Der erotische Blick - Johann Winckelmann

  • Johann Joachim Winckelmann (Jonas Müller-Liljeström) in seinem Element - in der Bibliothek des Reichsgrafen Heinrich von Bünau auf Schloss Nöthnitz bei Dresden. 1755 siedelte er nach Rom über, um Material für seine künftigen Schriften zu sammeln. Vergrößern
    Johann Joachim Winckelmann (Jonas Müller-Liljeström) in seinem Element - in der Bibliothek des Reichsgrafen Heinrich von Bünau auf Schloss Nöthnitz bei Dresden. 1755 siedelte er nach Rom über, um Material für seine künftigen Schriften zu sammeln.
    Fotoquelle: ARTE / Christel Fromm
  • Winckelmann (Jonas Müller-Liljeström, rechts) beim Essen mit seinem späteren Mörder in Triest, dem arbeitslosen Koch Arcangeli (David Pfannenschmidt). Vergrößern
    Winckelmann (Jonas Müller-Liljeström, rechts) beim Essen mit seinem späteren Mörder in Triest, dem arbeitslosen Koch Arcangeli (David Pfannenschmidt).
    Fotoquelle: ARTE / Christel Fromm
  • Der Koch und Zimmernachbar Francesco Arcangeli (David Pfannenschmidt) beging den Raubmord an Johann Winckelmann. Er hatte es auf dessen Reisekasse abgesehen. Vergrößern
    Der Koch und Zimmernachbar Francesco Arcangeli (David Pfannenschmidt) beging den Raubmord an Johann Winckelmann. Er hatte es auf dessen Reisekasse abgesehen.
    Fotoquelle: ARTE / Christel Fromm
Report, Dokumentation
Hommage zum 250. Todestag
Von Hans Czerny

Infos
Online verfügbar von 16/06 bis 14/09
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
arte
Sa., 16.06.
20:15 - 21:05


Die Doku erinnert an den Begründer der Kunstgeschichte und Archäologen, der die Nachahmung der griechischen Klassik empfahl.

"Edle Einfalt, stille Größe": Auf diesen Nenner wurde Johann Joachim Winckelmanns (1717 – 1768) Bekenntnis zur Klassik der Griechen handfest reduziert. Vor allem als Vater der baulichen Klassizistik – von den Bauten Schinkels in Berlin bis zum Capitol in Washington – wurde der Schustersohn aus Stendal berühmt. Winckelmann entdeckte in der Zeit des ausladenden Barock als Bibliothekar in Rom die Kunst der alten Griechen und Römer wieder und empfahl sie samt deren demokratischer Lebensweise zur Nachahmung. In eleganten Essays feierte er aber auch die griechische Plastik, wobei er sich offen zu seinen homoerotischen Neigungen bekannte. – Vor 250 Jahren, am 08. Juni 1768, wurde Winckelmann nach einer abgebrochenen Deutschlandreise in Triest Opfer eines schrecklichen Raubmords. ARTE erinnert aus diesem Anlass in einer üppigen Mischung aus Reenactment und Expertisen an den Begründer der modernen Kunstwissenschaft und dessen epochale Leistung. Autor Christian Feyerabend erzählt auch das dramatische Ende der Forscherlegende: Der Koch und Zimmernachbar Francesco Arcangeli beging den Raubmord an Johann Winckelmann. Er hatte es auf dessen Reisekasse abgesehen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Landschlachter Claus Brennecke und seine "fast Bio-Rinder".

die nordstory - Besser ohne Bio

Report | 17.08.2018 | 14:15 - 15:15 Uhr (noch 44 Min.)
3.41/5090
Lesermeinung
HR hallo hessen
Moderatorenteam

hallo hessen

Report | 17.08.2018 | 16:00 - 16:45 Uhr
3.05/5039
Lesermeinung
arte Der Seismologe Eric Larose erkundet den Edward-Bailey-Gletscher im Scoresby-Sund.

Grönland - Das Echo der Eisberge

Report | 17.08.2018 | 17:40 - 18:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Farim Koban (Jasper Engelhardt) und Hanns von Meuffels (Matthias Brandt).

"Polizeiruf 110: Das Gespenst der Freiheit" ist keiner dieser typischen Zeitgeist-Krimis. Er überzeu…  Mehr

Sechs von zwölf: Auch in diesem Jahr dürften sich die "PBB"-Kandidaten wieder alle Mühe geben, ordentlich Krawall zu machen.

Die vergangene Staffel von "Promi Big Brother" war die schwächste aller Zeiten. Entsprechend hoch is…  Mehr

Nicht ohne schöne Frau an seiner Seite: Klaus Lemke und seine Hauptdarstellerin Judith Paus, die schon in den letzten beiden Filmen des Regisseurs mitspielte.

Regisseur Klaus Lemke, Bad Boy des deutschen Films, spricht im Interview über seine Frauen, die Münc…  Mehr

Rennfahrerin Cora Schumacher zieht zu "Promi Big Brother". "Das ist quasi so etwas wie Urlaub von meinem Alltag", glaubt sie.

Die letzten drei Teilnehmer von "Promi Big Brother" wurden bis kurz vor dem Start geheimgehalten. Nu…  Mehr

In einem kurzen Clip, den RTL auf Twitter veröffentlichte, sieht man "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Fiesling Jo Gerner (Wolfgang Bahro) mit fahlem Gesicht unter der Erde liegen. Die Fans bangen nun: Stirbt das Urgestein wirklich den Serientod? Am Freitag, 17. August, 19.40 Uhr, RTL, wird die Frage wohl aufgelöst.

Das aschfahle Gesicht von Jo Gerner, der Rest des Körpers unter der Erde. Was wollen uns die Macher …  Mehr