Der geklonte Eiffelturm

  • Auch der Fake-Eiffelturm leuchtet nachts in allen Farben. Vergrößern
    Auch der Fake-Eiffelturm leuchtet nachts in allen Farben.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die chinesische Kopie des Eiffelturms befindet sich direkt neben einem Basketballplatz. Vergrößern
    Die chinesische Kopie des Eiffelturms befindet sich direkt neben einem Basketballplatz.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Kathedrale Notre-Dame kann man nicht nur in Paris bewundern -- sie findet sich auch in Yamoussoukro, der Hauptstadt der Elfenbeinküste. Vergrößern
    Die Kathedrale Notre-Dame kann man nicht nur in Paris bewundern -- sie findet sich auch in Yamoussoukro, der Hauptstadt der Elfenbeinküste.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Fast so schön wie das Original erstrahlt die Miniaturversion der Londoner Tower Bridge im chinesischen Suzhou. Sie ist ein beliebtes Motiv für Hochzeitsfotos. Vergrößern
    Fast so schön wie das Original erstrahlt die Miniaturversion der Londoner Tower Bridge im chinesischen Suzhou. Sie ist ein beliebtes Motiv für Hochzeitsfotos.
    Fotoquelle: ARTE France
  • In Dibai im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh wurde der Taj Mahal als Grabmal zum Andenken an eine verstorbene Frau nachgebaut. Vergrößern
    In Dibai im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh wurde der Taj Mahal als Grabmal zum Andenken an eine verstorbene Frau nachgebaut.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Der geklonte Eiffelturm

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 19/09 bis 18/11
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
arte
Mi., 19.09.
21:50 - 22:45
Vom Doppelleben berühmter Bauwerke


Ein Spaziergang durch Paris mitten in China, ein Vatikanbesuch an der Elfenbeinküste oder eine Bestattung in einem originalgetreuen Nachbau des Taj Mahal? Das alles ist möglich, seit immer mehr geklonte Bauwerke auf allen Kontinenten entstehen. Betrachtet man das vermeintlich neue Phänomen jedoch genauer, so wird deutlich, dass die Imitation berühmter Werke der Architektur so alt ist wie die Architektur selbst. Das Brandenburger Tor im Phantasialand oder der Eiffelturm in Las Vegas sind prägende Beispiele nachgebauter Stadtteile und Denkmäler, wie sie in diversen Freizeitparks stehen. Die entscheidende Neuheit der neuen Architektur-Klone liegt darin, dass sie begeh- und sogar bewohnbar sind. Die Dokumentation begleitet Menschen, die in Fake-Städten wohnen, arbeiten und Familien gründen. Warum ziehen sie in diese Nicht-Orte? Was ist so interessant an Nachbauten, die nicht an ihrem Ort, aber auch nicht wirklich woanders sind? Forscher beobachten eine "Disneylandisierung" des architektonischen Erbes aus Europa. Doch die Auslagerung von Kulturerbestätten schürt auch Ängste: Ist sie der Vorbote einer verschlossenen Welt ohne Tourismus, in der sich die Menschen mit Nachahmungen zufriedengeben? Oder ist sie nur eine - freilich extreme - Form des globalisierten Handels, die die kulturellen Grenzen nur noch stärker verwischt? Die Macher der Dokumentation besuchten die Klonstädte zusammen mit deren Bewohnern - und befanden sich überraschenderweise nicht in virtuellen Welten, sondern an lebendigen Orten, die von Architekten so gestaltet wurden, dass sich die Menschen dort wohlfühlen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF In Afghanistan hat Ayub M. nie die Schule besucht - jetzt macht er eine Ausbildung in Deutschland.

ZDFzoom - Neue Heimat, fremdes Land - Flüchtlinge in Deutschland

Report | 20.09.2018 | 03:15 - 03:45 Uhr (noch 2 Min.)
/500
Lesermeinung
WDR Lokalzeit - Logo

Lokalzeit Bergisches Land

Report | 20.09.2018 | 03:25 - 03:55 Uhr (noch 12 Min.)
3.33/503
Lesermeinung
RTL II Anna-Nicole Smith starb am 08. Februar 2007 im Alter von nur 39 Jahren aufgrund einer Überdosis Medikamente

Autopsie Spezial: Die letzten Stunden von Anna-Nicole Smith - Anna-Nicole Smith

Report | 20.09.2018 | 03:30 - 04:15 Uhr (noch 32 Min.)
3.67/503
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr