerabtei den Hauptsitz der Porzellan-Dynastie Villeroy & Boch beherbergt. Richtung Luxemburg hat das Saarland auch ein paar Kilometer Moselufer abbekommen; und auf der anderen Seite der Grenze liegt ein idyllisches Winzerdorf, das große europäische Geschichte geschrieben hat: Schengen. Über die Saar, die nicht zuletzt die Karriere des Saarlandes in der Montanunion begründete, nähert sich der Film den Städten. Auch der Name der Landeshauptstadt hat mit dem Fluss zu tun: Saarbrücken. Ihre malerische Altstadt mit dem St. Johanner Markt und dem Brunnen des Barockbaumeisters Stengel stehen für das, was Besucher aus anderen Bundesländern oft als "Klein-Frankreich an der Saar" fasziniert.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Die Hafenstadt Ajaccio - Endstation der korsischen Gebirgsstrecke.

Mit dem Zug durch Korsika

Natur+Reisen | 03.09.2018 | 14:30 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die Gesangsgruppe Marewrew versucht, die Traditionen der Ainu aufrechtzuerhalten.

Japan von oben - Wilder Norden

Natur+Reisen | 03.09.2018 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Boot auf einer Wasserstraße in Straßburg.

Zu Gast in Frankreich - Elsass, Bordeaux und Savoyen

Natur+Reisen | 04.09.2018 | 11:55 - 12:40 Uhr
2/501
Lesermeinung
News
Elias Decker (Jens Atzorn) muss sich erst an seinen ungleichen Kollegen, den Hund Rocky, gewöhnen. Die Serie "Der Bulle und das Biest" wird bis Januar 2019 in Berlin gedreht.

Ein Hund im Polizeidienst – dieses Konzept ist nicht neu, aber häufig erfolgsversprechend. SAT.1 ste…  Mehr

Moderator Kai Pflaume und die Teamkapitäne Bernd Hoëcker und Elton.

Die ARD-Quizshow "Wer weiß denn sowas?" macht derzeit Pause. Doch die Fans können beruhigt sein: Kai…  Mehr

Moderator Matthias Killing auf "Fort Boyard". Vier neue Folgen des atlantischen Spielshow-Dinos laufen bei SAT.1 ab Mittwoch, 5. September, 20.15 Uhr.

"Fort Boyard" ist der erfolgreichste Show-Export Frankreichs. Im September bringt SAT.1 die Abenteue…  Mehr

Martina Hill irritierte mit ihren "Knallerfrauen"-Sketchen derart, dass man ihre vier Staffeln des Programms getrost als eine der besten deutschen Comedy-Formate aller Zeiten bezeichnen darf. Nun "darf" sie auf die große Showbühne unter eigenem Namen.

Ihre Kult-Comedy "Knallerfrauen", von der zwischen 2011 und 2015 vier Staffeln bei SAT.1 liefen, ist…  Mehr

Eine Szene aus dem neuen Intro von "DuckTales".

Bislang gab es die Neuauflage der Zeichentrickserie "DuckTales" nur im Pay-TV zu sehen. Nun startet …  Mehr