Die Alpen - Deutschlands Berge neu entdeckt

  • König Ludwig II. hatte Schloss Neuschwanstein bauen lassen, um sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Heute strömen jedes Jahr 1,3 Millionen Besucher durch das berühmte Schloss. Vergrößern
    König Ludwig II. hatte Schloss Neuschwanstein bauen lassen, um sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Heute strömen jedes Jahr 1,3 Millionen Besucher durch das berühmte Schloss.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Durch die Höllentalklamm führt ein beliebter Wanderweg zur Zugspitze. Seit über 100 Jahren wird die Klamm jeden Frühsommer von Geröll befreit und die Wanderstege und Brücken neu befestigt. Vergrößern
    Durch die Höllentalklamm führt ein beliebter Wanderweg zur Zugspitze. Seit über 100 Jahren wird die Klamm jeden Frühsommer von Geröll befreit und die Wanderstege und Brücken neu befestigt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Auf maximal 16 Grad erwärmt sich der Königssee im Sommer. Wie ein Fjord erstreckt er sich über acht Kilometer zwischen den Bergen des Nationalparks Berchtesgaden. Vergrößern
    Auf maximal 16 Grad erwärmt sich der Königssee im Sommer. Wie ein Fjord erstreckt er sich über acht Kilometer zwischen den Bergen des Nationalparks Berchtesgaden.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ines Papert ist mehrfache Weltmeisterin im Eiskletterin. Im Sommer sucht sie neue Kletterherausforderungen beim Bouldern. Vergrößern
    Ines Papert ist mehrfache Weltmeisterin im Eiskletterin. Im Sommer sucht sie neue Kletterherausforderungen beim Bouldern.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Report, Alpinismus
Die Alpen - Deutschlands Berge neu entdeckt

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
BR
Mo., 13.08.
11:10 - 11:55


Das Filmteam setzte modernste Kameratechnik ein, es gelangte mit dem Hubschrauber zu den höchsten Gipfeln, in abgelegene Täler und in die faszinierenden Städte der Alpregion. Erzählt wird vom Alltag der Menschen, die im Hochgebirge leben - in Deutschland, Österreich, in der Schweiz und in Italien. In der ersten Folge entdeckt das Filmteam Deutschlands Berge. Ines Papert fühlt sich so richtig wohl, wenn eine Bergwand in der Nähe ist, die Alpinisten für unbezwingbar halten. Sie liebt das Bouldern, das Klettern ohne Seil und Gurt. Beim Bouldern bereitet sich Ines Papert auf ihre eigentliche Leidenschaft vor: das Eisklettern. Sie ist mehrfache Weltmeisterin in dieser Disziplin. Franz Obermayer war Bankkaufmann, bevor er in seinen Traumberuf wechselte: Förster im Bergwald von Ruhpolding. Dabei ist er auf die Hilfe von Pferden angewiesen. Süddeutsche Kaltblüter haben die Bewirtschaftung des Bergwalds über Jahrhunderte mitgeprägt. Sie richten weniger Schaden am Boden an als Maschinen und werden dort eingesetzt, wo Fahrzeuge nicht hinkommen. Die abgeschiedene Höllentalklamm ist eine wilde Schlucht, die nur im Sommer für Wanderer erreichbar ist. Die Brücken und Wege dorthin würden die rauen Winter nicht überstehen. Deshalb baut Florian Dörfler sie jeden Herbst ab, um sie im Frühjahr wieder zu errichten. Der Tischler Florian Schwarz baut in seiner Werkstatt edle Skier aus Holz. Gerade einmal 40 Paar verkauft er im Jahr, individuell auf die Kunden zugeschnitten. Und es sind reichlich Testfahrten auf Florians "Hausberg", der Zugspitze, nötig, bevor ein Modell seine Werkstatt verlässt. Markus Richter ist Kastellan, so etwas wie ein "Edel-Hausmeister", und wacht über das berühmteste Schloss der Welt: Neuschwanstein. Mehr als 6.000 Quadratmeter Fläche hält Markus Richter instand. Natürlich hat das Filmteam auch die Wunder der Natur eingefangen, wie etwa die Zugspitze, den Watzmann, den Königssee oder den Chiemsee.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Bergauf-Bergab

Bergauf-Bergab

Report | 25.08.2018 | 13:30 - 14:00 Uhr
3.15/5027
Lesermeinung
3sat Bei Unfällen in den Bergen zählt jede Minute und die Männer und Frauen der Bergrettung müssen daher immer raus. Ihre Einsätze finden in der Regel bei schlechten Wetter- und damit verbundenen schlechten Sicht-Bedingungen oder auch nach Einbruch der Dunkelheit statt. Die Folge: Nur allzu oft müssen Einsätze abgebrochen und verschoben werden, weil die Retter das Unfallopfer nicht genau lokalisieren können oder in Dunkelheit, bei Nebel oder Schneetreiben keine sichere Route finden. Geowissenschaftler und Kartographen der TU Dresden, Spezialisten für Laservermessung aus Österreich und Navigationsexperten aus München werden nun zusammen mit Bergrettern aus Ramsau am Dachstein ein neues Bergnavigationssystem an der Südwand des Hohen Dachstein testen.

Einsatz in der Südwand - Die neue Dimension der Bergrettung

Report | 10.09.2018 | 02:30 - 03:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Romolu Not

Mount Everest, Cerro Torre, Makalu - Die schönsten Gipfel mit Romolo Nottaris

Report | 11.09.2018 | 17:35 - 18:30 Uhr
4/501
Lesermeinung
News
Ohne große Gesten: Lessing (Ulmen) und Dorn (Tschirner).

Dorn und Lessing bekommen es in "Die robuste Roswita" mit einem gefriergetrockneten Unternehmen zu t…  Mehr

"Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers moderiert das neue ARD-Magazin "Kriminalreport", das 2018 noch insgesamt viermal auf Sendung gehen soll.

Ab dem 27. August moderiert "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers die ARD-Sendung "Kriminalreport". …  Mehr

Bachelorette Nadine Klein und die sechs verbliebenen Kandidaten genießen die letzten gemeinsamen Tage in Griechenland, bevor in Deutschland die "Homedates" anstehen.

Für Bachelorette Nadine wird es ernst. Sie muss sich entscheiden, welche vier Kandidaten sie in den …  Mehr

Es muss nicht immer New York sein, München ist auch schön: Die vier Singles (von links) Tati (Xenia Tiling), Mel (Genija Rykova), Lou (Josephine Ehlert) und Eve (Teresa Rizos) beim Picknick im Englischen Garten. Erfrischend ist an der Miniserie auch das Ausstrahlungskonzept: In der BR-Mediathek gibt's die Dramedy bereits ab 27. August zu sehen, im linearen BR-Programm wird "Servus Baby" am Mittwoch, 11. September, um 20.15 Uhr, am Stück ausgestrahlt.

Vier Single-Frauen aus München suchen den Mann fürs Leben – und die biologische Uhr tickt. Die neue …  Mehr

ZDF-Chefredakteur Peter Frey hat den Einsatz der sächsischen Polizei gegen ein Team seines Senders scharf kritisiert.

Ein ZDF-Team wollte eine Pegida-Demonstration in Dresden filmen und wurde dabei nach eigenen Angaben…  Mehr