Der lange Abschied von der Kohle

  • Produktionschef für den Kohleabbau Michael Göge (M) unterhält sich mit seinen Kumpeln im Streb Zollverein 1200 Meter unter der Erde im Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop. Vergrößern
    Produktionschef für den Kohleabbau Michael Göge (M) unterhält sich mit seinen Kumpeln im Streb Zollverein 1200 Meter unter der Erde im Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop.
    Fotoquelle: phoenix/WDR/Werner Kubny Filmproduktion/Bastian Barenbrock
  • - Bergwerk Auguste Victoria, Schacht 8. Vergrößern
    - Bergwerk Auguste Victoria, Schacht 8.
    Fotoquelle: phoenix/WDR/Werner Kubny Filmproduktion/Bastian Barenbrock
  • - Bergmann Matthias Emke auf Zeche Victoria. Vergrößern
    - Bergmann Matthias Emke auf Zeche Victoria.
    Fotoquelle: phoenix/WDR/Werner Kubny Filmproduktion/Bastian Barenbrock
  • Die drei Bergleute Bernd Blosze (l), Matthias Ehmke und Ilhan Yaldiz (r) in der Waschkaue der Zeche Auguste Victoria, zwei Wochen vor der Schließung des Bergwerkes. Vergrößern
    Die drei Bergleute Bernd Blosze (l), Matthias Ehmke und Ilhan Yaldiz (r) in der Waschkaue der Zeche Auguste Victoria, zwei Wochen vor der Schließung des Bergwerkes.
    Fotoquelle: phoenix/WDR/Werner Kubny Filmproduktion/Bastian Barenbrock
Report, Dokumentation
Der lange Abschied von der Kohle

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
Phoenix
So., 16.12.
01:30 - 03:00


Zwar sind die meisten Zechen schon längst geschlossen, doch wenn im Dezember 2018 auf "Prosper Haniel" in Bottrop und "Anthrazit Ibbenbüren" die allerletzten Tonnen Steinkohle gefördert werden, dann geht ein großes Kapitel der Industriegeschichte zu Ende - und noch viel mehr. Wie fühlt sich der Abschied von der Kohle an? Um das ganz hautnah mitzuerleben, haben die Filmemacher Werner Kubny und Petra Neukirchen ab Herbst 2015 einige Bergleute über Wochen bis zur Schließung ihres Standorts begleitet. Sie haben spektakuläre Bilder in 1200 Metern Tiefe eingefangen und beobachtet, wie die Bergleute miteinander und mit dem Gedanken an den Abschied umgehen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Ausgesetzt in der Wildnis

Ausgesetzt in der Wildnis - Allein im australischen Outback(Kimberley, Australia)

Report | 18.12.2018 | 14:15 - 15:15 Uhr (noch 59 Min.)
4.2/505
Lesermeinung
3sat Kameramann Heribert Schöller bei Dreharbeiten im Packeis

Nach der langen Nacht - Der Winter auf Spitzbergen

Report | 18.12.2018 | 14:50 - 15:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Bereits zum dritten Mal lädt ProSieben zur "Promi-Darts-WM" und lässt sechs internationale Weltklasse-Spieler an der Seite von Prominenten gegeneinander antreten.

Wenige Tage nach dem Ende der richtigen Darts-WM lässt ProSieben erneut Promis zusammen mit den Dart…  Mehr

"Bambi" als Strafe: Ein US-Richter verurteilte einen chronischen Wilderer zum Schauen des Disney-Klassikers.

Ein Richter in den USA greift zu kreativen Mitteln: Er verdonnerte einen unbelehrbaren Wilderer dazu…  Mehr

Andrea Sawatzki - wenn sie lächelt, strahlt sie übers ganze Gesicht.

In der SAT.1-Komödie "Es bleibt in der Familie" spielt Andrea Sawatzki eine Frau, die unfreiwillig z…  Mehr

Drei deutsche Teams hoffen in der Champions League auf den Einzug ins Viertelfinale.

Drei deutsche Teams haben es ins Achtelfinale der Champions League geschafft. Hin- und Rückspiel der…  Mehr

Landschaftsidyll, aber keine Perspektive? Die Frontal 21-Reportage "Stadt, Land, Schluss?" beschäftigt sich mit der Frage, ob die Vernachlässigung der ländlichen Räume gesellschaftlichen Unfrieden stiftet. Hier eine Luftaufnahme, die bei Prenzlau entstand.

Viele Menschen, die auf dem Land leben, fühlen sich benachteiligt. Die "Frontal 21-Doku" widmet sich…  Mehr