Der Zauber von Malèna

Spielfilm, Drama
Der Zauber von Malèna

Infos
Originaltitel
Malèna
Produktionsland
Italien
Produktionsdatum
2000
Kinostart
Do., 01. März 2001
Servus TV
Heute
22:10 - 23:45


Für den 13-Jährigen Renato ist sie die Frau seiner Träume. Seit der Teenager die junge, hübsche Malèna das erste Mal in seinem sizilianischen Heimatdorf gesehen hat, steht sie im Mittelpunkt seiner Sehnsüchte und sexuellen Fantasien. Noch dazu ist Malèna allein, denn ihr Mann dient zu Beginn des Zweiten Weltkriegs als Soldat für die italienische Armee in Nordafrika. Eines Tages wird bekannt, dass Malenàs Gatte gefallen sei. Für die Männer im Dorf wird die attraktive Witwe vermehrt zum Objekt der Begierde. Wenig später macht das Gerücht die Runde, Malèna hätte eine Liebesbeziehung mit einem verheirateten Mann angefangen. Obwohl sie von den Vorwürfen freigesprochen wird, bleibt an Malèna der Ruf einer "Femme fatale" haften. Hilflos muss Renato zusehen, wie Eifersucht, Vorurteile und Neid gegenüber der schönen Frau zunehmen. Doch dann beginnt der Junge, sich an den Feinden Malènas zu rächen. Bereits mit seinem Erstling "Cinema Paradiso" konnte Regisseur Giuseppe Tornatore zahlreiche Preise und Auszeichnungen einheimsen, unter anderem den Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Wie sein Debüt spielt auch das einfühlsam inszenierte Drama "Der Zauber von Malèna" in Sizilien, der Heimat des in Bagheria bei Palermo geborenen Tornatore. Die Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs auf die Mittelmeer-Insel, insbesondere die durch den Faschismus befeuerte Stimmung aus Hass und Missgunst, bilden den Hintergrund für diese Geschichte einer unmöglichen Liebe zwischen dem pubertierenden Renato und der faszinierend schönen Malèna (perfekt verkörpert von Film-Diva Monica Bellucci). Die stimmungsvolle Filmmusik stammt von Komponisten-Legende Ennio Morricone. (OT: Malèna)

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Der Zauber von Malèna" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Der Zauber von Malèna"

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Laura (Lola Dueñas) und Daniel (Pablo Pineda) verstehen sich prächtig.

Me Too - Wer will schon normal sein?

Spielfilm | 18.07.2018 | 02:45 - 04:20 Uhr
Prisma-Redaktion
3.5/506
Lesermeinung
ARD Der Ganove Gabriel (François Cluzet) träumt davon, mit Nathalie (Marie Denarnaud) ein sorgenfreies Leben zu führen.

Ungleiche Brüder

Spielfilm | 23.07.2018 | 00:30 - 02:13 Uhr
Prisma-Redaktion
1.5/502
Lesermeinung
HR Moses (Chris April, li.) und der kleine Sem (Mpho Nokubeka) zeigen Hanna (Christine Neubauer) ihre afrikanische Heimat.

Meine Heimat Afrika

Spielfilm | 24.07.2018 | 12:50 - 14:20 Uhr
3.4/505
Lesermeinung
News
Aufhören? Wieso? Mit seiner Ankündigung, sich auch mit 80 nicht zur Ruhe setzen zu wollen, sorgt Medienmogul Logan Roy (Brian Cox) in "Succession" für Ärger.

Die neue HBO-Serie "Succession" ist ab dem 23. Juli 2018 bei Sky Atlantic HD zu sehen und zeigt eine…  Mehr

Szene aus dem Pflegeheim Wollomoos in Altomünster: In der Einrichtung leben chronisch Kranke und alte Menschen in größtmöglicher Freizügigkeit.

Unter dem Titel "Der Pflegeaufstand" hinterfragt die "Story im Ersten" das deutsche Pflegesystem. Im…  Mehr

Irmgard an ihrer früheren Wirkungsstätte im Wald bei bei Wackersdorf. In den 80er-Jahren war es für sie nicht einfach, Familie und Protest zu vereinbaren.

Die BR-Reihe "Lebenslinien" zeigt ein Porträt der heute 88-jährigen Irmgard Gietl, die einst nur für…  Mehr

Jesse (Kate Hudson, rechts) und Sandy (Jennifer Aniston) treffen sich auf dem Spielplatz und tauschen sich über ihre Erfahrungen als Mutter aus.

Das Erste zeigt "Mother's Day – Liebe ist kein Kinderspiel" als TV-Premiere und liefert damit zwei S…  Mehr

Er ist wieder da: Hulk Hogan (hier bei einem Auftritt im Jahr 2009) ist drei Jahre nach seinem Rauswurf offiziell zur WWE zurückgekehrt.

Wrestling-Superstar Hulk Hogan ist drei Jahre nach seinem Rausschmiss von der WWE begnadigt und wied…  Mehr