Der große Crash - Margin Call

  • Jared Cohen (Simon Baker), Sarah Robertson (Demi Moore), Will Emerson (Paul Bettany, 3. v. li.), Seth Bregman (Penn Badgley, 2. v. re.) und Peter Sullivan (Zachary Quinto, re.) besprechen die Lage. Vergrößern
    Jared Cohen (Simon Baker), Sarah Robertson (Demi Moore), Will Emerson (Paul Bettany, 3. v. li.), Seth Bregman (Penn Badgley, 2. v. re.) und Peter Sullivan (Zachary Quinto, re.) besprechen die Lage.
    Fotoquelle: © ZDF/ARD Degeto/Before the Door Pictures
  • Peter Sullivan (Zachary Quinto) und sein Kollege Seth Bregman (Penn Badgley, re.) arbeiten im Risikomanagement einer großen New Yorker Investmentbank. Vergrößern
    Peter Sullivan (Zachary Quinto) und sein Kollege Seth Bregman (Penn Badgley, re.) arbeiten im Risikomanagement einer großen New Yorker Investmentbank.
    Fotoquelle: © ZDF/ARD Degeto/Before the Door Pictures
  • John Tuld (Jeremy Irons), oberster Chef der Investmentbank, schreckt vor nichts zurück. Vergrößern
    John Tuld (Jeremy Irons), oberster Chef der Investmentbank, schreckt vor nichts zurück.
    Fotoquelle: © ZDF/ARD Degeto/Before the Door Pictures
  • Sam Rogers (Kevin Spacey, 4. v. li.) bereitet seine Mitarbeiter auf die kommenden Ereignisse vor. Vergrößern
    Sam Rogers (Kevin Spacey, 4. v. li.) bereitet seine Mitarbeiter auf die kommenden Ereignisse vor.
    Fotoquelle: © ZDF/ARD Degeto/Before the Door Pictures
Spielfilm, Thriller
Der große Crash - Margin Call

Infos
Originaltitel
Margin Call
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2011
Altersfreigabe
6+
Kinostart
Do., 29. September 2011
DVD-Start
Do., 23. Februar 2012
3sat
Fr., 06.03.
22:25 - 00:05


Auf einem ihm zugespielten USB-Stick findet Peter Sullivan Informationen, die zeigen, dass der Zusammenbruch des Finanzsystems bevorstehen könnte. Wie wird der Analyst damit umgehen? Regisseur J. C. Chandor wirft einen klug sezierenden Blick hinter die Hochglanzfassaden des Bankenwesens. Der 2012 für einen Drehbuch-Oscar nominierte Film, 2011 auch im Wettbewerb der Berlinale zu sehen, bietet faszinierendes Schauspielerkino. Peter Sullivan ist ein begnadeter Analyst, der 2008 seit Kurzem im Risikomanagement einer großen New Yorker Investmentbank arbeitet. Als sein erfahrener Mitarbeiter Eric Dale eines Tages im Zuge einer Entlassungswelle den Job verliert, bekommt Peter von ihm einen USB-Stick zugespielt, auf dem sich brisante Informationen befinden sollen. Dales letzter Rat an seinen jungen Kollegen lautet: "Sei vorsichtig!" Noch am selben Abend entschließt sich Sullivan, die auf dem Datenträger gespeicherten Berechnungen genauer unter die Lupe zu nehmen, und ist augenblicklich alarmiert: Wie sich herausstellt, hat die Bank massenweise falsch bewertete und damit wertlose Immobilienkredite angehäuft. Würde dieser Zustand durch einen sogenannten Margin Call - einen Aufruf zur Aufstockung der Sicherheitsleistung - aufgedeckt, bedeutete dies das Ende des Unternehmens: Die Firma wäre pleite. Peter Sullivan reagiert sofort und holt seinen direkten Vorgesetzten, den zynischen Lebemann Will Emerson, aus dessen Feierabend. Auch dieser erkennt den Ernst der Lage. Nach und nach versammelt sich die gesamte Führungsriege in den Chefetagen des geschäftseigenen Wolkenkratzers, um die höchst bedrohliche Situation in Augenschein zu nehmen: Es zeigt sich, dass der altgediente, mittlerweile der Resignation zugeneigte Executive Sam Rogers längst eine derart katastrophale Entwicklung in Betracht gezogen hatte, seine Warnungen jedoch in den Wind geschlagen wurden. Nun steht das Unternehmen mit dem Rücken zur Wand, und die verantwortlichen Entscheidungsträger erwarten mit nervöser Spannung das Machtwort ihres obersten Vorgesetzten, des CEO und Firmeneigners John Tuld, der mitten in der Nacht in einem Helikopter eingeflogen wird. Tuld analysiert die heikle Sachlage mit eiskaltem Geschäftssinn und beschließt, die Reißleine zu ziehen: Noch am nächsten Morgen sollen alle faulen Kredite abgestoßen werden, um die eigene Haut zu retten - koste es, was es wolle.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Der große Crash - Margin Call" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Der große Crash - Margin Call"

Das könnte Sie auch interessieren

Tele 5 Sitzen im selben Zug: der halbseidene Geschäftsmann Kampmann (Diether Krebs, r.) und sein Sohn Mark (Christian Kahrmann, l.) ...

Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding

Spielfilm | 07.03.2020 | 02:10 - 03:50 Uhr
Prisma-Redaktion
3.53/5015
Lesermeinung
Sky Nostalgie Hanover Street

Das tödliche Dreieck

Spielfilm | 07.03.2020 | 09:55 - 11:45 Uhr
Prisma-Redaktion
3/500
Lesermeinung
Sky Cinema L-R: Julia Knight (Lena Headey),  Ricky Knight (Nick Frost)

Fighting With My Family

Spielfilm | 07.03.2020 | 16:10 - 18:00 Uhr
1/501
Lesermeinung
News
In der fünften Staffel von "Das große Promibacken" zeigen acht Prominente ihr Können in der Küche. Wir stellen die acht Kandidaten vor.

Acht Prominente wagen sich an die Rührschüssel und treten in der neuen Staffel der SAT.1-Sendung "Da…  Mehr

In der zehnten Staffel von "Der Bachelor" wird noch mehr geknuscht als sonst. Wir geben Ihnen einen Überblick.

Ein Mann, 22 Frauen: "Bachelor" Sebastian Preuß will mit Hilfe von RTL seine Traumfrau finden. Wer e…  Mehr

GNTM-Kandidatin Lijana versucht, beim Fotoshooting eine spektakuläre Pose zu finden.

Bei einem Casting in München hat Heidi Klum ihre Kandidatinnen für "Germany's next Topmodel" gefunde…  Mehr

14 Promi-Kandidaten stellen sich auch 2020 der Herausforderung "Let's Dance". In unserer Bildergalerie erfahren Sie mehr über die Teilnehmer.

Die Tanzshow "Let's Dance" ist für RTL ein verlässlicher Quotenbringer. Auch 2020 wird es wieder ein…  Mehr

Das sind die Stars der Neuauflage von "Vier Hochzeiten und ein Todesfall", die ab 18. März bei VOX zu sehen ist: (von links) Gemma (Zoe Boyle), Duffy (John Paul Reynolds), Maya (Nathalie Emmanuel), Kash (Nikesh Patel), Zara (Sophia La Porta), Ainsley (Rebecca Ritterhouse) und Craig (Brandon Mychal Smith).

"Vier Hochzeiten und ein Todesfall" feiert ein Comeback im Serien-Format. Hugh Grant wird zwar fehle…  Mehr