Die Frau vom Checkpoint Charlie

  • Sara Bender (Veronica Ferres) Vergrößern
    Sara Bender (Veronica Ferres)
    Fotoquelle: MDR/UFA/Stefan Falke
  • Übergang West: Sara (Veronica Ferres), läuft an Sergant Milton vorbei. Sie will zurück in die DDR, Richard (Filip Peeters) will sie zurückhalten (im Hintergrund). Vergrößern
    Übergang West: Sara (Veronica Ferres), läuft an Sergant Milton vorbei. Sie will zurück in die DDR, Richard (Filip Peeters) will sie zurückhalten (im Hintergrund).
    Fotoquelle: MDR/UFA/Stefan Falke
  • Checkpoint Charlie, Übergang West: Sara läuft an Sergant Milton vorbei. Sie will zurück in die DDR. Im Bild: Amerikanische Wachsoldaten. Vergrößern
    Checkpoint Charlie, Übergang West: Sara läuft an Sergant Milton vorbei. Sie will zurück in die DDR. Im Bild: Amerikanische Wachsoldaten.
    Fotoquelle: MDR/UFA/Stefan Falke
  • Übergang West: Sara (Veronica Ferres), läuft an Sergant Milton vorbei. Sie will zurück in die DDR, Richard (Filip Peeters) will sie zurückhalten. Vergrößern
    Übergang West: Sara (Veronica Ferres), läuft an Sergant Milton vorbei. Sie will zurück in die DDR, Richard (Filip Peeters) will sie zurückhalten.
    Fotoquelle: MDR/UFA/Stefan Falke
TV-Film, TV-Drama
Die Frau vom Checkpoint Charlie

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2007
DVD-Start
Do., 11. Oktober 2007
MDR
Fr., 05.10.
12:30 - 14:00
Folge 2


Fast zwei Jahre sind vergangen. Silvia und Bine sind noch immer im Heim, Sara im Gefängnis. Da wird sie vom Westen freigekauft. Bevor sie allerdings ausreisen darf, muss sie unterschreiben, dass sie der DDR das Sorgerecht für ihre Kinder überträgt. Sara tut es in dem Glauben, die DDR könnte sonst ihre Kinder nicht zu ihr in den Westen ausreisen lassen. In Gießen zieht Sara bei Marlene, der ehemaligen Freundin ihres Vaters, ein. Sie ist voller Hoffnung, ihre Kinder bald wiederzusehen. Doch da wird ihr mitgeteilt, dass die Mädchen in eine Pflegefamilie gekommen sind. Sie geht nach West-Berlin und nimmt Kontakt zum IGFM auf, zur Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte. Doch als das keinen Erfolg bringt, stellt sie sich mit einem Plakat an den Checkpoint Charlie: "Gebt mir meine Kinder zurück!". Der Stasi gefällt Saras Aktion gar nicht und sie bedrohen sie, zuerst nur telefonisch, dann findet ein körperlicher Übergriff statt. Aber Sara gibt nicht klein bei. Sie gewinnt den Journalisten Richard Panter, um ihre Sache bundesweit publik zu machen. Obwohl ihre Aktion weltweites Aufsehen erregt hat, lässt Saras Kraft nach. Zeitgleich holt die Stasi zum ultimativen Schlag aus. Sie erzählen den Mädchen, ihre Mutter sei im Westen gestorben. Sara erfährt, dass ihre Töchter sich mit einer Adoption durch die Pflegeeltern Pries einverstanden erklärt haben. Im letzten Moment kann Richard Panter sie davon abhalten, über die Grenze am Checkpoint Charlie zurück in den Osten zu gehen, was einem Selbstmord gleichkäme. Über den Vorfall wird im Fernsehen berichtet. Die DDR-Führung gibt nach. Die Mädchen dürfen ausreisen. Sara, mit Richard versöhnt, kann am Checkpoint Charlie ihre Kinder nach über 3 Jahren endlich wieder in die Arme schließen.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Die Frau vom Checkpoint Charlie" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Brigitte (Ursina Lardi, links) vermutet, dass ihr Mann Roman (Heiner Lauterbach) die gemeinsame Tochter Laura (Paula Hartmann) sexuell missbraucht.

Einfach die Wahrheit

TV-Film | 06.10.2018 | 23:20 - 00:45 Uhr
4/504
Lesermeinung
BR Von links: Winfried Sudhoff (Robert Schupp) spricht mit den Mädchen Laura (Mathilde Bundschuh) und Vanessa (Stephanie Amarell).

Operation Zucker. Jagdgesellschaft

TV-Film | 08.10.2018 | 22:45 - 00:15 Uhr
4.15/5013
Lesermeinung
3sat Alma (Victoria Sordo) geht selbstmörderisch über die Straße. Philipp (Friedrich Mücke) folgt ihr.

Am Abend aller Tage

TV-Film | 09.10.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
3.83/5012
Lesermeinung
News
Eindrucksvoller Start: Conor (Yannik Meyer) überrascht die nackte Eva (Claudelle Deckert) in der Küche.

Yannik Meyer schlüpft bei "Unter uns" als vierter Schauspieler in die Rolle des Conor Weigel. Sein e…  Mehr

King Lear (Sir Anthony Hopkins) herrscht über ein militärisch geprägtes Großbritannien der Gegenwart.

Die BBC hat König Lear ins moderne Großbritannien verfrachtet und die Creme de la Creme der Schauspi…  Mehr

Das neue deutsche Amazon-Original "Beat" widmet sich den dunklen Seiten des Berliner Untergrunds.

Die nächste deutsche Original-Serie von Amazon Prime Video widmet sich den wilden Abenteuern und kri…  Mehr

Als Schwester Mary Clarence mischte Whoopi Goldberg (Mitte) 1992 das Kloster auf - und die Kinos: "Sister Act" spielte 231,6 Millionen US-Dollar ein und war einer der weltweit erfolgreichsten Filme des Jahres.

Vor drei Jahren wurde ein Remake von "Sister Act" angekündigt, nun plauderte Whoopi Goldberg aus dem…  Mehr

Gerburg Jahnke war zwölf Jahre lang das Gesicht von "Ladies Night".

Zwölf Jahre lang war Gerburg Jahnke Gastgeberin der Comedy-Sendung "Ladies Night" (WDR und ARD). Nun…  Mehr