Deutschland von oben 2: Stadt

  • Seltener Ausblick: Für die Dreharbeiten von "Deutschland von oben 2" überflog das TerraX-Team den Frankfurter Flughafen. Vergrößern
    Seltener Ausblick: Für die Dreharbeiten von "Deutschland von oben 2" überflog das TerraX-Team den Frankfurter Flughafen.
    Fotoquelle: © ZDF/Katharina Rau
  • Aus der Luft betrachtet wirken manche Bezirke der Millionenmetropole Frankfurt überraschend zierlich. Vergrößern
    Aus der Luft betrachtet wirken manche Bezirke der Millionenmetropole Frankfurt überraschend zierlich.
    Fotoquelle: © ZDF/Katharina Rau
  • Aus der Luft betrachtet wirken manche Bezirke der Millionenmetropole Frankfurt überraschend zierlich. Vergrößern
    Aus der Luft betrachtet wirken manche Bezirke der Millionenmetropole Frankfurt überraschend zierlich.
    Fotoquelle: © ZDF/Katharina Rau
  • Deutschlands einziges Zeppelin vor Frankfurts Skyline. An Bord eine Mission des Forschungsinstitut Jülich, das die Schadstoffe und ihre Verteilung in der Atmosphäre vom Luftschiff aus misst. Vergrößern
    Deutschlands einziges Zeppelin vor Frankfurts Skyline. An Bord eine Mission des Forschungsinstitut Jülich, das die Schadstoffe und ihre Verteilung in der Atmosphäre vom Luftschiff aus misst.
    Fotoquelle: © ZDF/Katharina Rau
Info, Wissen
Deutschland von oben 2: Stadt

Infos
Originaltitel
Terra X
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2010
3sat
Di., 03.03.
11:00 - 11:45


Deutschland ist von einem Städtenetz überzogen. Neben den großen Metropolen wie Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt gibt es Hunderte von Klein- und Mittelstädten. 85 Prozent der Deutschen leben heute in diesen Großstädten, Städten und Städtchen. Diese Folge aus der zweiten "Deutschland von oben"-Staffel schaut auf Deutschlands Städte und entlockt ihnen die ungewöhnlichsten Perspektiven und manche Geheimnisse. Etwa bei der Fahrt mit dem einzigen deutschen Zeppelin: Eine Mission des Forschungszentrums Jülich misst vom Luftschiff aus die Schadstoffe und ihre Verteilung in der Atmosphäre. Ist die Luft über Frankfurt oder Ludwigshafen tatsächlich schlechter als im Schwarzwald oder in Freiburg? Aus der Luft identifiziert der Luftbild-Archäologe Klaus Leidorf die verschütteten Überreste der ältesten Stadt Deutschlands. Das oberbayerische Manching, in der Nähe von Ingolstadt, war die Großstadt der Kelten. Bis zu 10 000 Menschen lebten hier in der Eisenzeit - mehr als in irgendeiner Stadt nördlich der Alpen. Klaus Leidorf kann bis heute Teile der sieben Kilometer langen Stadtmauern des alten Manching nachweisen. Schon in der Eisenzeit waren die Städte Ausgangspunkt von Wohlstand und Kultur. Doch warum verschwand das alte Oppidum von Manching, das später die Römer übernahmen, für Jahrhunderte von der Bildfläche?

Thema:

Heute: Deutschland von oben 2: Stadt


Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Terra X" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

n-tv Logo n-tv Telebörse

Telebörse

Info | 03.03.2020 | 13:10 - 13:30 Uhr
3/501
Lesermeinung
History Das Plakatmotiv

Forged in Fire - Wettkampf der Schmiede - Die Romphaia

Info | 03.03.2020 | 19:25 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
n-tv Das Weiße Haus in Washington D.C. steht wie kein anderes Gebäude für Politik, Macht und Einfluss.

Das Weiße Haus - Machtzentrum der USA

Info | 03.03.2020 | 22:10 - 23:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
14 Promi-Kandidaten stellen sich auch 2020 der Herausforderung "Let's Dance". In unserer Bildergalerie erfahren Sie mehr über die Teilnehmer.

Die Tanzshow "Let's Dance" ist für RTL ein verlässlicher Quotenbringer. Auch 2020 gibt es wieder ein…  Mehr

Loiza Lamers hat 2015 in Holland das Pendant zu "Germany's next Topmodel" gewonnen.

Model Loiza Lamers dürfte den meisten "Let's Dance"-Zuschauern kein Begriff sein. Schließlich hat di…  Mehr

Offenbar kein Fan von Brad Pitt: Bei einer Wahlkampfveranstaltung attackierte Donald Trump (Bild) den Schauspieler.

Brad Pitt gewann bei den Oscars den Preis als bester Nebendarsteller, der südkoreanische Beitrag "Pa…  Mehr

Obwohl Hugh Grant jahrelang von Boulevardjournalisten bespitzelt wurde, verspürt er heute keinen Groll mehr.

Jahrelang musste sich Hugh Grant mit Boulevardjournalisten herumärgern, die den Schauspieler bespitz…  Mehr

Weil er nicht für den "Amadeus Austrian Music Award" nominiert wurde, giftete Andreas Gabalier via Facebook gegen die Verantwortlichen des wichtigsten österreichischen Musikpreises.

Dass er beim "Amadeus Austrian Music Award" link liegen gelassen wird, bringt Andreas Gabalier auf d…  Mehr