Deutschland von unten

  • Sanierungsarbeiten im Alten Elbtunnel in Hamburg. Vergrößern
    Sanierungsarbeiten im Alten Elbtunnel in Hamburg.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Kaufmann
  • Sanierungsarbeiten im Alten Elbtunnel in Hamburg. Vergrößern
    Sanierungsarbeiten im Alten Elbtunnel in Hamburg.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Kaufmann
  • In der Schellenberger Eishöhle im Berchtesgadener Land herrschen auch im Sommer konstante Minusgrade. Vergrößern
    In der Schellenberger Eishöhle im Berchtesgadener Land herrschen auch im Sommer konstante Minusgrade.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Kaufmann
  • Die Wände der Schellenberger Eishöhle im Berchtesgadener Land gleichen einem Naturgefrierschrank. Vergrößern
    Die Wände der Schellenberger Eishöhle im Berchtesgadener Land gleichen einem Naturgefrierschrank.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Kaufmann
  • Kumpel bei der Arbeit auf Prosper-Haniel, einer der letzten beiden Zechen des Ruhrgebietes. Vergrößern
    Kumpel bei der Arbeit auf Prosper-Haniel, einer der letzten beiden Zechen des Ruhrgebietes.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Kaufmann
  • Die Schellenberger Eishöhle im Berchtesgadener Land kann über gesicherte Strecken begangen werden. Vergrößern
    Die Schellenberger Eishöhle im Berchtesgadener Land kann über gesicherte Strecken begangen werden.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Kaufmann
  • Prosper-Haniel ist eine der beiden letzten aktiven Zechen des Ruhrgebietes. Vergrößern
    Prosper-Haniel ist eine der beiden letzten aktiven Zechen des Ruhrgebietes.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Kaufmann
  • Die Regenrückhaltebecken von München können bei Starkregen bis zu 700 000 Kubikmeter Wasser aufnehmen. Vergrößern
    Die Regenrückhaltebecken von München können bei Starkregen bis zu 700 000 Kubikmeter Wasser aufnehmen.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Kaufmann
  • Gigantische unterirdische Zisternen sichern München bei Starkregen vor Überschwemmungen. Vergrößern
    Gigantische unterirdische Zisternen sichern München bei Starkregen vor Überschwemmungen.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Kaufmann
  • Der Entrauchungstunnel des Neuen Elbtunnels in Hamburg. Im Falle eines Brandes können schädliche Gase hier abgeleitet werden. Vergrößern
    Der Entrauchungstunnel des Neuen Elbtunnels in Hamburg. Im Falle eines Brandes können schädliche Gase hier abgeleitet werden.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Kaufmann
  • Mischhallle in der Zeche Prosper-Haniel. Hier werden die unterschiedlichen Kohlesorten zu einer einheitlichen Mischung zusammengeführt. Vergrößern
    Mischhallle in der Zeche Prosper-Haniel. Hier werden die unterschiedlichen Kohlesorten zu einer einheitlichen Mischung zusammengeführt.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Kaufmann
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Deutschland von unten

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
ZDFneo
Di., 12.06.
06:00 - 06:45
Stadt


"Deutschland von unten" zeigt die geheimnisvolle Parallelwelt unter unseren Füßen. Faszinierende, oft unwirkliche Bilder aus Deutschlands Unterwelten. Die Folge "Stadt" taucht ab in die Röhren des Elbtunnels von Hamburg, begleitet die Kumpels der letzten Kohlezechen des Ruhrgebietes und folgt dem Wasser in die gigantischen Zisternen, die im Untergrund von München als Puffer gegen Starkregenfälle eingerichtet sind. Ohne die Bauwerke unter der Erde könnten unsere Städte keinen Tag funktionieren. So sehr sind wir von den Lebens- und Überlebensadern in der Tiefe abhängig, dass wir keine althergebrachten Straßenverläufe mehr ändern könnten, ohne Unsummen für den Umbau auch unter der Erde ausgeben zu müssen. Der Potsdamer Platz war bis zum Zweiten Weltkrieg der größte Verkehrsknotenpunkt der Stadt. Mit der Teilung Berlins wurden die Gebäude des ganzen Viertels dem Erdboden gleichgemacht. Der Untergrund aber, mit den Bahnhöfen und Tunneln von U- und S-Bahn, mit Abwasser- und Frischwasserkanälen, Gasrohren, Strom- und Telefonleitungen, war durch die Mauer über der Erde kaum zu unterbrechen. Im Ruhrgebiet werden seit mehr als 150 Jahren immer gigantischere Strecken unter der Erde gebaut. Das schwarze Gold - die Kohle - war der Treibstoff der Industrialisierung und des aufkommenden Wohlstands. Wegen der gut bezahlten Arbeit in der Tiefe zogen Hunderttausende an die Ruhr. Auf Prosper-Haniel in Bottrop, einer der beiden letzten Zechen des Ruhrpotts, ist noch längst nicht "Schicht". Bald wird hier die Kohleförderung von einer neuen Sohle begonnen, der bisher tiefsten Etage des Kohleabbaus im Pott: beinahe 1200 Meter unter der Oberfläche gelegen. Um so etwas zu ermöglichen, bedarf es einer ausgefeilten Infrastruktur. Allein unter der Zeche Prosper-Haniel liegen fast 150 Kilometer Gruben-"Strecke", eine Tunnelwelt mit unterirdischen Zügen, Schwebebahnen, Bahnhöfen und endlosen Förderbändern - und jeder Menge Kohle.

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Terra X" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Irland von oben

Irland von oben

Natur+Reisen | 11.06.2018 | 16:15 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Blick auf die Kirche San Clemente in Piran an der Slowenischen Riviera.

Slowenien - Reisen im Land der Sagen und Mythen

Natur+Reisen | 12.06.2018 | 11:55 - 12:40 Uhr
5/501
Lesermeinung
SWR Alan Holdens Reise auf dem Leeds Liverpool Canal beginnt in Leeds.

Der Leeds-Liverpool Kanal

Natur+Reisen | 12.06.2018 | 15:15 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr