Die Brüder Humboldt und ihr Forum

  • Die Kulturhistoriker Bénédicte Savoy und David Blankenstein bereiten eine Ausstellung über die Gebrüder Humboldt für das Deutsche Historische Museum in Berlin vor. Vergrößern
    Die Kulturhistoriker Bénédicte Savoy und David Blankenstein bereiten eine Ausstellung über die Gebrüder Humboldt für das Deutsche Historische Museum in Berlin vor.
    Fotoquelle: ZDF/Jürgen Dombrowski
  • Filmautorin Carola Wedel und ihre beiden Protagonisten Bénédicte Savoy und David Blankenstein haben von einer unglaublichen Entdeckung in Bayonne gehört. Im Archiv des baskischen Museums hat ein Kurator bisher unbekannte Zeichnungen von Wilhelm von Humboldts erstem Besuch des Baskenlands gefunden. Vergrößern
    Filmautorin Carola Wedel und ihre beiden Protagonisten Bénédicte Savoy und David Blankenstein haben von einer unglaublichen Entdeckung in Bayonne gehört. Im Archiv des baskischen Museums hat ein Kurator bisher unbekannte Zeichnungen von Wilhelm von Humboldts erstem Besuch des Baskenlands gefunden.
    Fotoquelle: ZDF/Jone Karras
  • Recherchen in Paris: Die Kulturhistoriker David Blankenstein und Bénédicte Savoy auf den Spuren der Gebrüder Humboldt Vergrößern
    Recherchen in Paris: Die Kulturhistoriker David Blankenstein und Bénédicte Savoy auf den Spuren der Gebrüder Humboldt
    Fotoquelle: ZDF/Jürgen Dombrowski
  • Vom Sockel holen wollen Bénédicte Savoy und David Blankenstein ihn nicht: aber zeigen, dass auch Wilhelm von Humboldt - der Politiker, Sprachforscher und Begründer der Berliner Universität - genauso spannend ist wie sein jüngerer Bruder Alexander. Vergrößern
    Vom Sockel holen wollen Bénédicte Savoy und David Blankenstein ihn nicht: aber zeigen, dass auch Wilhelm von Humboldt - der Politiker, Sprachforscher und Begründer der Berliner Universität - genauso spannend ist wie sein jüngerer Bruder Alexander.
    Fotoquelle: ZDF/Alina Rapoport
  • Naturspektakel beim Dreh im Baskenland. Hier hat Wilhelm von Humboldt Sprachforschungen betrieben und sich vom Anblick des Meeres zur Poesie verführen lassen. Vergrößern
    Naturspektakel beim Dreh im Baskenland. Hier hat Wilhelm von Humboldt Sprachforschungen betrieben und sich vom Anblick des Meeres zur Poesie verführen lassen.
    Fotoquelle: ZDF/Jone Karras
  • Hier hat Alexander von Humboldt persönlich tagelang unter Tage geschuftet. Die Kulturhistoriker David Blankenstein und Bénédicte Savoy auf seinen Spuren in Freiberg im Erzgebirge. Vergrößern
    Hier hat Alexander von Humboldt persönlich tagelang unter Tage geschuftet. Die Kulturhistoriker David Blankenstein und Bénédicte Savoy auf seinen Spuren in Freiberg im Erzgebirge.
    Fotoquelle: ZDF/Jürgen Dombrowski
  • Hier im Baskenland hat Wilhelm von Humboldt seine Sprachforschungen begonnen und war von dem abgelegenen Land und wie es die Menschen prägt, fasziniert. Vergrößern
    Hier im Baskenland hat Wilhelm von Humboldt seine Sprachforschungen begonnen und war von dem abgelegenen Land und wie es die Menschen prägt, fasziniert.
    Fotoquelle: ZDF/Jone Karras
Report, Dokumentation
Die Brüder Humboldt und ihr Forum

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Mo., 21.05.
08:25 - 09:13
Impulse für den Dialog mit den Kulturen der Welt


