Der unsichtbare Feind

Gesundheit, Dokumentation
Der unsichtbare Feind

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
SF1
Do., 08.11.
20:05 - 21:05
Tödliche Supererreger aus Pharmafabriken


Weltweit warnen Ärzte und Politiker vor einer sich abzeichnenden Katastrophe. Multiresistente Erreger sind die derzeit grösste Gefahr für die moderne Medizin. Sie werden immer resistenter gegen Antibiotika. «Die grosse Gefahr ist, dass unsere Patienten an Entzündungen sterben, die wir für längst besiegt hielten», sagt Rein Jan Piso, leitender Infektiologe am Kantonsspital Olten. Weltweit sterben heute schon hunderttausende Menschen jährlich durch multiresistente Erreger. Ausgerechnet die Hersteller der lebenswichtigen Antibiotika tragen dazu bei, dass sich extrem resistente Keime entwickeln und verbreiten. Pharmakonzerne sind also mitverantwortlich, dass ihre eigenen Mittel nicht mehr wirken. Die Spur der Superkeime führt nach Indien. In Hyderabad wird ein Grossteil der weltweit produzierten Medikamente hergestellt. Die Abwasserreinigung der indischen Pharmafirmen aber ist ungenügend. «DOK» zeigt, dass Rückstände von Antibiotika in die Umwelt gelangen und damit beitragen, dass Supererreger entstehen. Die gefährlichen Keime verbreiten sich rund um den Globus, durch Waren und Menschen. Schweizer Biologinnen haben einen Supererreger aus Indien erstmals vor zwei Jahren im Rhein gefunden: «Wir waren schockiert», sagt Claudia Bagutti vom Kantonslabor Basel. «Wir hätten nicht gedacht, dass dieser hoch resistente Keim auch in der Schweiz verbreitet ist.». Je mehr Superkeime in der Umwelt sind, desto grösser die Gefahr, dass man sie aufliest und im Darm trägt. Für gesunde Menschen kein Problem, bei abwehrgeschwächten Menschen aber können Superkeime lebensgefährliche Entzündungen auslösen. Auch die Schweizer Pharmakonzerne Novartis und Roche beziehen Wirkstoffe für Antibiotika in Indien. Können Sie garantieren, dass ihre Medikamente sauber produziert werden? Welche Lösungen gibt es für dieses lebensbedrohliche Problem? «DOK» hat mit Forschern in Indien und in der Schweiz gesprochen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Netzwerk Nerven

Netzwerk Nerven

Gesundheit | 05.11.2018 | 06:35 - 06:50 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Organspende - Zweite Chance fürs Leben

Organspende - Zweite Chance fürs Leben

Gesundheit | 08.11.2018 | 07:15 - 07:30 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Joana

Joanas Traum - Von der Patientin zur Ärztin

Gesundheit | 11.11.2018 | 08:00 - 08:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Im August 2018 wurde bei Schauspielerin Selma Blair Multiple Sklerose diagnostiziert. In einem berührenden Instagram-Post meldete sich die 46-Jährige nun zu Wort.

Bei Instagram spricht Selma Blair offen und emotional über ihre Erkrankung. Von ihren Hollywood-Koll…  Mehr

Cate Blanchett wählt gerne Rollen, die sie herausfordern. Ihrer Meinung nach sollte das auch so bleiben.

Keine homosexuellen Rollen mehr für heterosexuelle Darsteller? Trans-Rollen nur für Trans-Darsteller…  Mehr

Seit 20 Jahren spielt er Deutschlands erfolgreichsten Fernseharzt. Nun feiern Thomas Rühmann und seine Serie "In aller Freundschaft" Jubiläum. Zeit für einen sehr persönlichen Rück - und Ausblick.

Seit 20 Jahren spielt Thomas Rühmann den Arzt Roland Heilmann in der ARD-Erfolgsserie "In aller Freu…  Mehr

Die Albrecht-Brüder Theo (Arnd Klawitter, links) und Karl (Christoph Bach) übernahmen nach dem Zweiten Weltkrieg das elterliche Lebensmittelgeschäft und eröffneten bald größere Filialen.

Aldi kennt in Deutschland jedes Kind, über die legendären Gründer Karl und Theodor Albrecht weiß man…  Mehr

Ines Fischer (Taynara Wolf, links), Daniel Wagner (Raphael Vogt), Jenni Neumann (Anna Mennicken, zweite von rechts) und Anja Meyer (Franziska Breite) lernen sich erst durch den Tod ihres Vaters kennen. Denn der hat den unehelichen Kindern Geld vermacht.

Das Testament eines Unternehmers enthüllt, dass er drei uneheliche Kinder hat. Bei der Konstellation…  Mehr