Die Frau des Heimkehrers

  • Mit Hilfe eines Fotos sucht Eva (Christine Neubauer) nach ihrem Mann Karlheinz. Vergrößern
    Mit Hilfe eines Fotos sucht Eva (Christine Neubauer) nach ihrem Mann Karlheinz.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Der Kriegsinvalide Sebastian (Martin Feifel, re.) und der nicht mehr ganz so vom "Endsieg" überzeugte Nazi Julius (Peter Sodann) beobachten mit ungutem Gefühl, wie er Volkssturm mobil gemacht wird. Vergrößern
    Der Kriegsinvalide Sebastian (Martin Feifel, re.) und der nicht mehr ganz so vom "Endsieg" überzeugte Nazi Julius (Peter Sodann) beobachten mit ungutem Gefühl, wie er Volkssturm mobil gemacht wird.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Eva (Christine Neubauer) zögert, das Dokument zu unterschreiben, mit dem sie ihren vermissten Mann offiziell für tot erklärt. Vergrößern
    Eva (Christine Neubauer) zögert, das Dokument zu unterschreiben, mit dem sie ihren vermissten Mann offiziell für tot erklärt.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Im russischen Kriegsgefangenenlager schreibt Karlheinz (Timothy Peach) Briefe an seine Frau, die jedoch nie ankommen. Vergrößern
    Im russischen Kriegsgefangenenlager schreibt Karlheinz (Timothy Peach) Briefe an seine Frau, die jedoch nie ankommen.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Karlheinz (Timothy Peach) hat Fronturlaub und verbringt die letzten zärtlichen Stunden mit seiner Frau Eva (Christine Neubauer). Vergrößern
    Karlheinz (Timothy Peach) hat Fronturlaub und verbringt die letzten zärtlichen Stunden mit seiner Frau Eva (Christine Neubauer).
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Evas Mutter Magdalena (Eva-Maria Hagen) ist eine resolute Frau mit eigenem Kopf. Vergrößern
    Evas Mutter Magdalena (Eva-Maria Hagen) ist eine resolute Frau mit eigenem Kopf.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Der Frontsoldat Karlheinz Rombach (Timothy Peach)verabschiedet sich von seiner attraktiven Frau Eva (Christine Neubauer). Vergrößern
    Der Frontsoldat Karlheinz Rombach (Timothy Peach)verabschiedet sich von seiner attraktiven Frau Eva (Christine Neubauer).
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Nach Kriegsende tauchen alliierte Soldaten auf, um den ehemals strammen Nazi Julius (Peter Sodann, 2.v.li.) zum Entsetzen seiner besonnenen Frau Magdalena (Eva-Maria Hagen, li.) zu einem Entnazifizierungsprozess vorzuladen. Eva (Christine Neubauer) und ihr Sohn Peter (Julian Deiback Schädlich) müssen hilflos zusehen. Vergrößern
    Nach Kriegsende tauchen alliierte Soldaten auf, um den ehemals strammen Nazi Julius (Peter Sodann, 2.v.li.) zum Entsetzen seiner besonnenen Frau Magdalena (Eva-Maria Hagen, li.) zu einem Entnazifizierungsprozess vorzuladen. Eva (Christine Neubauer) und ihr Sohn Peter (Julian Deiback Schädlich) müssen hilflos zusehen.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Evas (Christine Neubauer) Mann gilt schon seit einigen Jahren als vermisst, doch trotzdem hat sie große Skrupel, sich auf Sebastian (Martin Feifel) einzulassen, der sich rührend um sie kümmert. Vergrößern
    Evas (Christine Neubauer) Mann gilt schon seit einigen Jahren als vermisst, doch trotzdem hat sie große Skrupel, sich auf Sebastian (Martin Feifel) einzulassen, der sich rührend um sie kümmert.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Endlich lässt Eva (Christine Neubauer), deren Mann seit Jahren vermisst wird, sich auf Sebastian (Martin Feifel) ein, der lange um sie geworben hat. Vergrößern
    Endlich lässt Eva (Christine Neubauer), deren Mann seit Jahren vermisst wird, sich auf Sebastian (Martin Feifel) ein, der lange um sie geworben hat.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Karlheinz (Timothy Peach) muss zurück an die Front. Vergrößern
    Karlheinz (Timothy Peach) muss zurück an die Front.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Nach vielen Jahren kehrt Karlheinz (Timothy Peach) aus der russischen Kriegsgefangenschaft zurück. Vergrößern
    Nach vielen Jahren kehrt Karlheinz (Timothy Peach) aus der russischen Kriegsgefangenschaft zurück.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Beim Abschied bittet Karlheinz (Timothy Peach, re.) seinen Jugendfreund Sebastian (Martin Feifel), der wegen einer Kriegsverletzung vom Wehrdienst befreit ist, sich im Fall des Falles um seine Frau Eva (Christine Neubauer) und seinen kleinen Sohn Peter (Julian Deiback Schädlich) zu kümmern. Vergrößern
    Beim Abschied bittet Karlheinz (Timothy Peach, re.) seinen Jugendfreund Sebastian (Martin Feifel), der wegen einer Kriegsverletzung vom Wehrdienst befreit ist, sich im Fall des Falles um seine Frau Eva (Christine Neubauer) und seinen kleinen Sohn Peter (Julian Deiback Schädlich) zu kümmern.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Karlheinz (Timothy Peach) ist endlich aus dem Krieg zurück und begrüßt seinen kleinen Sohn Peter (Julian Deiback Schädlich) und seine Frau Eva (Christine Neubauer). Vergrößern
    Karlheinz (Timothy Peach) ist endlich aus dem Krieg zurück und begrüßt seinen kleinen Sohn Peter (Julian Deiback Schädlich) und seine Frau Eva (Christine Neubauer).
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Eva (Christine Neubauer) und ihr Sohn Peter (Pascal Andres)) schlagen sich nach Kriegsende alleine durch. Vergrößern
    Eva (Christine Neubauer) und ihr Sohn Peter (Pascal Andres)) schlagen sich nach Kriegsende alleine durch.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Eva (Christine Neubauer) gibt die Suche nach ihrem Mann Karlheinz nicht auf. Vergrößern
    Eva (Christine Neubauer) gibt die Suche nach ihrem Mann Karlheinz nicht auf.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
  • Der stramme Nazi Julius (Peter Sodann) verfolgt die Truppenbewegungen an der Ostfront und glaubt fest an den "Endsieg". Vergrößern
    Der stramme Nazi Julius (Peter Sodann) verfolgt die Truppenbewegungen an der Ostfront und glaubt fest an den "Endsieg".
    Fotoquelle: ARD Degeto/Reiner Bajo
Spielfilm, Drama
Die Frau des Heimkehrers

