Die Akte Odessa

  • Peter Miller (Jon Voight) versucht zunächst, die bedrohliche Lage seiner Lebensgefährtin Sigi (Mary Tamm) gegenüber zu verheimlichen. Vergrößern
    Peter Miller (Jon Voight) versucht zunächst, die bedrohliche Lage seiner Lebensgefährtin Sigi (Mary Tamm) gegenüber zu verheimlichen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Peter Miller (Jon Voight) ist Reporter aus Leidenschaft. Keine der zahlreichen Warnungen hält ihn davon ab, den SS-Offizier Roschmann aufzuspüren. Vergrößern
    Peter Miller (Jon Voight) ist Reporter aus Leidenschaft. Keine der zahlreichen Warnungen hält ihn davon ab, den SS-Offizier Roschmann aufzuspüren.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Per Zufall gerät der Reporter Peter Miller (Jon Voight) an das Tagebuch des ehemaligen KZ-Häftlings Salomon Tauber. Als er dem Kriegsverbrecher Eduard Roschmann nachzuspüren beginnt, ist sein Leben in Gefahr. Vergrößern
    Per Zufall gerät der Reporter Peter Miller (Jon Voight) an das Tagebuch des ehemaligen KZ-Häftlings Salomon Tauber. Als er dem Kriegsverbrecher Eduard Roschmann nachzuspüren beginnt, ist sein Leben in Gefahr.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Eduard Roschmann (Maximilian Schell), der sogenannte Schlächter von Riga: Wie viele andere hochrangige SS-Offiziere floh der Kriegsverbrecher, der unzählige Menschen auf dem Gewissen hat, nach dem Krieg ins Ausland. Vergrößern
    Eduard Roschmann (Maximilian Schell), der sogenannte Schlächter von Riga: Wie viele andere hochrangige SS-Offiziere floh der Kriegsverbrecher, der unzählige Menschen auf dem Gewissen hat, nach dem Krieg ins Ausland.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Für seine Ermittlungen ist Peter Miller (Jon Voight) bereit, eine andere Identität anzunehmen. Er gibt sich als ehemaliger SS-Offizier aus, um Eduard Roschmann auf die Schliche zu kommen. Vergrößern
    Für seine Ermittlungen ist Peter Miller (Jon Voight) bereit, eine andere Identität anzunehmen. Er gibt sich als ehemaliger SS-Offizier aus, um Eduard Roschmann auf die Schliche zu kommen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Eduard Roschmann (Maximilian Schell), der sogenannte Schlächter von Riga: Wie viele andere hochrangige SS-Offiziere floh der Kriegsverbrecher, der unzählige Menschen auf dem Gewissen hat, nach dem Krieg ins Ausland. Vergrößern
    Eduard Roschmann (Maximilian Schell), der sogenannte Schlächter von Riga: Wie viele andere hochrangige SS-Offiziere floh der Kriegsverbrecher, der unzählige Menschen auf dem Gewissen hat, nach dem Krieg ins Ausland.
    Fotoquelle: Foto: ARTE France
Spielfilm, Thriller
Die Akte Odessa

Infos
Audiodeskription, Synchronfassung, Produktion: Bavaria Film
Originaltitel
The Odessa File
Produktionsland
Deutschland / Großbritannien
Produktionsdatum
1974
arte
Mo., 16.04.
20:15 - 22:20


Odessa, die Organisation der ehemaligen SS-Angehörigen, eine Geheimorganisation in Deutschland, arbeitet an einem Raketenfernlenksystem, mit dem in Ägypten positionierte Raketen mit Spezialsprengköpfen Israel komplett zerstören könnten. Am 22. November 1963, dem Tag der Ermordung Kennedys, ist der Journalist Peter Miller auf der Suche nach einer Story. Per Zufall gerät er an einen Tatort. Ein alter Mann hat sich das Leben genommen. Am nächsten Tag übergibt ihm der befreundete Polizist Karl die im Zimmer des Mannes gefundenen Dokumente. Salomon Tauber, ein ehemaliger KZ-Insasse, berichtet in seinen Memoiren über den SS-Offizier Eduard Roschmann, den Schlächter von Riga. Wie viele weitere Nazis war er kurz vor der Befreiung 1945 geflohen. Miller beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen und Roschmann aufzuspüren. Dabei stößt er sowohl bei seinem Chefredakteur als auch bei seiner Familie auf taube Ohren. Warum in diesen alten Geschichten herumkramen? Unbeirrt macht sich Miller an die Arbeit. Er macht Marx, einen Bekannten Taubers, ausfindig, der ihm berichtet, dass Tauber Roschmann vor drei Wochen in Hamburg in der Oper gesehen habe. Als Tauber zur Polizei gegangen sei, habe man ihn abgewimmelt, weshalb sich Tauber das Leben genommen habe. Bei dem Versuch, Roschmanns Akte einzusehen, wird Miller klar, dass Roschmann von einer Gruppe Altnazis beschützt wird. Er nimmt die Fährte auf. Doch seine Suche ist gefährlich. Schon bald ist sein Leben in Gefahr. Gelingt es ihm, die Gräueltaten des Schlächters von Riga publik zu machen?

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Die Akte Odessa" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTL II Max Cady (Robert de Niro) wird nach 14 Jahren aus dem Gefängnis entlassen und kennt nur einen Gedanken: Rache nehmen an seinem ehemaligen Pflichtverteidiger Sam Bowden. Am verwundbarsten scheint der Jurist in Bezug auf seine Familie zu sein...

TV-Tipps Kap der Angst

Spielfilm | 27.04.2018 | 23:55 - 02:15 Uhr
Prisma-Redaktion
3.5/5026
Lesermeinung
RTL II Schnell freundet sich FBI-Agent Johnny Utah (Keanu Reeves, l.) mit der Clique um den Surfer Bodhi (Patrick Swayze, r.) an. Doch schon bald muss er sich zwischen seinem Job und der Loyalität zu seinem neuen Freund entscheiden ...

TV-Tipps Gefährliche Brandung

Spielfilm | 05.05.2018 | 20:15 - 22:35 Uhr
Prisma-Redaktion
4.33/5018
Lesermeinung
3sat Der Polizist Jimmy Mercer (Wesley Snipes) sucht einen Killer, der seinen Kollegen ermordet hat.

Boiling Point - Die Bombe tickt

Spielfilm | 07.05.2018 | 00:40 - 02:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Zwischen Tochter Maria (Petra Schmidt-Schaller) und Vater Max (Günther Maria Halmer, rechts) herrschen tiefe Risse. Dank Emil (Claude Heinrich) taut der alte Griesgram aber langsam auf.

Die Tragikomödie "Wir lieben das Leben" erzählt von einer jungen Frau, die mit dem Leben und mit sic…  Mehr

Besonderer Gast bei Eckart von Hirschhausen: Balian Buschbaum war unter dem Namen Yvonne Buschbaum in der deutschen Leichtathletik im Stabhochsprung erfolgreich. Nach der Karriere änderte er das Geschlecht.

Eckart von Hirschhausen begrüßt in einer neuen Folge seiner beliebten Sendung "Hirschhausens Quiz de…  Mehr

Ein Vater (Mitte) und sein Sohn (rechts) lassen sich von einem Guide ganz nah an ein "Stück" heranführen. Ein paar Minuten später werden sich die beiden innig umarmen und sich gegenseitig für eine "super Pirsch" beglückwünschen.

Arte zeigt die Dokumentation "Safari" von Ulrich Seidl erstmals im deutschen Free-TV. In dem Film be…  Mehr

Nach dem Skandal um die Rapper Farid Bang (links) und Kollegah wird der "Echo" nun abgeschafft.

Der Vorstand des Verbandes der deutschen Musikindustrie (BVMI) hat in einer außerordentlichen Sitzun…  Mehr

Immer weniger wollen sich schmutzig machen. Deshalb wird das Putzen immer mehr anderen aufgetragen - gegen einen allerdings unsauberen Preis.

Der Film "Wir Putzmuffel" von Claus U. Eckert zeigt, wie verheerend der Einsatz chemischer Reiniger …  Mehr