Die Europa-Saga

  • Während das französische Volk hungert, schlemmen König Ludwig XVI. und Marie Antoinette in Versailles. Vergrößern
    Während das französische Volk hungert, schlemmen König Ludwig XVI. und Marie Antoinette in Versailles.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • Reich gedeckte Tafel am Hof König Ludwigs XVI. und Marie Antoinettes in Versailles. Vergrößern
    Reich gedeckte Tafel am Hof König Ludwigs XVI. und Marie Antoinettes in Versailles.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • Das französische Königspaar Ludwig XVI. und Marie Antoinette ahnt nichts von der Revolution. Vergrößern
    Das französische Königspaar Ludwig XVI. und Marie Antoinette ahnt nichts von der Revolution.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • Sir Christopher Clark mit der Schlussakte des Wiener Kongresses im Staatsarchiv Wien. Vergrößern
    Sir Christopher Clark mit der Schlussakte des Wiener Kongresses im Staatsarchiv Wien.
    Fotoquelle: ZDF/Alexander Hein
  • Steigende Brotpreise treiben die Pariserinnen 1789 auf die Straße. Vergrößern
    Steigende Brotpreise treiben die Pariserinnen 1789 auf die Straße.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • Der Marquis de La Fayette stellt der Nationalversammlung am 11. Juli 1789 die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte vor. Vergrößern
    Der Marquis de La Fayette stellt der Nationalversammlung am 11. Juli 1789 die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte vor.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • 1789 gehen in Paris zunächst die Frauen auf die Barrikaden. Vergrößern
    1789 gehen in Paris zunächst die Frauen auf die Barrikaden.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • Hunger treibt die Franzosen 1789 zur Revolution. Vergrößern
    Hunger treibt die Franzosen 1789 zur Revolution.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • Sir Christopher Clark in der Wiener Schatzkammer. Vergrößern
    Sir Christopher Clark in der Wiener Schatzkammer.
    Fotoquelle: ZDF/Alexander Hein
Report, Dokumentation
Die Europa-Saga

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
ZDFneo
So., 10.06.
14:25 - 15:10
Was uns eint - was uns teilt


Im Lauf der Jahrhunderte reift die Idee der europäischen Einigung. Dieser Teil der "Europa-Saga" zeigt Versuche, Europa zur Einheit zu formen: mal mit Gewalt, mal mit Vernunft. Sir Christopher Clark besucht Schauplätze großer Konflikte und Einigungsbemühungen. Erst spät setzt sich in Europa die Überzeugung durch, dass ein Miteinander den Völkern mehr dient als ein Gegeneinander. Es folgte der Aufbruch in die Europäische Union. Der Gedanke an ein Europa freier Völker entstand im Zeitalter der Aufklärung. Zum Schlüsselereignis aber wurde die Französische Revolution 1789. Viele Menschen in Europa ließen sich von den Verheißungen der revolutionären Dreifaltigkeit begeistern: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Es war die Botschaft an das kommende Jahrhundert. Es ging um freiheitliche Verfassungen und politische Mitbestimmung, auch um die Vision eines einigen Europas der freien Völker. Ideen, die auch bei weiteren Revolten gegen die Monarchien oder internationalen Kundgebungen wie auf dem Hambacher Fest 1832 eine Rolle spielten. Doch erst nachdem Nationalismus, Imperialismus, Diktaturen und Weltkriege den Kontinent in den Abgrund gestürzt hatten, mehrten sich die Stimmen für ein freiheitliches und geeintes Europa. Mit der Gründung des Europarates und der ersten Europäischen Gemeinschaften in den 50er Jahren wurde der Grundstein gelegt, nahm der Zusammenschluss demokratischer Staaten Gestalt an - zunächst im Westen, nach dem Fall der Mauer auch in Osteuropa.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Immer größer, immer breiter: Getreide-Ernte in Mecklenburg-Vorpommern. Riesige Flächen werden mit komplexer Technik bearbeitet.

die nordreportage - Erntestress - Härtetest für Mensch und Maschine

Report | 10.06.2018 | 13:00 - 13:30 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Im Winter taucht plötzlich eine Kegelrobbe auf dem Eis im Strelasund auf.

NaturNah - Einsatzort Inselparadiese und Meer

Report | 10.06.2018 | 13:30 - 14:00 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Der Stadtteil Copacabana.

Copacabana - Die Suche nach dem Glück

Report | 10.06.2018 | 14:30 - 15:15 Uhr
1.5/502
Lesermeinung
News
Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr

Der Westdeutsche Rundfunk koordiniert die Übertragungen der Livekonferenzen im Ersten. WDR-Sportchef Steffen Simon sagt über den "Finaltag der Amateure", dass er sich in dieser Form etabliert habe.

Das Erste überträgt zum dritten Mal den "Finaltag der Amateure". Insgesamt 21 Landespokalendspiele w…  Mehr