Der Wiesn-Kasperl

  • Kinder im Kasperltheater früher und heute. Vergrößern
    Kinder im Kasperltheater früher und heute.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Seit 1973 ist Ludwig Trollmann mit dem Kasperl auf der Wiesn. Vergrößern
    Seit 1973 ist Ludwig Trollmann mit dem Kasperl auf der Wiesn.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Kinder im Kasperltheater früher und heute. Vergrößern
    Kinder im Kasperltheater früher und heute.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Kinder im Kasperltheater früher und heute. Vergrößern
    Kinder im Kasperltheater früher und heute.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Seit 1973 ist Ludwig Trollmann mit dem Kasperl auf der Wiesn. Vergrößern
    Seit 1973 ist Ludwig Trollmann mit dem Kasperl auf der Wiesn.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Seit 1973 ist Ludwig Trollmann mit dem Kasperl auf der Wiesn. Vergrößern
    Seit 1973 ist Ludwig Trollmann mit dem Kasperl auf der Wiesn.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Report, Dokumentation
Der Wiesn-Kasperl

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2004
BR
So., 07.10.
13:30 - 14:00


Ludwig Trollmann stammt aus einer alten Münchner Schaustellerfamilie. Schon Anfang der 1920er-Jahre waren seine Großeltern mit einem Hausiererkarren auf die Wiesn gezogen. Seither haben die Trollmanns und Gauklers, wie sich die Familie mütterlicherseits schreibt, noch bei keinem Oktoberfest gefehlt. Ob Kasperltheater oder Kinderkarussell, Geisterbahn, Teufelsrad, Schießstand, Spickerwagen oder Wurfbude - es gibt kaum ein Jahrmarktsgeschäft, das der Trollmann Wiggerl noch nicht betrieben hätte. Sybille Krafft hat den "Wiesn-Kasperl" besucht und ihm zugeschaut bei seinem Spiel mit Gretel und Großmutter, Räuber und Zauberer, Sepperl und Sparifankerl. Erfahren hat sie nicht nur, dass beim Kasperl alle Guten bayerisch und alle Bösen hochdeutsch reden, sondern dass die Stücke auch viel friedfertiger geworden sind: Statt einer saftigen Watschn gibt's für Tod und Teufel heute nur noch ein Hirnbatzl und der Räuber wird nicht mehr mit der Pretschn verhauen, sondern mit einem Schmetterlingsnetz gefangen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTL Upcycling-Experte Thomas Klotz zeigt, wie aus scheinbar wertlosem Sperrmüll kunstvolle Liebhaberstücke werden.

Schätze aus Schrott

Report | 07.10.2018 | 14:40 - 15:40 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR Von links: Dr. Gabriele Weishäupl, ehemalige Fremdenverkehrsdirektorin der Stadt München, und Moderator Michael Harles.

Meine Wiesn - Ein Bummel mit Gabriele Weishäupl

Report | 07.10.2018 | 15:00 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die Monate währenden Feste und der morbide Prunk des Karnevals In Venedig waren die Vorboten eines schmerzhaften Erwachens.

Venedig, Stadt der Sehnsucht

Report | 07.10.2018 | 15:35 - 16:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
TV-Regisseur Kai Tilgen blickt in seinem Buch "Wie ich mir meinen Platz in der Fernsehhölle verdient habe" hinter die Kulissen des Fernsehgeschäfts.

Ein TV-Regisseur verrät in seinem Buch, wie es hinter den Kulissen von Casting-Shows wie "DSDS" zuge…  Mehr

Lars Steinhöfel (links) und Dominik Schmitt sind seit einem Jahr ein Paar.

"Unter uns"-Fans kennen Lars Steinhöfel als "Easy". Nun hat der Schauspieler bei Instagram sein priv…  Mehr

Popo-Wackeln bei "Die Höhle der Löwen": Mit "TwerXout" möchten Kristina Markstetter und Rimma Banina einen neuen Fitnesstrend schaffen.

Mit einer ungewöhnlichen Geschäftsidee wollen zwei Gründerinnen die "Löwen" zu einer Investition ver…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Mel Gibson dreht einen Westernklassiker neu.

Der Western "The Wild Bunch" war im Original ziemlich brutal und wurde wegen der exzessiven Gewaltda…  Mehr