Alexander und Wilhelm von Humboldt waren herausragende Persönlichkeiten, Forscher und Denker der Aufklärung. Doch warum sind die Brüder Namensgeber des Humboldt Forums in Berlin? Die Dokumentation fragt nach der Aktualität der beiden - und wird zur Entdeckungsreise. Sie begleitet die Forscher Bénédicte Savoy und David Blankenstein zu entscheidenden Orten. Orte, an denen sich schon früh die großen Themen des Lebens der Brüder erkennen lassen. Ausgehend vom Familienwohnsitz Schloss Tegel führt der Film nach Paris, ins Baskenland, nach Freiberg und lässt viele bisher noch nie gezeigte Objekte und Bezüge entdecken. So verschieden die beiden Brüder in Charakter und Karriere auch waren - der eine Philosoph, grenzüberschreitender Sprachforscher und preußischer Minister, der andere Naturwissenschaftler, Universalgenie und Feingeist -, so haben sie doch auch zahlreiche oft überraschende Gemeinsamkeiten: Beide haben die Französische Revolution geprägt und ihre zahlreichen Reisen. Wissensdurst war für sie eine Voraussetzung, die Welt zu begreifen, um dadurch Wege zu sich selbst zu finden. Beide waren extrem freiheitsliebende Kosmopoliten, und beide sahen die Welt als Ganzes. Alexanders Credo lautete: "Alles ist Wechselwirkung". Wilhelm, der 17 Sprachen sprach und 70 erforschte, sagte: "Erst die Summe aller Sprachen bildet die Idee der Menschheit ab" - eine Überzeugung, mit der er zur Zeit der Restauration als Politiker dramatisch scheiterte. Die antirassistischen, ökologischen und antinationalistischen Positionen von Wilhelm und Alexander Humboldt sind heute aktueller denn je. Für Deutschlands größtes Kulturprojekt, das Berliner Humboldt Forum im Berliner Stadtschloss, soll das Denken der Brüder wegweisend sein, betonen die Gründungsintendanten Neil MacGregor und Hermann Parzinger. Mit Spannung wird außerdem eine große Ausstellung über die beiden Brüder erwartet, die die Französin Bénédicte Savoy, Professorin für Kunstgeschichte an der TU Berlin und dem renommierten College de France in Paris, und der Kunsthistoriker und Museologe David Blankenstein nach ihrer erfolgreichen Schau über die Brüder Humboldt im Jahr 2014 in Paris nun für 2019 im Deutschen Historischen Museum in Berlin vorbereiten. Auch Koryphäen der Humboldt-Forschung, unter ihnen Jürgen Trabant und Ottmar Ette, entdecken immer wieder Neues. Oder sie sind schlicht fasziniert - wie die auf Alexander von Humboldts Spuren reisende Kunsthistorikerin und Bestsellerautorin Andrea Wulf. "Wer die Welt verstehen will, geht ins Humboldt Forum": Mit diesem Slogan werben die Macher dieses neuen Ortes für die Kulturen der Welt. Die Dokumentation "Die Brüder Humboldt und ihr Forum" von Carola Wedel macht klar: Wer das Humboldt Forum zum Leben erwecken will, muss das Denken von Wilhelm und Alexander von Humboldt verstehen. Der Film ist Teil der Langzeitdokumentation "Jahrhundertprojekt Museumsinsel", die im Rahmen der Medienpartnerschaft von ZDF und 3sat mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz seit 2001 entsteht. Carola Wedel berichtet seitdem jährlich mindestens einmal über die Veränderungen in Berlins historischer Stadtmitte, wo sich die Museumsinsel und das benachbarte Humboldt Forum zu einer in Europa einzigartigen Museumslandschaft entwickeln. Mehr Informationen unter www.museumsinsel.zdf.de


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Jorin Handtmann und Judith Rakers beim Holzrücken im Wald.

Judith Rakers: Abenteuer Pferd - Kaltblüter

Report | 23.05.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr (noch 12 Min.)
/500
Lesermeinung
MDR Lothar (der gesuchte Bruder, Mitte), Regina und Bernd.

Die Spur der Ahnen - Mein unbekannter Bruder

Report | 23.05.2018 | 21:15 - 21:45 Uhr (noch 12 Min.)
3.7/5010
Lesermeinung
BR DokThema

DokThema - Die süße Verführung der Zuckerlobby

Report | 23.05.2018 | 22:00 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ist das da Balu verschwommen im Hintergrund? Vermutlich schon: "Mogli" (Start: 25.10.) erzählt "Das Dschungelbuch" neu.

Wie kann sich "Mogli" von "Das Dschungelbuch" abheben? Der erste Trailer lässt vermuten: mit einer d…  Mehr

Die Schauspieler der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", Felix von Jascheroff, Eva Mona Rodekirchen, Lea Marlen Woitack, Niklas Osterloh, Anne Menden, Gamze Senol und Jörn Schlönvoigt durften zwei Wochen lang auf der Ferieninsel Mallorca drehen.

RTL strahlt am 29. Mai 2018 zum dritten Mal eine Folge der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten…  Mehr

Nach 20 Jahren im Koma wacht Mick Brisgau (Henning Baum), ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wieder auf. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren.

Was tun, wenn ein Quotentief droht? SAT.1 hat sich für die erneute Ausstrahlung der zweiten Staffel …  Mehr

Vier Staffeln lang war Samu Haber in "The Voice of Germany" Liebling der Fans.

Samu Haber wird vorerst nicht mehr als Coach an der Casting-Show "The Voice of Germany" teilnehmen. …  Mehr

Keine Garantie mehr: Wer alle Spiele der Bayern oder eines anderen Champions-League-Teilnehmers live komplett sehen will, wird das ab der kommenden Saison nur mit Sky nicht mehr bewerkstelligen können. Wie schon bei der Bundesliga geht auch hier der Trend dazu, die Spiele auf mehrere Anbieter aufzuteilen, um somit die explodierenden Sportrechtekosten zu refinanzieren. Bei der Champions League ist DAZN mit im Boot.

Die Champions League ist ab der kommenden Saison nicht mehr live im ZDF, sondern nur noch bei Pay-TV…  Mehr