Die Brücke - Transit in den Tod

  • Martin Rohde (Kim Bodnia, l.) und Saga Norén (Sofia Helin, r.) befragen Charlotte Söringer (Ellen Hillingsø). Vergrößern
    Martin Rohde (Kim Bodnia, l.) und Saga Norén (Sofia Helin, r.) befragen Charlotte Söringer (Ellen Hillingsø).
    Fotoquelle: ZDF/Jørgen Johansson
  • Saga Norén (Sofia Helin) ermittelt bei den Obdachlosen. Vergrößern
    Saga Norén (Sofia Helin) ermittelt bei den Obdachlosen.
    Fotoquelle: ZDF/Jørgen Johansson
  • Die Ermittler auf der Suche nach dem Obdachlosen Björn. V.l.n.r.: Anne (Kristina Brändén Whitaker), Saga Norén (Sofia Helin), Gry (Anette Lindbäck), Navid (Said Legue), F. Kjell-Åke (Frederik Nillson), Hans Petterson (Dag Malmberg), Martin Rohde (Kim Bodnia). Vergrößern
    Die Ermittler auf der Suche nach dem Obdachlosen Björn. V.l.n.r.: Anne (Kristina Brändén Whitaker), Saga Norén (Sofia Helin), Gry (Anette Lindbäck), Navid (Said Legue), F. Kjell-Åke (Frederik Nillson), Hans Petterson (Dag Malmberg), Martin Rohde (Kim Bodnia).
    Fotoquelle: ZDF/Ola Kjelbye
Serie, Krimiserie
Die Brücke - Transit in den Tod

Infos
Produktionsland
Dänemark / Deutschland / Schweden
Produktionsdatum
2011
Altersfreigabe
12+
ZDF
Mi., 26.09.
02:40 - 04:30
Folge 2


Der Brückenmörder setzt sein zynisches Spiel fort. Er vergiftet Obdachlose mit Wein. Angeblich möchte er damit aufzeigen, dass sich niemand um Menschen am Rande der Gesellschaft kümmert. Viele Obdachlose erfrieren jedes Jahr, ohne dass die Gesellschaft reagiert. Doch das ist nur der Anfang. Der Täter entführt Bjørn, einen obdachlosen Dänen, fesselt ihn an einen Stuhl und filmt ihn mit einer Kamera, damit jeder Bjørns Schicksal live verfolgen kann. Für die Polizei ist es unmöglich, herauszufinden, von wo der Täter sendet. Saga Nóren und Martin Rohde recherchieren und stellen sich der Frage, warum gerade Bjørn entführt wurde. Sonja, ein obdachloses Mädchen, das auch von dem vergifteten Wein getrunken hat, wacht im Krankenhaus auf und erzählt, dass sie den Brückenmörder gesehen hat. Saga Norén versucht, mehr von dem Mädchen zu erfahren, aber sie fällt immer wieder zurück ins Koma. Daraufhin verhören sie Sonjas Bruder Stefan Lindberg, der Sonja gefunden hat. Der Brückenmörder kommuniziert erneut mit der Öffentlichkeit. Er behauptet, Bjørn entführt zu haben, um den Preis, den ein Menschleben wert ist, benennen zu können. Bjørn wird langsam das Blut abgezapft, und vier der größten Immobilienbesitzer in der Region könnten sein Leben retten, indem sie eine große Summe Geld spenden. Wenn nicht, stirbt Bjørn. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Ein Psychologe erstellt ein Täterprofil: Es handelt sich um eine extrem fokussierte Person, die ihr Handeln bis ins Detail plant und ihre Aktionen minutiös durchführt. Dies könnte auch ein Schwachpunkt sein. Wenn es gelingen sollte, die Ordnung des Täters zu stören, werden ihm vermutlich Fehler unterlaufen. Saga Norén entdeckt bei der Überwachung des Internet-Videos, dass Bjørn mit seinen Augen blinzelt - er versucht anscheinend, sich mit einem Morsecode zu verständigen. Sie deuten die Zeichen dahingehend, dass er von dort, wo er sich befindet, einen Strommesser sehen kann. Die Spur führt zu einem Keller in einer stillgelegten Fabrik in Malmö. Die Immobilienbesitzer akzeptieren derweil die Forderung des Täters und zahlen die Ablösesumme. Saga Norén und Martin Rohde haben jetzt die Chance, den Brückenmörder zu überführen, denn wenn der Täter erfährt, dass seine Forderung eingelöst wurde, muss er zu Bjørn hinaus, um die Blutung zu stoppen. Saga Norén und Martin Rohde sind zu zuerst am Tatort und finden Bjørn. Der Brückenmörder ist auf der Hut und schafft es, in allerletzter Sekunde zu entkommen. Saga kümmert sich um den geschwächten Bjørn, dessen Leben aber nicht mehr gerettet werden kann, während Martin den Brückenmörder verfolgt. Am Boden liegend, spürt Martin eine Pistole im Nacken. Aber der Brückenmörder lässt überraschenderweise von ihm ab und verschwindet. Im Krankenhaus wird Martin medizinisch versorgt und muss erfahren, dass der Täter auf seiner weiteren Flucht einen Polizisten tödlich getroffen hat. Saga und Martin fragen sich, warum der Täter Martin am Leben gelassen hat.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SAT.1 Hawaii Five-0

Hawaii Five-0 - Ausgegraben

Serie | 15.10.2018 | 22:15 - 23:10 Uhr (noch 47 Min.)
3.52/50103
Lesermeinung
SAT.1 Scorpion

Scorpion - Vom Winde verweht

Serie | 15.10.2018 | 23:10 - 00:05 Uhr
4.04/5027
Lesermeinung
arte Verfeindet und gefährlich: Marius Loukauskis (Nicholas Ofczarek) und seine Ex-Frau Dahlia (Nadesha Brennicke)

Das Team

Serie | 16.10.2018 | 02:00 - 03:00 Uhr
2.92/5012
Lesermeinung
News
VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr