Der bayerische Bodensee

  • Hanna Autenrieth "tankt" jeden Tag aus dem See ihre Lebensenergie. Sie ist weltweit eine der wenigen Frauen, die eine Segelschule leitet. Sie machte ihr Hobby zum Beruf und verwirklichte vor 11 Jahren einen langgehegten Traum: Ihre eigene Segelschule mit Blick auf den Leuchtturm im Hafen von Lindau. Vergrößern
    Hanna Autenrieth "tankt" jeden Tag aus dem See ihre Lebensenergie. Sie ist weltweit eine der wenigen Frauen, die eine Segelschule leitet. Sie machte ihr Hobby zum Beruf und verwirklichte vor 11 Jahren einen langgehegten Traum: Ihre eigene Segelschule mit Blick auf den Leuchtturm im Hafen von Lindau.
    Fotoquelle: © BR/Süddeutsche TV GmbH/Anna Buck
  • Die Winzerfamilie Hornstein hat ihre Reben direkt am Ufer des Bodensees in Nonnenhorn. Sohn Simon (rechts) wird die Arbeit seines Vaters Roland eines Tages übernehmen. Vergrößern
    Die Winzerfamilie Hornstein hat ihre Reben direkt am Ufer des Bodensees in Nonnenhorn. Sohn Simon (rechts) wird die Arbeit seines Vaters Roland eines Tages übernehmen.
    Fotoquelle: © BR/Süddeutsche TV GmbH/Anna Buck
  • Ein See, zwei Bundesländer und drei Nationen – vereint durch das größte Gewässer Deutschlands, den Bodensee. Nur 18 Kilometer seiner Küste sind bayerisch: der Landkreis Lindau. Seine Geschichte ist einzigartig in Bayern. Vergrößern
    Ein See, zwei Bundesländer und drei Nationen – vereint durch das größte Gewässer Deutschlands, den Bodensee. Nur 18 Kilometer seiner Küste sind bayerisch: der Landkreis Lindau. Seine Geschichte ist einzigartig in Bayern.
    Fotoquelle: © BR/Süddeutsche TV GmbH/Anna Buck
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: © Bayern 3
Natur + Reisen, Land + Leute
Der bayerische Bodensee

Infos
Originaltitel
Bayern erleben
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2017
3sat
Sa., 23.05.
15:32 - 16:01


Ein See, zwei Bundesländer und drei Nationen, vereint durch das größte Gewässer Deutschlands: den Bodensee. Nur 18 Kilometer des Bodensee-Ufers sind bayerisch und zählen zum Landkreis Lindau. Die Geschichte des Bodensees ist einzigartig in Bayern. Nach dem Zweiten Weltkrieg erschafft hier die französische Besatzungsmacht für rund zehn Jahre ein eigenes, fast souveränes Staatskonstrukt. Das sorgt für eine Sonderstellung und für hohe Steuereinnahmen. Denn was im Rest von Bayern verboten ist, wird in Lindau kurzerhand erlaubt: zum Beispiel ein Spielcasino. Das "Monaco am Bodensee" folgt in der Nachkriegszeit seinen eigenen Regeln. Anneliese Spangehl hat diese Zeit noch miterlebt. Die Menschen hier leben noch heute von und mit dem See. Sie alle sehen ihn aus einem unterschiedlichen Blickwinkel. Der Bodensee ist eines der am besten erforschten Gewässer der Welt. Das Institut für Seenforschung unter Leitung von Dr. Harald Hetzenauer hat Daten, die 100 Jahre zurückreichen. Die Wissenschaftler haben den See genau vermessen und eine Animation erstellt, die bis in die Tiefe reicht, um seinen Geheimnissen auf den Grund zu gehen. Der See ist heute, ähnlich seinem Urzustand, sehr sauber - zu sauber für die Fische. Ihnen fehlt es an Nahrung. Weil sich die berühmten Felchen kaum noch in den Netzen der Berufsfischer finden, ist deren Zukunft existenziell bedroht. Roland Stohr aus Wasserburg, Sprecher der bayerischen Berufsfischer, will das nicht einfach so hinnehmen. Er kämpft - gegen Politiker, Wissenschaftler, Umweltschützer und vor allem für die nächste Generation seiner Zunft. Zum Landkreis Lindau gehört auch Nonnenhorn an der äußeren Grenze Bayerns zu Baden-Württemberg. Die Winzerfamilie Hornstein baut ihre Reben dort direkt am Ufer des Bodensees an. Das Weingebiet "bayerischer Bodensee" ist kaum bekannt, dabei sind die kiesigen Böden fruchtbar und verleihen dem Wein eine besondere Note. Auch Hanna Autenrieth lebt und arbeitet am Bodensee: Sie ist weltweit eine der wenigen Frauen, die eine Segelschule leitet. Einen Platz für ihre Schule mit Blick auf den Leuchtturm im Hafen von Lindau war ein lang gehegter Traum - und ein harter Kampf um Anerkennung, gegen die Konkurrenz und mit den Behörden. Denn bis 2010 war der Hafen noch offiziell Teil von Konstanz und Grund für Streit zwischen den Bundesländern. Was ihre Schüler heute bereits am ersten Tag lernen: Das Wetter wechselt am Bodensee innerhalb von Minuten; aus etwas Wind entwickelt sich schnell ein Sturm mit gefährlichem Wellengang.

