arte
Der Wolfsjunge
Spielfilm, Drama • 19.10.2020 • 22:00 - 23:20
Lesermeinung
JEAN-PIERRE CARGOL (VICTOR)
FRANÇOIS TRUFFAUT (DR. JEAN ITARD, LI.), JEAN-PIERRE CARGOL (VICTOR, MITTE), JEAN DASTÉ (PROF. PHILIPPE PINLE, RE.)
Entdeckung der Welt: Jean-Pierre Cargol als Victor, der Wolfsjunge (Copyright SRF/MGM)
Kennenlernen: Jean-Pierre Cargol als Victor, der Wolfsjunge, François Truffaut als Doktor Jean Itard (Copyright SRF/MGM)
Originaltitel
L'enfant sauvage
Produktionsland
F
Produktionsdatum
1970
Altersfreigabe
12+
DVD-Start
Do., 15. Mai 2003
Spielfilm, Drama

Der Wolfsjunge

1798 wurde bei Aveyron ein etwa 12-jähriger, wild aufgewachsener und gehörloser Knabe eingefangen und später nach Paris gebracht. Als alle Erziehungsversuche in der Gehörlosenschule von Paris scheitern, nimmt Dr. Jean Itard den "Wolfsjungen" in seine Obhut und zieht mit ihm aufs Land, nach Batignolles. Gemeinsam mit seiner Haushälterin Madame Guérin versucht er in unablässigem pädagogisch-psychologischen Bemühen, das bisher nie erwachte Kontaktvermögen des Jungen zu wecken. Sie geben ihm den Namen Victor und lehren ihn nach und nach, unter Menschen zu leben, zu lesen, zu schreiben, bei Tisch zu essen. Durch die intensive Zuwendung lernt er nach und nach bestimmte Handgriffe wie Erbsen schälen, Holz sägen und den Tisch zu decken, die ihm offensichtlich sogar Freude bereiten. Ausserdem stellt die Haushälterin fest, dass Victor einen ausgeprägten Ordnungssinn hat und Gegenstände immer an den Platz zurücklegt, an dem sie am Vortag lagen. Dr. Itard versucht unermüdlich und mit viel Einfühlungsvermögen, den Jungen spielerisch an die Sprache heranzuführen. Um seine moralische Empfindsamkeit zu testen, geht Dr. Itard sogar so weit, ihn in ungerechter Weise zu bestrafen ... Der Film ist in einem fast dokumentarischen Stil in Schwarz-Weiß gedreht und gehört zu den Schlüsselwerken Truffauts. "Truffauts schlichter Film, der tagebuchartig dem Bericht des Arztes folgt, ist ein menschlich und künstlerisch eindrucksvolles Dokument des Glaubens an eine gewisse Entwicklungsfähigkeit jedes Menschen." (Filmdienst)
Das beste aus dem magazin
Am 31. Oktober ist Halloween.
News

Die besten Gruselfilme zu Halloween

Im Stream oder im TV: prisma präsentiert ausgewählte Gruselfilme und -serien für die Halloweennacht am 31. Oktober.
Sibermond veröffentlicht "SCHRITTE extended" mit vier neuen Songs.
Tipps

Silbermond-Album "SCHRITTE Extended" zu gewinnen

Vor einem Jahr eroberten Silbermond mit ihrem sechsten Album "Schritte" Platz eins der deutschen Charts. Nun veröffentlicht die Band eine um vier Songs erweiterte Neuauflage. prisma verlost drei CDs.
Barnaby Metschurat spielt Oliver Manlik.
News

Ein Bösewicht zum lieb haben

Zugegeben: Der Stuttgarter Tatort zählt zu meinen Lieblingen. Wie sehr die beiden Kommissare Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) aufeinander abgestimmt sind, wie Lannert seinen oft ein wenig über das Maß hinausgehenden jungen Kollegen immer wieder aufs Neue in seinem braunen Porsche 911 Targa emotional einfängt – wunderbar!
Jan Böhmermann
News

"Fernsehen macht einsam"

Jan Böhmermann moderiert das ZDF Magazin Royale. Im Interview mit prisma erklärt er, warum man Witze über Corona machen kann und warum er nicht der nächste Thomas Gottschalk sein will.
Warm gefütterte Jacken mit Lammfell-, Teddy- oder Pelz-Optik liegen im Trend. Mit Mustern werden sonst eher eintönige Winterlooks aufgelockert – wie zum Beispiel hier beim Outfit von Gerry Weber.
Ratgeber

Kuschelig-warm und gerne gemustert

Die Tage werden kürzer und es wird merklich kälter. Zum Glück gibt es aber kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Die aktuellen Modetrends halten auch an kalten Tagen warm – und sehen dabei gut aus.
Vorher-Nachher-Bild.
Ratgeber

Top gestylt zum Starfotografen

Bei Princess for one day werden Sie von handverlesenen Profis gestylt. Von Starfotograf Guido Karp (u.a. Robbie Williams, Rolling Stones, Helene Fischer) gibt es dazu das Foto Ihres Lebens.