Infos
Originaltitel
Die Frau des Heimkehrers
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2006
Kinostart
Fr., 03. März 2006
DVD-Start
Do., 22. März 2007
ARD
Do., 11.10.
01:55 - 03:25


Deutschland, 1944: Im Osten geht der Krieg in die Schlussphase, als der Soldat Karlheinz Rombach noch einmal Fronturlaub erhält und einige unbeschwerte Stunden mit seiner attraktiven Frau Eva verbringt. Während Evas Vater Julius im Gegensatz zu seiner besonnenen Frau Magdalena (Eva-Maria Hagen) noch immer an den Sieg glaubt, blickt Karlheinz der Rückkehr an die Ostfront mit Bangen entgegen. Beim Abschied bittet er seinen Jugendfreund Sebastian , der wegen einer Kriegsverletzung vom Wehrdienst befreit ist, sich im Fall des Falles um Eva und seinen kleinen Sohn Peter zu kümmern. Kurz vor Kriegsende gerät Karlheinz in russische Gefangenschaft, und die Briefe, die er nach Hause schreibt, kommen nie an. Die Jahre ziehen ins Land, doch Eva glaubt fest an die Rückkehr ihres Mannes. Sie ahnt nicht, dass Karlheinz nach gescheitertem Fluchtversuch zu 25 Jahren Haft in einem Arbeitslager verurteilt wurde. Während Eva in den Nachkriegsjahren eine harte Zeit durchmacht, geben Freunde und Familie ihr immer wieder zu verstehen, dass es allmählich an der Zeit sei, sich auf einen anderen Mann einzulassen - schließlich braucht auch der Junge einen Vater. Doch erst als im Sommer 1948 der Kriegsheimkehrer Sven Elsenau auftaucht und Eva den letzten Funken Hoffnung auf die Rückkehr ihres Mannes nimmt, gibt sie dem schüchternen Werben Sebastians nach, der sich stets aufopfernd um sie gekümmert hat. Nach Jahren der Entbehrung und des Leidens empfindet Eva erstmals wieder Freude am Leben - als Karlheinz überraschend vor ihr steht ...

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Die Frau des Heimkehrers" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Matze (Ronald Zehrfeld, li.) ahnt nicht, dass seine Kollegen Cornelis (Alexander Fehling, Mitte) und Andreas (August Diehl, re.) ihn bespitzeln

Wir wollten aufs Meer

Spielfilm | 04.10.2018 | 00:40 - 02:30 Uhr
Prisma-Redaktion
3.44/5016
Lesermeinung
WDR Die beiden Brüder (v.l.n.r.) Gregor (Sebastian Zimmler) und Pietschi (Robert Finster)

Hüter meines Bruders

Spielfilm | 08.10.2018 | 23:20 - 00:40 Uhr
1/501
Lesermeinung
WDR Roger (Alex Brendemühl) hat das ganze Parkett aus dem Wohnzimmer gerissen. Carola (Stine Stengade) kommt nach Hause und ist geschockt.

Die Abmachung

Spielfilm | 15.10.2018 | 23:20 - 00:40 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Eckart von Hirschhausen klärt über ein sehr ernstes Thema auf: Darmkrebs! Der TV-Doc unterzieht sich sogar einer Darmspiegelung.

TV-Arzt Eckart von Hirschhausen den nutzt den besten Sendeplatz in der ARD für eine besondere Botsch…  Mehr

Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen) und Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier) von der Mordkommission vermuten, dass sich das geraubte Klee-Bild in der Musikhochschule befindet.

Der ehemalige Hausmeister der Münchner Musikhochschule, früher war das Gebäude der Führerbau, wird e…  Mehr

Dieses Lachen kann nur Glück bringen: Beth (Rebecca Hall) sorgt dafür, dass Dinks (Bruce Willis) Geschäft prächtig läuft.

"Lady Vegas" begleitet eine Stripperin auf dem Weg zur erfolgreichen Buchmacherin. Locker-seichte Ad…  Mehr

Ziemlich ramponiert! Steffen Henssler steckt mit seiner Duell-Variante "Schlag den Henssler" in der Quoten-Krise.

Zuletzt setzte es für den TV-Koch in "Schlag den Henssler" zwei Niederlagen in Folge. Auch die Quote…  Mehr

Beim Trachten- und Schützenzug ziehen auch in diesem Jahr rund 9000 Trachtler durch die Münchner Innenstadt bis zur Festwiese.

Traditionell wird das 185. Oktoberfest in München mit dem Anstich des ersten Bierfasses im Schottenh…  Mehr