Thema:

Heute: Der bayerische Bodensee



Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

tv.berlin Sehenswert Berlin

Sehenswert Berlin

Natur + Reisen | 03.06.2020 | 11:15 - 12:00 Uhr
3/501
Lesermeinung
tv.berlin Sehenswert Berlin

Sehenswert Berlin

Natur + Reisen | 03.06.2020 | 15:15 - 16:00 Uhr
3/501
Lesermeinung
arte "Ein Traum von Baum", "Die Altehrwürdigen." Die Araukarie wächst schon seit Millionen Jahren an den Ausläufern der chilenischen Anden. Die Dokumentation führt in den Nationalpark Villarrica nahe der kleinen Ortschaft Curarrehue. Ihren Spitznamen "Monkey Puzzle Tree" verdankt die Araukarie dem Kommentar eines Engländers um 1800, der meinte, diesen Baum mit seinen dolchartigen Blättern zu erklimmen, sei selbst für einen Affen eine kaum lösbare Aufgabe. Die Früchte des Baums, die Pińones, sind essbar. Die einheimischen Indiovölker, insbesondere der Mapuche-Stamm der Pehuenche, deren Bezeichnung sich vom Namen des Baumes herleitet, haben durch Ernte und Lagerung dieser Früchte als ihrem praktisch alleinigen Nahrungsmittel die rauen Winter in den Bergen überlebt. Im Senegal, südlich von Dakar, in einem kleinen Dorf namens Nianing, hat der Affenbrotbaum die Bewohner und ihre Kultur geprägt. Früher dienten die heiligen Bäume mit ihren kegelförmigen Stämmen dazu, die Griots, die traditionellen Geschichtenerzähler, in ihnen zu bestatten. Heute finden zahlreiche Tiere in dem kleinen Ökosystem des ausladenden Baumes Unterschlupf; die Dorfbewohner finden unter den schattigen Baobabs einen Ort der Geselligkeit. Die besondere Aura, die von den bis zu 600 Jahre alten Bäumen auszugehen scheint, hat sie bis heute vor der Rodung bewahrt. Die Chilenische Araukarie und der Afrikanische Affenbrotbaum spielen in den lokalen Traditionen seit Jahrtausenden eine wichtige Rolle: Als Refugium für mystische Wesen oder Verkörperung von Geistern sind sie eng mit der animistischen Auffassung der Natur und dem Ahnenkult der indigenen Völker verbunden.  SENDUNG: ORF3 - DO - 12.03.2020 - 12:30 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.

Ein Traum von Baum - Die Altehrwürdigen

Natur + Reisen | 03.06.2020 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
So sieht der U-Boot-Bunker Keroman 3 in Lorient von innen aus.

Die Bauweise von alten Bunkeranlagen erzählt viel über die jeweilige Zeit und die gefühlte Bedrohung…  Mehr

Der exzentrische Tierpark-Besitzer Joe Exotic kuschelte gerne mit seinen Raubkatzen. Dann wurde er dafür verurteilt, einen Mord in Auftrag gegeben zu haben - an Carole Baskin, die nun seinen Zoo übernehmen wird.

Ihr Streit wurde durch die Netflix-Doku-Serie "Großkatzen und ihre Raubtiere" weltbekannt, nun geht …  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

In der Rolle als C.J. Parker wurde Pamela Anderson zum Sex-Symbol - und ihr roter Badeanzug zum Kult.

Der rote Badeanzug aus "Baywatch" wurde zum Kult, seine Trägerin Pamela Anderson zur Ikone. Inzwisch…  Mehr

Hollywood-Schwergewicht George Clooney zeigt in seinem Essay für "The Daily Beast" klare Kante gegen Rassismus, den er als "Pandemie" in den USA bezeichnet.

Das brutale Vorgehen eines amerikanischen Polizisten und der Tod George Floyds wühlen die USA auf, a…  Mehr