Die Elbphilharmonie im Blick
Info, Gesellschaft + Soziales • 24.11.2022 • 15:00 - 16:00
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Die Elbphilharmonie im Blick - Neues Wohnen am Wasser
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2022
Info, Gesellschaft + Soziales

Die Elbphilharmonie im Blick

Die Hamburger Hafencity hatte lange den Ruf, ein Wohngebiet für Reiche zu sein. In exklusiver Wasserlage, mit der Elbphilharmonie im Blick, so sagt man, machen es sich jene gemütlich, die es sich leisten können. Doch die Hafencity wächst, es werden komplett neue Viertel gebaut. Knapp zwei Kilometer Luftlinie östlich der Elbphilharmonie entsteht das Quartier Baakenhafen. Ein Neubaugebiet entlang eines historischen Hafenbeckens, das ein "urbanes Dorf" werden soll: mit neuen Wohnkonzepten, familienfreundlich, nachhaltig und bezahlbar. Insgesamt werden rund 2400 neue Wohnungen gebaut, davon wurden 2018 die ersten bezogen. Einige Häuser sind also schon fertig, andere befinden sich noch im Bau. Der Anteil an öffentlich geförderten Wohnungen liegt bei 40 Prozent. Hier bauen viele Genossenschaften, soziale Träger und private Baugemeinschaften. Rund um das künftige "Dorfzentrum" werden eine Grundschule und ein Kindergarten angesiedelt. Gleichzeitig soll der Baakenhafen auch die Verbindung von Arbeit und Wohnen ermöglichen. Es entstehen Holzbauten, grüne Hochhäuser, Co-Living-Projekte und Wasserhäuser. Der Baakenhafen ist als Labor für das Leben in der Stadt der Zukunft angelegt. "die nordstory" erzählt von einem Quartier im Aufbruch, von Pioniergeist und dem Leben auf einer Baustelle. Vom Erwachen eines Stadtteils und den unterschiedlichen Menschen, die hier miteinander wohnen und leben wollen. Doch noch ist vieles Zukunftsmusik: Auch wenn die Grundsteine gelegt sind, ist es auch Sache der Bewohnerinnen und Bewohnern, ihren Stadtteil zu gestalten. Es fehlt an Grün, an Gastronomie, an Geschäften und am Leben auf der Straße. Aber im Sommer zeigt sich, was der Baakenhafen künftig werden könnte: ein lebendiges, buntes Quartier für alle. "die nordstory" begleitet Neuankömmlinge beim Einzug, ergründet die Herausforderung gemeinschaftlichen Wohnens und zeigt das kreative Potenzial des Quartiers. Was macht das Wohnen am Wasser, die Elbphilharmonie im Blick, mit den Bewohnerinnen und Bewohnern? Werden sie es schaffen, sich hier eine Heimat und eine Zukunft aufzubauen?

top stars
Outete sich als Lesbe: Anne Heche.
Anne Heche
Lesermeinung
Schauspieler Cillian Murphy.
Cillian Murphy
Lesermeinung
Von der VIVA-Moderatorin zur gefragten Schauspielerin: Jessica Schwarz.
Jessica Schwarz
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Schauspielerin Luise Bähr.
Luise Bähr
Lesermeinung
Ein rothaariger Fuchs: David Caruso
David Caruso
Lesermeinung
Mickey Rourke, der James Dean für Anspruchslose.
Mickey Rourke
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Eddie Redmayne.
Eddie Redmayne
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Tanzte sich als "Billy Elliot" in die Herzen der Zuschauer: Jamie Bell
Jamie Bell
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Stefanie Stappenbeck und Wanja Mues spielen die Hauptrollen in der neuen NDR Serie "Retoure".
HALLO!

"Es ist schwieriger, Leute zum Lachen als zum Mitfühlen zu bewegen"

In der neuen Serie "Retoure" spielt Stefanie Stappenbeck die Hauptrolle der Susanne Krombholz, die einen beschaulichen, wirtschaftlich unauffälligen Retourencenter (kurz RMV) in Mecklenburg-Vorpommern leitet, für den sich bislang niemand interessierte. Die Serie ist am 21. Dezember im NDR-Fernsehen und in der ARD-Mediathek zu sehen.
Prof. Dr. med. Boris Hadaschik ist Direktor der Klinik für Urologie am Universitätsklinikum Essen.
Gesundheit

Prostatakrebs: Nicht immer ist eine OP nötig

"Müssen Sie mir jetzt die Prostata rausnehmen?", fragte mich ein 60-Jähriger, bei dem Prostatakrebs neu diagnostiziert wurde. "Da der Tumor bei Ihnen lokal begrenzt ist und ein niedriges Risikoprofil aufweist, kann auf eine solche radikale Therapie verzichtet werden", erklärte ich dem Patienten.
Andreas Brehme schoss 1990 im WM-Finale das Siegtor gegen Argentinien.
HALLO!

Andreas Brehme: "Auf den WM-Elfmeter werde ich täglich angesprochen"

Der ehemalige Fußballweltmeister und -trainer Andreas Brehme schreibt in seiner Autobiografie "Beidfüßig" über seine Anfänge als Amateurfußballer, über erste Bundesligastationen in Kaiserslautern und München bis zu den großen Erfolgen mit Inter Mailand und der Nationalmannschaft. Auch zu aktuellen Themen im Weltfußball bezieht er klare Stellung.
Stadtkirche St. Laurentius in Nürtingen
Nächste Ausfahrt

Wendlingen: Nürtingen – Stadtkirche St. Laurentius

Auf der A 8 von Karlsruhe nach München begegnet Autofahrern in der Nähe der Ausfahrt Wendlingen das Hinweisschild "Nürtingen – Stadtkirche St. Laurentius". Wer die Bahn hier verlässt, kann dem Wahrzeichen der Mittelstadt etwa 30 Kilometer südöstlich von Stuttgart einen Besuch abstatten.
Cheyenne Pahde spielt bei "Blutige Anfänger" mit.
HALLO!

Die Schule des Lebens

Cheyenne Pahde ist zwar als Schauspielerin keine blutige Anfängerin mehr, spielt aber in der gleichnamigen Serie die angehende Polizistin Charlotte von Merseburg. Wie sie den Schritt von der Soap zum Krimi-Format empfand und warum sie "Entspannung" als Herausforderung ansieht, klärten wir im folgenden Interview.
Yvonne Pferrer und Jeremy Grube vor der Insel Moorea im Süd-Pazifik
Reise

Bildschöne Sehnsuchtsorte

Schauspielerin Yvonne Pferrer bereist die Welt und nimmt als Reise-Bloggerin ihre Fans mit. prisma hat ein paar ihrer schönsten Fotos herausgesucht.