Die Europa-Saga

  • Während das französische Volk hungert, schlemmen König Ludwig XVI. und Marie Antoinette in Versailles. Vergrößern
    Während das französische Volk hungert, schlemmen König Ludwig XVI. und Marie Antoinette in Versailles.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • Das französische Königspaar Ludwig XVI. und Marie Antoinette ahnt nichts von der Revolution. Vergrößern
    Das französische Königspaar Ludwig XVI. und Marie Antoinette ahnt nichts von der Revolution.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • Sir Christopher Clark mit der Schlussakte des Wiener Kongresses im Staatsarchiv Wien. Vergrößern
    Sir Christopher Clark mit der Schlussakte des Wiener Kongresses im Staatsarchiv Wien.
    Fotoquelle: ZDF/Alexander Hein
  • Steigende Brotpreise treiben die Pariserinnen 1789 auf die Straße. Vergrößern
    Steigende Brotpreise treiben die Pariserinnen 1789 auf die Straße.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • Der Marquis de La Fayette stellt der Nationalversammlung am 11. Juli 1789 die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte vor. Vergrößern
    Der Marquis de La Fayette stellt der Nationalversammlung am 11. Juli 1789 die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte vor.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • Hunger treibt die Franzosen 1789 zur Revolution. Vergrößern
    Hunger treibt die Franzosen 1789 zur Revolution.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • Reich gedeckte Tafel am Hof König Ludwigs XVI. und Marie Antoinettes in Versailles. Vergrößern
    Reich gedeckte Tafel am Hof König Ludwigs XVI. und Marie Antoinettes in Versailles.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • 1789 gehen in Paris zunächst die Frauen auf die Barrikaden. Vergrößern
    1789 gehen in Paris zunächst die Frauen auf die Barrikaden.
    Fotoquelle: ZDF/Krasena Angelova
  • Sir Christopher Clark in der Wiener Schatzkammer. Vergrößern
    Sir Christopher Clark in der Wiener Schatzkammer.
    Fotoquelle: ZDF/Alexander Hein
Report, Dokumentation
Die Europa-Saga

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
ZDFneo
Di., 12.06.
03:40 - 04:25
Was uns eint - was uns teilt


Im Lauf der Jahrhunderte reift die Idee der europäischen Einigung. Dieser Teil der "Europa-Saga" zeigt Versuche, Europa zur Einheit zu formen: mal mit Gewalt, mal mit Vernunft. Sir Christopher Clark besucht Schauplätze großer Konflikte und Einigungsbemühungen. Erst spät setzt sich in Europa die Überzeugung durch, dass ein Miteinander den Völkern mehr dient als ein Gegeneinander. Es folgte der Aufbruch in die Europäische Union. Der Gedanke an ein Europa freier Völker entstand im Zeitalter der Aufklärung. Zum Schlüsselereignis aber wurde die Französische Revolution 1789. Viele Menschen in Europa ließen sich von den Verheißungen der revolutionären Dreifaltigkeit begeistern: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Es war die Botschaft an das kommende Jahrhundert. Es ging um freiheitliche Verfassungen und politische Mitbestimmung, auch um die Vision eines einigen Europas der freien Völker. Ideen, die auch bei weiteren Revolten gegen die Monarchien oder internationalen Kundgebungen wie auf dem Hambacher Fest 1832 eine Rolle spielten. Doch erst nachdem Nationalismus, Imperialismus, Diktaturen und Weltkriege den Kontinent in den Abgrund gestürzt hatten, mehrten sich die Stimmen für ein freiheitliches und geeintes Europa. Mit der Gründung des Europarates und der ersten Europäischen Gemeinschaften in den 50er Jahren wurde der Grundstein gelegt, nahm der Zusammenschluss demokratischer Staaten Gestalt an - zunächst im Westen, nach dem Fall der Mauer auch in Osteuropa.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Schalke macht in China Schule: Der Bundesligist Schalke 04 ist in der südchinesischen Millionenstadt Millionenstadt Kunshan aktiv. Der Verein bildet hier junge und talentierte Spieler aus. Sein Partner ist das staatliche Erziehungs- und Sportministerium.

TV-Tipps Das Milliardengeschäft - Deutschland, China und der Fußball

Report | 11.06.2018 | 23:30 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Jasmina Karapetyan mit ihrer Amateurtanztruppe

One, Two, Three

Report | 11.06.2018 | 23:45 - 00:45 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Die Rheinente

Die Rheinente - Von der Quelle bis zur Mündung

Report | 12.06.2018 | 07:35 - 07:50 Uhr
2.75/500
Lesermeinung
News
Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr

Wahrheit oder Pflicht? Gastgeber Hugo Egon Balder lädt fünf Prominente zu einer Zeitreise in ihre Jugend ein.

SAT.1 rotiert zurück in die jugendliche Vergangenheit. Bei "Das große Promi-Flaschendrehen" erinnern…  Mehr

Die erfolgreiche Pariser Anwältin Louise (Alice Belaïdi, rechts) kommt Siras (Claudia Tagbo) illegalen Geschäften mit Asylsuchenden auf die Spur.

Die 35-jährige Afrikanerin Sira unterstützt als Dolmetscherin Asylsuchende, indem sie ihnen zu geset…  Mehr

Im "Mallorca Spezial" der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gibt es einen unerwünschten Gast.

RTL strahlt am 29. Mai 2018 zum dritten Mal eine Folge der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten…  Mehr