Johannes, der Sohn im Hause der Familie Blom, hört eines Nachts Geräusche aus der Küche und findet die Familienkatze Fliege versteinert in der Küche stehend, als es geschieht: Ein Winzling namens Wiplala, kaum fingergroß, taucht plötzlich auf. Aber damit nicht genug: Dieser Wiplala verfügt über magische Kräfte. Doch mit dem sogenannten "Tinkeln" klappt es noch nicht so richtig. Das ist auch der Grund, warum er aus dem Wiplala-Land geflohen ist. Zwar kann er, wenn er sich nur ausreichend bedroht fühlt, Menschen und Tiere leicht zu Stein verwandeln, doch das "Zurücktinkeln" will nicht so recht klappen. So passiert es, dass ein Nachbar der Bloms, versteinert zu einer riesigen Statue auf der Straße vor dem Hause Blom steht. Aber es kommt noch schlimmer: Beim Weihnachtsessen in einem feinen Restaurant kommt es dank Wiplala zu einem Missverständnis, die Familie Blom wird festgehalten und soll der Polizei übergeben werden. Dann greift Wiplala wieder ein - und schwupp - schrumpft die gesamte Familie. Da Wiplala sie aber nicht wieder großtinkeln kann, müssen die vier zusammen so einige Abenteuer überstehen.