1963: Die Ermordung von John F. Kennedy katapultiert Lyndon B. Johnson ins US-Präsidentenamt. Im Jahr bis zu den nächsten Wahlen setzt Johnson alles daran, den Civil Rights Act durchzusetzen, der den Schwarzen endlich volle Bürgerrechte gewähren soll. Seine enge Allianz mit Martin Luther King stößt viele seiner Anhänger aus den Südstaaten vor den Kopf. Während Johnson sich mit jenen anlegen muss, die ihn einst groß machten, eskaliert der Vietnamkrieg ... - Der Kampf um den Zusammenhalt der USA: Emmy-Gewinner Bryan Cranston ("Breaking Bad") beeindruckt als Präsident Lyndon B. Johnson.