Die Abriss-Profis - Keine Chance für alte Häuser

Report, Dokumentation
Die Abriss-Profis - Keine Chance für alte Häuser

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
ZDFinfo
Do., 23.08.
09:15 - 10:00


Sie wirbeln jede Menge Staub auf, und wenn sie anrücken, gibt es Krach. Mehr, als den Anwohnern lieb ist - die Abriss-Unternehmen. Ganze Wohnkomplexe, Brücken oder Hochhäuser reißen sie ein. Sie sind die Spezialisten fürs "Plattmachen": Kai P. ist Projektleiter einer Hamburger Abrissfirma. Ihn reizen Baustellen, bei denen man auch nachdenken muss. Denn bei dieser groben Arbeit ist gute Planung gefragt und manchmal auch Fingerspitzengefühl. "Wenn wir zum Beispiel einzelne Häuser aus ganzen Gebäudekomplexen herausreißen müssen, das ist dann eine echte Herausforderung für mich", erklärt Kai. Der 44-jährige Projektleiter betreut immer mehrere Baustellen gleichzeitig. Das Geschäft blüht, denn die Substanz vieler Nachkriegsbauten bröselt. Für ihn geht es darum, die Bauten möglichst schnell verschwinden zu lassen. Er weiß, dass ein falscher Griff der Baggerzange eine Katastrophe für die Anwohner bedeuten würde. Doch er versucht, gelassen zu bleiben, auch wenn mal nicht alles glattläuft: "Bei einem Abriss geht immer mal was schief. Das Wichtigste ist, dass keine Menschen zu Schaden kommen, alles andere kann man regeln." Aktuell machen er und seine Leute einen Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg platt, an dem links und rechts Mehrfamilienhäuser angrenzen, die erhalten bleiben sollen. Ein schwieriges Unterfangen - auch für die Anwohner. Ein halbes Jahr hat Kai für den Bunkerabriss einkalkuliert. Die Bauarbeiter sprengen die dicken Betonmauern und Decken klein, dann erst kann die Abrisszange sie packen. Stockwerk für Stockwerk arbeiten sie sich von oben nach unten durch. Sechs Etagen in sechs Monaten. Für die Anwohner ein Horrorszenario. Sie wohnen Wand an Wand zum Bunker. Kai P. versteht, dass ihnen nicht nur Lärm und Staub auf die Nerven gehen, sondern dass sie auch Angst um ihr eigenes Zuhause haben: "Ich möchte auch nicht sechs Monate so eine Baustelle neben meiner Wohnung haben. Auch wenn ich davon ausgehe, dass alles klappt und die Nachbargebäude nicht beschädigt werden, bedeutet Abriss immer Staub und Lärm." Kai stellt sich den Sorgen der Anwohner geduldig und versucht, ihnen die Angst zu nehmen. Doch das gelingt nicht immer. Zahlreiche Beschwerden machen den Bauarbeitern das Leben schwer, und irgendwas läuft auf den Baustellen immer anders als gedacht. Das hat Kai auch am Bunker festgestellt. "Die Decke war nicht 1,40 Meter, sondern 2,20 Meter dick - da mussten wir öfter sprengen als gedacht. Das war dann doch ein bisschen lauter als geplant." Die "ZDF.reportage" begleitet die Männer vom Abrissunternehmen bei ihrer schwierigen Arbeit.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Stand-up Paddeln kann wunderschön sein, wenn man sein Brett und die Regeln auf dem Fluss beherrscht.

Abenteuer Elbe - Zwischen Spaß und Risiko

Report | 23.08.2018 | 01:00 - 01:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Die Chepang - Nepals vergessene Ureinwohner

Die Chepang - Nepals vergessene Ureinwohner

Report | 23.08.2018 | 05:45 - 06:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Am Fuße des türkischen Taurus-Gebirges und in der bulgarischen Gebirgskette Sredna Gora findet die Rose ideale Bedingungen vor. Ursprünglich stammt das Gewächs aus dem Iran.

Die Welt der Düfte - Rosen der Provence und aus Bulgarien

Report | 23.08.2018 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Sind die Fans von Saltatio Mortis konservativ? "Wenn ich aus dem Verhalten im Umgang mit neuen Songs schließe, muss ich die Frage leider Gottes mit 'Ja' beantworten", gesteht Lasterbalk, der Lästerliche (sechster von links).

Die Mittelalter-Rocker von Saltatio Mortis bringen ein neues Album an den Start und müssen damit umg…  Mehr

Franziska Arndt übernimmt in der neuen RTL-Serie "Freundinnen - Jetzt erst recht" (ab Montag, 27. August, 17.00 Uhr) die Rolle der Tina Lorenz.

Ende August bringt RTL eine neue Serie an den Start. Schauspielerin Franziska Arndt erzählt im Inter…  Mehr

Mike Rutherford (links), Phil Collins (Mitte) und Tony Banks sind weiterhin gut befreundet. Eine Rückkehr von Genesis, die zuletzt 2007 gemeinsam auf der Bühne standen, scheint deshalb möglich.

Elf Jahre nach dem letzten Auftritt heizt Phil Collins Gerüchte um eine Wiedervereinigung der Band G…  Mehr

Tristesse auf 70 Quadratmetern: Für die "PBB"-Bewohner geht's auf die "Baustelle".

Da werden sich die Teilnehmer von "Promi Big Brother" umgucken: In diesem Jahr gibt es nicht einmal …  Mehr

"Star Wars"-Ikone Mark Hamill stößt zum Cast des Mittelalter-Spektakels "Knightfall". In der kommenden zweiten Staffel wird er einen Lehrmeister der Templer spielen.

Als "Luke Skywalker" wurde er zum Weltstar. Nun reist Mark Hamill in die Vergangenheit. History Chan…  Mehr