Die Erben-Ermittler

  • Jahrelang hat Dorota K. eine alte Dame gepflegt. Nach deren Tod hätte sie deren Haus in Berlin-Kreuzberg erben sollen. Doch das angebliche Testament, das sie als Erbin einsetzt, ist unauffindbar. Vergrößern
    Jahrelang hat Dorota K. eine alte Dame gepflegt. Nach deren Tod hätte sie deren Haus in Berlin-Kreuzberg erben sollen. Doch das angebliche Testament, das sie als Erbin einsetzt, ist unauffindbar.
    Fotoquelle: ZDF/Philippe Frese
  • Holger Siebert ist Erben-Ermittler. Stirbt ein Mensch, ohne ein Testament oder einen direkten Erben zu hinterlassen, macht er sich auf die Suche nach entfernten Verwandten. Vergrößern
    Holger Siebert ist Erben-Ermittler. Stirbt ein Mensch, ohne ein Testament oder einen direkten Erben zu hinterlassen, macht er sich auf die Suche nach entfernten Verwandten.
    Fotoquelle: ZDF/Philippe Frese
  • Nachlass-Detektiv Ullrich betreibt sehr aufwendige Recherchen in Familienarchiven. Erkenntnisse, die wie Puzzleteile für die Erbfolge zusammengesetzt werden, vor allem bei unbekannten Verwandtschaftsverhältnissen. Vergrößern
    Nachlass-Detektiv Ullrich betreibt sehr aufwendige Recherchen in Familienarchiven. Erkenntnisse, die wie Puzzleteile für die Erbfolge zusammengesetzt werden, vor allem bei unbekannten Verwandtschaftsverhältnissen.
    Fotoquelle: ZDF/Martin Bochmann
  • Nachlass-Detektiv Andre Ullrich muss bei der Erben-Suche oft auch unkonventionelle Wege gehen: Ahnensuche auf dem Friedhof. Vergrößern
    Nachlass-Detektiv Andre Ullrich muss bei der Erben-Suche oft auch unkonventionelle Wege gehen: Ahnensuche auf dem Friedhof.
    Fotoquelle: ZDF/Martin Bochmann
  • Wenn Akten in Archiven und Stammbäume nicht mehr weiterhelfen, besucht Andre Ullrich schon mal einen Friedhof. Auch hier kann man Ahnensuche betreiben. Vergrößern
    Wenn Akten in Archiven und Stammbäume nicht mehr weiterhelfen, besucht Andre Ullrich schon mal einen Friedhof. Auch hier kann man Ahnensuche betreiben.
    Fotoquelle: ZDF/Martin Bochmann
  • Andreas S. (r.) aus Brandenburg hat Besuch von Erben-Ermittler Holger Siebert (l.) aus Berlin. Der Fachanwalt für Erbrecht vertritt Andreas vor Gericht. Vergrößern
    Andreas S. (r.) aus Brandenburg hat Besuch von Erben-Ermittler Holger Siebert (l.) aus Berlin. Der Fachanwalt für Erbrecht vertritt Andreas vor Gericht.
    Fotoquelle: ZDF/Alexander Preuss
  • Erbenermittler Siebert hat nach langer Detektivarbeit einen Erben gefunden. Jetzt kann er die glückliche Nachricht überbringen. Vergrößern
    Erbenermittler Siebert hat nach langer Detektivarbeit einen Erben gefunden. Jetzt kann er die glückliche Nachricht überbringen.
    Fotoquelle: ZDF/Philippe Frese
  • Um dieses Mietshaus in Berlin-Kreuzberg geht es in einem Erbstreit. Da Pflegerin Dorota K. nicht beweisen konnte, dass es ein Testament gibt, erbt nun ein entfernter Verwandter. Vergrößern
    Um dieses Mietshaus in Berlin-Kreuzberg geht es in einem Erbstreit. Da Pflegerin Dorota K. nicht beweisen konnte, dass es ein Testament gibt, erbt nun ein entfernter Verwandter.
    Fotoquelle: ZDF/Philippe Frese
  • Logo "ZDF.reportage". Vergrößern
    Logo "ZDF.reportage".
    Fotoquelle: ZDF/Matthias Ruuck
Report, Reportage
Die Erben-Ermittler

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
So., 14.10.
06:20 - 06:50
Wenn der Nachlass-Detektiv klingelt


Sein Job ist eine Mischung aus Detektiv, Fachanwalt und Klinkenputzer. Seine Arbeit verlangt Hartnäckigkeit und Geduld. Aber vielleicht steht er dann vor Ihrer Haustür: "Sie haben geerbt!" Erben finden - klingt einfach. Doch oft muss ein Nachlass-Detektiv ganze Archive durchforsten, alte Telefonbücher wälzen, gar Stadtviertel absuchen oder im halben Dorf klingeln und ehemalige Nachbarn befragen. Alles, um ein Puzzle aus Familienverhältnissen zu lösen. In Deutschland wird so viel vererbt wie noch nie. Nach neuesten Studien bis zu 400 Milliarden Euro jährlich. Bei einem Viertel der Erbfälle existiert weder ein gültiges Testament noch ein direkter Erbe. Dann muss der Profi ran. So klingelte Erbenermittler Holger Siebert auch eines Tages an der Tür von Peter L. Der Fachanwalt hat ihn als Alleinerbe seiner Westberliner Großtante aufgespürt. Er erbt ein Vermögen. Doch dann taucht plötzlich Dorota K. auf. Sie kümmerte sich zu Lebzeiten um die Verstorbene. Auch sie will Erbin sein, doch das angeblich handschriftliche Testament ist nicht mehr auffindbar. Weil die Pflegerin keine weiteren Beweise vorlegen kann, spricht das Gericht Peter L. das Erbe zu. Die junge Frau geht nicht nur leer aus, sondern muss auch die Gerichtskosten übernehmen: "Das Schlimmste ist", sagt Dorota K., "dass das Geld jetzt dort ist, wo es nie hin sollte." Nämlich bei der unbekannten Verwandtschaft der Verstorbenen. Streitfälle wie diese erlebt Siebert als Fachanwalt für Erbrecht oft: Ungenaue, gar ungeregelte Verhältnisse können Anlass für erbitterte Auseinandersetzungen werden. In jedem vierten Erbfall bricht in Familien der Streit um Geld und Gerechtigkeit derart offen aus, dass dieser nicht mehr außergerichtlich gelöst werden kann: "Beim Erben geht es nicht in erster Linie ums Geld", erklärt Siebert, "sondern um all die Dinge, die zuvor in der Familie schiefgelaufen sind und die jetzt mit dem Erbe ausgeglichen werden sollen". Auch Junggeselle Andreas S. kämpft momentan vor Gericht um sein Erbe. Seit Jahrzehnten lebt er im Haus seiner Familie im Berliner Umland. Er pflegte Mutter und Stiefvater bis zu deren Tod. Laut Testament sollen Andreas und seine Schwester das bescheidene Barvermögen samt Haus erben. Doch plötzlich tauchen die Söhne des Stiefvaters aus erster Ehe auf und melden Ansprüche an. Einen Vermittlungsversuch lehnen sie ab und klagen. Die Kosten für das Verfahren fressen mittlerweile das kleine Erbe auf. Nun ist nicht einmal mehr sicher, ob Andreas in seinem Zuhause bleiben kann.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Nachdem die Haare sortiert und gewaschen sind, werden sie fŸr den Trocknungsprozess vorbereitet. Etwa einen halbe Stunde werden sie dafŸr in die Sonne gelegt

360° Geo Reportage - Indien: Das Geschäft mit dem Tempelhaar

Report | 17.11.2018 | 09:00 - 09:45 Uhr
3.22/50157
Lesermeinung
arte Der Müllmann Mehmet Güley sammelt mit seinen Kollegen ausgediente Bücher ein, um sie in der eigenen Bibliothek zur Ausleihe anzubieten.

360° Geo Reportage - Die Müll-Bibliothek von Cankaya

Report | 17.11.2018 | 09:45 - 10:30 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Vom Meer zerstörte Häuser am Strand von Saint-Louis.

Weltreisen

Report | 17.11.2018 | 12:15 - 12:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr