Der lange Blonde mit den roten Haaren

Spielfilm, Komödie
Der lange Blonde mit den roten Haaren

Infos
Originaltitel
La moutarde me monte au nez
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
1974
DVD-Start
Do., 10. Dezember 2009
MDR
Fr., 25.05.
12:30 - 14:00


Wer interessiert sich heute noch für einen Filmstar, fragen sich die Bewohner einer beschaulichen südfranzösischen Stadt, in deren Nähe gerade ein Western gedreht wird. Die Antwort lautet: Niemand. Es sei denn, es handelt sich dabei um eine Schauspielerin, die kürzlich von einem berühmten griechischen Reeder geschieden wurde und nun ein Verhältnis mit einem internationalen Spitzenpolitiker unterhält. Die Diva Jacky Logan ist durchaus skandalfähig - und tatsächlich schleppt sie, wo sie geht und steht, einen Tross von Paparazzi hinter sich her. Dem Chirurgen Dr. Hubert Durois (Claude Piéplu), der sich mit einer Kampagne für "saubere Bürger in einer sauberen Stadt" um den Posten des Bürgermeisters bewirbt, ist das alles gar nicht recht. Er ahnt nicht, dass sich ausgerechnet in seinem eigenen Haus ein echter Eklat anbahnt. Dabei interessiert sich Durois' Sohn Pierre , ein introvertierter Mathematiklehrer, den eine kichernde Mädchenklasse in Verwirrung stürzt und der selbst der Sportlehrerin Danielle zu langweilig ist, weder fürs Filmgeschäft noch für den Prominentenklatsch, den der befreundete Reporter Patrick Renaudin produziert. Doch eine Verkettung unglücklicher Umstände - die etwas mit verwechselten Aktenmappen, mangelhaften Fahrkünsten und allgemeiner Schusseligkeit zu tun haben - führt dazu, dass Pierre die Bekanntschaft der Schauspielerin macht und selbst in der Zeitung landet: als Jacky Logans aktueller Liebhaber. Eigentlich kann das nur ein Irrtum sein. Aber plötzlich steht der Lehrer im Mittelpunkt des Interesses. Sein Vater sieht durch ihn seine Kampagne und seine Wahl gefährdet, die Presse will Insiderinformationen, seine Schülerinnen verwandeln sich in schmachtende Fans.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Der lange Blonde mit den roten Haaren" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Die angeblichen Väter Francois (Pierre Richard, rechts) und Jean (Gérard Depardieu, links) haben "ihren" Sohn Tristan (Stéphane Bierry) gefunden.

TV-Tipps Zwei irre Spaßvögel

Spielfilm | 25.05.2018 | 23:30 - 00:55 Uhr
3.85/5013
Lesermeinung
MDR Um seiner Traumfrau nahe zu sein, arbeitet Kassierer Pierre (Pierre Richard, r.) als Tellerwäscher in ihrem Hotel.

Ich bin schüchtern, aber in Behandlung

Spielfilm | 16.06.2018 | 16:35 - 18:00 Uhr
3.09/5011
Lesermeinung
arte Der Anwalt Murene (Claude Brasseur) lernt die Frau seines Kunden, Camille Bliss (Bernadette Lafont), kennen.

Ein schönes Mädchen wie ich

Spielfilm | 18.06.2018 | 20:15 - 21:50 Uhr
Prisma-Redaktion
1.5/502
Lesermeinung
News
"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr