Der unsichtbare Feind

  • Der Hauptfluss in Indien, eine Kloake: Abwässer aus der Pharmaindustrie vermischen sich mit kommunalen Abwässern Vergrößern
    Der Hauptfluss in Indien, eine Kloake: Abwässer aus der Pharmaindustrie vermischen sich mit kommunalen Abwässern
    Fotoquelle: SRF
  • Infektiologe Rein Jan Piso: «Die grosse Gefahr ist, dass unsere Patienten an Entzündungen sterben, die wir für längst besiegt hielten.» Vergrößern
    Infektiologe Rein Jan Piso: «Die grosse Gefahr ist, dass unsere Patienten an Entzündungen sterben, die wir für längst besiegt hielten.»
    Fotoquelle: SRF
  • Davout Aslanorlu schwebt in Todesgefahr wegen multiresistenten Keimen: Seit Wochen liegt er mit einer Blutvergiftung auf der Intensivstation. Vergrößern
    Davout Aslanorlu schwebt in Todesgefahr wegen multiresistenten Keimen: Seit Wochen liegt er mit einer Blutvergiftung auf der Intensivstation.
    Fotoquelle: SRF
  • Wasserprobe neben einer Pharmafabrik in Indien: Wenn Antibiotika in die Umwelt gelangen, entstehen antibiotika-resistente Supererreger Vergrößern
    Wasserprobe neben einer Pharmafabrik in Indien: Wenn Antibiotika in die Umwelt gelangen, entstehen antibiotika-resistente Supererreger
    Fotoquelle: SRF
Gesundheit, Dokumentation
Der unsichtbare Feind

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
SF1
Fr., 09.11.
01:30 - 02:20
Tödliche Supererreger aus Pharmafabriken


Weltweit warnen Ärzte und Politiker vor einer sich abzeichnenden Katastrophe. Multiresistente Erreger sind die derzeit grösste Gefahr für die moderne Medizin. Sie werden immer resistenter gegen Antibiotika. «Die grosse Gefahr ist, dass unsere Patienten an Entzündungen sterben, die wir für längst besiegt hielten», sagt Rein Jan Piso, leitender Infektiologe am Kantonsspital Olten. Weltweit sterben heute schon hunderttausende Menschen jährlich durch multiresistente Erreger. Ausgerechnet die Hersteller der lebenswichtigen Antibiotika tragen dazu bei, dass sich extrem resistente Keime entwickeln und verbreiten. Pharmakonzerne sind also mitverantwortlich, dass ihre eigenen Mittel nicht mehr wirken. Die Spur der Superkeime führt nach Indien. In Hyderabad wird ein Grossteil der weltweit produzierten Medikamente hergestellt. Die Abwasserreinigung der indischen Pharmafirmen aber ist ungenügend. «DOK» zeigt, dass Rückstände von Antibiotika in die Umwelt gelangen und damit beitragen, dass Supererreger entstehen. Die gefährlichen Keime verbreiten sich rund um den Globus, durch Waren und Menschen. Schweizer Biologinnen haben einen Supererreger aus Indien erstmals vor zwei Jahren im Rhein gefunden: «Wir waren schockiert», sagt Claudia Bagutti vom Kantonslabor Basel. «Wir hätten nicht gedacht, dass dieser hoch resistente Keim auch in der Schweiz verbreitet ist.». Je mehr Superkeime in der Umwelt sind, desto grösser die Gefahr, dass man sie aufliest und im Darm trägt. Für gesunde Menschen kein Problem, bei abwehrgeschwächten Menschen aber können Superkeime lebensgefährliche Entzündungen auslösen. Auch die Schweizer Pharmakonzerne Novartis und Roche beziehen Wirkstoffe für Antibiotika in Indien. Können Sie garantieren, dass ihre Medikamente sauber produziert werden? Welche Lösungen gibt es für dieses lebensbedrohliche Problem? «DOK» hat mit Forschern in Indien und in der Schweiz gesprochen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Zum Wohl: Jens L. soll eine Mahlzeit am Tag durch einen ärztlich verordneten Proteinshake ersetzen.

Die Ernährungs-Docs

Gesundheit | 17.12.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.59/5032
Lesermeinung
NDR Logo

Abenteuer Diagnose

Gesundheit | 18.12.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.38/508
Lesermeinung
SWR Die Berg-Ärztin

Die Berg-Ärztin - Notfallrettung im Schwarzwald

Gesundheit | 28.12.2018 | 09:30 - 10:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Alles echt: "Passagier 23" wurde auf einem Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer gedreht.

Mit "Passagier 23" hat RTL einen weiteren Thriller aus der Feder von Sebastian Fitzek verfilmt. Die …  Mehr

Stimmungskanone: Bernd Stelter ist regelmäßig im Kölner Karneval gefordert.

Der Comedian und leidenschaftliche Karnevalist Bernd Stelter verneigt sich vor seinem langjährigen K…  Mehr

Tanztalente sollen Choreografin Nikeata Thompson (zweite von links), youtube-Star Julien Bam (rechts), Flying-Steps-Chef Vartan Bassil (links) oder Weltmeister-Tanztrainer Dirk Heidemann (zweiter von rechts) von ihren Dance-Moves überzeugen. "Masters of Dance" wird moderiert von Thore Schölermann und Rebecca Mir.

Die letzte Tanzshow von ProSieben (zusammen mit SAT.1) war wenig erfolgreich. Jetzt startet der Send…  Mehr

Der Berliner Ermittler Jan Koller (Roeland Wiesnekker, zweiter von links) gerät in Prag selbst unter Mordverdacht.

Im zweiten Teil der neuen Reihe "Der Prag-Krimi" wacht Roeland Wiesnekker auf einer Leiche auf. Wie …  Mehr

Sechs Tage, 25 Tipps: Diese Filme und Shows versprechen beste TV-Unterhaltung während der Weihnachtstage. Langeweile kommt damit ganz sicher nicht auf!

Sechs Tage, 25 Tipps: Diese Filme und Shows versprechen beste TV-Unterhaltung während der Weihnachts…  Mehr