Despoten: Hideki Tojo - Japans Minister des Schreckens

  • Logo n-tv Dokumentation Vergrößern
    Logo n-tv Dokumentation
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Drei Jahre an der Macht haben ausgereicht, um Hideki Tojo zu einem der kaltblütigsten Diktatoren der Menschheitsgeschichte werden zu lassen. Von 1941 bis 1944 ist er Japans Premierminister, führt das Land im Zweiten Weltkrieg, steht an der Seite des nationalistischen Deutschen Reichs und dem faschistischen Italien und wird später wegen zahlreicher Kriegsverbrechen zum Tode verurteilt. Die n-tv Dokumentation blickt zurück auf sein von Macht getriebenes Leben. Vergrößern
    Drei Jahre an der Macht haben ausgereicht, um Hideki Tojo zu einem der kaltblütigsten Diktatoren der Menschheitsgeschichte werden zu lassen. Von 1941 bis 1944 ist er Japans Premierminister, führt das Land im Zweiten Weltkrieg, steht an der Seite des nationalistischen Deutschen Reichs und dem faschistischen Italien und wird später wegen zahlreicher Kriegsverbrechen zum Tode verurteilt. Die n-tv Dokumentation blickt zurück auf sein von Macht getriebenes Leben.
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Drei Jahre an der Macht haben ausgereicht, um Hideki Tojo zu einem der kaltblütigsten Diktatoren der Menschheitsgeschichte werden zu lassen. Von 1941 bis 1944 ist er Japans Premierminister, führt das Land im Zweiten Weltkrieg, steht an der Seite des nationalistischen Deutschen Reichs und dem faschistischen Italien und wird später wegen zahlreicher Kriegsverbrechen zum Tode verurteilt. Die n-tv Dokumentation blickt zurück auf sein von Macht getriebenes Leben. Vergrößern
    Drei Jahre an der Macht haben ausgereicht, um Hideki Tojo zu einem der kaltblütigsten Diktatoren der Menschheitsgeschichte werden zu lassen. Von 1941 bis 1944 ist er Japans Premierminister, führt das Land im Zweiten Weltkrieg, steht an der Seite des nationalistischen Deutschen Reichs und dem faschistischen Italien und wird später wegen zahlreicher Kriegsverbrechen zum Tode verurteilt. Die n-tv Dokumentation blickt zurück auf sein von Macht getriebenes Leben.
    Fotoquelle: MG RTL D
Report, Dokumentation
Despoten: Hideki Tojo - Japans Minister des Schreckens

Infos
Originaltitel
Evolution of Evil - Hideki Tojo
Produktionsland
Großbritannien
n-tv
Mo., 18.02.
03:10 - 03:55


Drei Jahre an der Macht haben ausgereicht, um Hideki Tojo zu einem der kaltblütigsten Diktatoren der Menschheitsgeschichte werden lassen. Von 1941 bis 1944 war er Japans Premierminister, führte das Land im Zweiten Weltkrieg, stand an der Seite des nationalistischen Deutschen Reichs und dem faschistischen Italien und wurde später wegen zahlreicher Kriegsverbrechen zum Tode verurteilt. Die Doku blickt zurück auf sein von Macht getriebenes Leben.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Die kleine Hafenstadt Stromness, Orkney-Inseln, ist die Heimat zahlreicher ehemaliger LeuchtturmwŠrter.

Mit Arved Fuchs durch den Nordatlantik - Raue See vor Schottlands Inseln

Report | 22.03.2019 | 08:00 - 08:45 Uhr
2/501
Lesermeinung
arte Mitten in der Caldera des indonesischen Schichtvulkans Rinjani befindet sich ein junger und sehr aktiver Vulkan: der Barujari.

Rätselhafter Vulkanausbruch

Report | 22.03.2019 | 10:30 - 11:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Brecht (Tom Schilling) erwartet mit Spannung die Premiere seiner "Dreigroschenoper".

Heinrich Breloer ist der Erfinder des Dokudramas. Mit 77 Jahren widmete er sich seinem Lieblingsdich…  Mehr

Sie stehen im Mittelpunkt nicht nur der XXL-Folge von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", sondern auch der Doku "GZSZ - Der Gerner Clan: Affären, Schicksale & Intrigen!" (von links): Ulrike Frank, Wolfgang Bahro und Chryssanthi Kavazi

Der 30. April steht bei RTL ganz im Zeichen von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Zunächst wird eine …  Mehr

Til Schweiger sieht den bisherigen Misserfolg mit seinem Film "Head Full of Honey" als "größte Enttäuschung" seiner Karriere.

Die teils vernichtende Kritik an seinem Film "Head Full of Honey" hat Til Schweiger schwer getroffen…  Mehr

Beim Fußball-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft wurde Leroy Sané auf der Tribüne Opfer rassistischer Verunglimpfungen. Der Journalist André Voigt berichtete nach dem Spiel davon, dass Sané übel diffamiert worden sei und sprach von vielen weiteren verbalen Entgleisungen einiger Fans.

Nach dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Serbien berichtet Journalist André Voigt…  Mehr

Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr