Die Akte Tschaikowsky

Musik, Dokumentation
Die Akte Tschaikowsky

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 26/08 bis 02/09
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
arte
Mo., 27.08.
00:20 - 01:10
Bekenntnisse eines Komponisten


Im Mittelpunkt des Dokumentarfilms stehen Tschaikowskys Beziehungen, seine Ehe, mit der er den Schein zu wahren versuchte und die für beide Ehepartner zur Hölle wurde, sowie die oft flüchtigen Liebschaften mit Männern. Briefe und Tagebuchnotizen zeugen von Tschaikowskys Hadern mit sich und der Welt und liefern den Stoff für das packende Psychogramm. Angetrieben von den Analysen der Tschaikowsky-Experten schickt der Filmemacher Ralf Pleger den Komponisten auf eine Tour de Force durch das heutige Berlin. Ob schwule Community, Auswahl eines Brautkleides, Verführung vorm Kaminfeuer oder ein Abstecher nach Florenz: Es entsteht eine Welt, gesehen mit Tschaikowskys Augen, durch das Objektiv seiner Handycam. Mit diesem filmischen Kunstgriff rückt die Aktualität von Tschaikowskys Schicksal in den Mittelpunkt, ebenso wie die oft verkannte Modernität seiner emotional berührenden Musik. Für einen dokumentarischen Faktencheck des rauschhaft inszenierten Filmes sorgen die Interviews mit internationalen Künstlern und Experten. Ballett-Star Vladimir Malakhov und der exzentrische Organist Cameron Carpenter, bekannt für originelle Deutungen des Werkes von Tschaikowsky, sprechen über ihre eigenen Erfahrungen als schwule Künstler. Die Analysen des Biografen Philip Ross Bullock, der Tschaikowsky-Forscherin Kadja Grönke und des Psychologen David Garcia helfen, Tschaikowskys Sicht der Dinge psychologisch und historisch einzuordnen und in einem größeren Kontext zu sehen. So ist "Die Akte Tschaikowsky" vor allem ein Film über die menschliche Tragödie des Andersseins und das Ringen mit der Frage: Wer bin ich?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Ed Sheeran erzählt, wie seine Megahits entstehen.

TV-Tipps Champions der Charts

Musik | 24.08.2018 | 23:00 - 23:45 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Der Dirigent Christoph Eschenbach ist Stammgast beim Musikfestival.

Der Klang des Sommers - Das Schleswig-Holstein Musik Festival 2018

Musik | 26.08.2018 | 11:30 - 12:15 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Wolfgang Niedecken und Dave Stewart ("Eurythmics", l) spielen zusammen.

Wolfgang Niedecken auf Bob Dylans Spuren

Musik | 27.08.2018 | 22:40 - 23:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers moderiert das neue ARD-Magazin "Kriminalreport", das 2018 noch insgesamt viermal auf Sendung gehen soll.

Ab dem 27. August moderiert "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers die ARD-Sendung "Kriminalreport". …  Mehr

Bachelorette Nadine Klein und die sechs verbliebenen Kandidaten genießen die letzten gemeinsamen Tage in Griechenland, bevor in Deutschland die "Homedates" anstehen.

Für Bachelorette Nadine wird es ernst. Sie muss sich entscheiden, welche vier Kandidaten sie in den …  Mehr

Es muss nicht immer New York sein, München ist auch schön: Die vier Singles (von links) Tati (Xenia Tiling), Mel (Genija Rykova), Lou (Josephine Ehlert) und Eve (Teresa Rizos) beim Picknick im Englischen Garten. Erfrischend ist an der Miniserie auch das Ausstrahlungskonzept: In der BR-Mediathek gibt's die Dramedy bereits ab 27. August zu sehen, im linearen BR-Programm wird "Servus Baby" am Mittwoch, 11. September, um 20.15 Uhr, am Stück ausgestrahlt.

Vier Single-Frauen aus München suchen den Mann fürs Leben – und die biologische Uhr tickt. Die neue …  Mehr

ZDF-Chefredakteur Peter Frey hat den Einsatz der sächsischen Polizei gegen ein Team seines Senders scharf kritisiert.

Ein ZDF-Team wollte eine Pegida-Demonstration in Dresden filmen und wurde dabei nach eigenen Angaben…  Mehr

In "Destination Wedding" reisen Keanu Reeves und Winona Ryder derzeit im Kino zu einer Hochzeit. Ihre eigene könnte 1992 stattgefunden haben.

Winona Ryder hat in einem Interview einen kuriosen Verdacht ausgeplaudert. Die Schauspielerin vermut…  Mehr