Der unsichtbare Feind

  • Wasserprobe neben einer Pharmafabrik in Indien: Wenn Antibiotika in die Umwelt gelangen, entstehen antibiotika-resistente Supererreger Vergrößern
    Wasserprobe neben einer Pharmafabrik in Indien: Wenn Antibiotika in die Umwelt gelangen, entstehen antibiotika-resistente Supererreger
    Fotoquelle: SRF
  • Infektiologe Rein Jan Piso: «Die grosse Gefahr ist, dass unsere Patienten an Entzündungen sterben, die wir für längst besiegt hielten.» Vergrößern
    Infektiologe Rein Jan Piso: «Die grosse Gefahr ist, dass unsere Patienten an Entzündungen sterben, die wir für längst besiegt hielten.»
    Fotoquelle: SRF
  • Der Hauptfluss in Indien, eine Kloake: Abwässer aus der Pharmaindustrie vermischen sich mit kommunalen Abwässern Vergrößern
    Der Hauptfluss in Indien, eine Kloake: Abwässer aus der Pharmaindustrie vermischen sich mit kommunalen Abwässern
    Fotoquelle: SRF
  • Davout Aslanorlu schwebt in Todesgefahr wegen multiresistenten Keimen: Seit Wochen liegt er mit einer Blutvergiftung auf der Intensivstation. Vergrößern
    Davout Aslanorlu schwebt in Todesgefahr wegen multiresistenten Keimen: Seit Wochen liegt er mit einer Blutvergiftung auf der Intensivstation.
    Fotoquelle: SRF
Gesundheit, Dokumentation
Der unsichtbare Feind

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
SF1
Do., 08.11.
20:05 - 21:05
Tödliche Supererreger aus Pharmafabriken


Weltweit warnen Ärzte und Politiker vor einer sich abzeichnenden Katastrophe. Multiresistente Erreger sind die derzeit grösste Gefahr für die moderne Medizin. Sie werden immer resistenter gegen Antibiotika. «Die grosse Gefahr ist, dass unsere Patienten an Entzündungen sterben, die wir für längst besiegt hielten», sagt Rein Jan Piso, leitender Infektiologe am Kantonsspital Olten. Weltweit sterben heute schon hunderttausende Menschen jährlich durch multiresistente Erreger. Ausgerechnet die Hersteller der lebenswichtigen Antibiotika tragen dazu bei, dass sich extrem resistente Keime entwickeln und verbreiten. Pharmakonzerne sind also mitverantwortlich, dass ihre eigenen Mittel nicht mehr wirken. Die Spur der Superkeime führt nach Indien. In Hyderabad wird ein Grossteil der weltweit produzierten Medikamente hergestellt. Die Abwasserreinigung der indischen Pharmafirmen aber ist ungenügend. «DOK» zeigt, dass Rückstände von Antibiotika in die Umwelt gelangen und damit beitragen, dass Supererreger entstehen. Die gefährlichen Keime verbreiten sich rund um den Globus, durch Waren und Menschen. Schweizer Biologinnen haben einen Supererreger aus Indien erstmals vor zwei Jahren im Rhein gefunden: «Wir waren schockiert», sagt Claudia Bagutti vom Kantonslabor Basel. «Wir hätten nicht gedacht, dass dieser hoch resistente Keim auch in der Schweiz verbreitet ist.». Je mehr Superkeime in der Umwelt sind, desto grösser die Gefahr, dass man sie aufliest und im Darm trägt. Für gesunde Menschen kein Problem, bei abwehrgeschwächten Menschen aber können Superkeime lebensgefährliche Entzündungen auslösen. Auch die Schweizer Pharmakonzerne Novartis und Roche beziehen Wirkstoffe für Antibiotika in Indien. Können Sie garantieren, dass ihre Medikamente sauber produziert werden? Welche Lösungen gibt es für dieses lebensbedrohliche Problem? «DOK» hat mit Forschern in Indien und in der Schweiz gesprochen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Zum Wohl: Jens L. soll eine Mahlzeit am Tag durch einen ärztlich verordneten Proteinshake ersetzen.

Die Ernährungs-Docs

Gesundheit | 17.12.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.59/5032
Lesermeinung
NDR Logo

Abenteuer Diagnose

Gesundheit | 18.12.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.38/508
Lesermeinung
SWR Die Berg-Ärztin

Die Berg-Ärztin - Notfallrettung im Schwarzwald

Gesundheit | 28.12.2018 | 09:30 - 10:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nur drei Musiker von AnnenMayKantereit sind im Bandnamen verewigt, aufs Foto dürfen aber natürlich alle vier (von links): Malte Huck, Severin Kantereit, Henning May und Christopher Annen.

Vor der Produktion des neuen Albums legte die Band AnnenMayKantereit eine einjährige Pause ein. Waru…  Mehr

Amy (Eva-Maria Grein von Friedl) und ihr Mann John (Christian Natter) führen eine glückliche Ehe. Durch die Erbschaft einer Blumenfarm wird diese aber auf eine harte Probe gestellt.

Amy, eigentlich Ärztin, jetzt jedoch Blumenzüchterin auf Flower Island, ist auch nach Jahrzehnten no…  Mehr

Mogli (Neel Sethi) bekommt mal wieder eine Lehrstunde von Baghira. Die Zweifel an der Dschungeltauglichkeit des kleinen Jungen werden immer größer.

Disney wagte sich an eine Realverfilmung des alten Klassikers. Der Mut wurde belohnt. "The Jungle Bo…  Mehr

James Bond (Daniel Craig) wird mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.

"Spectre" könnte das Ende und zugleich der Anfang einer neuen Bond-Ära sein. Mit "Spectre", ist 007 …  Mehr

Blue Note-Gründer Alfred Lion (rechts) mit dem Musiker Hank Mobley. Der 1908 geborene Lion verkaufte das Kultlabel 1965 aus gesundheitlichen Gründen. Er starb 1987 in San Diego. Lions Freund und Geschäftspartner, der schüchterne Fotograf Francis Wolff, schied bereits 1971 aus dem Leben. Er hatte die Künstlerbilder auf den legendären Albumcovern abgelichtet.

"Blue Note Records" gilt als wichtigstes Jazz-Label der Welt, seine Anfänge liegen jedoch im Berlin …  Mehr