Anne Marie Fuchs , die "Füchsin", lebt als Hartz-4-Empfängerin zurückgezogen in einer kargen Hochhauswohnung in Düsseldorf. Ihr einziger regelmäßiger Kontakt ist die junge Inhaberin des Restaurant-Cafés "Mittsommer", Simone Papst . Hier bekommt Anne immer einen guten Kaffee und kann sogar anschreiben lassen, wenn das Geld mal wieder nicht reicht. Als Simones Bruder Sebastian nach dem gewaltsamen Tod eines Freundes spurlos verschwindet, bietet Anne an, ihn zu suchen. Simones Mann Youssef soll Anne bei der Suche unterstützen. Schnell wird klar, dass die unscheinbare Dame ein absoluter Ermittlungsprofi mit messerscharfem Verstand und wenig Skrupel ist. Annes unorthodoxes Vorgehen - begleitet von Youssefs verzweifelten Versuchen, mit den Schlussfolgerungen der "Füchsin" Schritt zu halten - führt zu ersten Ergebnissen: Sebastian wohnte in einem besetzten Haus, das kurz vor der Räumung steht. Pikanterweise ist ausgerechnet Sebastians Vater der neue Eigentümer der Immobilie. Doch der "Immobilien-Papst" verhält sich seltsam und will nicht, dass Anne nach Sebastian sucht. Anne kann schließlich belegen, dass Sebastian ein Motiv gehabt hätte, seinen Freund zu erschlagen und dann unterzutauchen. Aber wo versteckt er sich, und warum meldet er sich nicht? Anne spürt: Irgendetwas stimmt hier nicht. Das denkt auch Youssef über Annes eigenwillige Ermittlungsmethoden, die ihn zusehends misstrauisch werden lassen. Er ahnt nicht, dass sie mit noch radikaleren Methoden versucht, einem traumatischen Ereignis ihrer eigenen Vergangenheit auf die Spur zu kommen. Aus dieser Zeit stammt auch der Kontakt zu Olaf Ruhleben . Er war seinerzeit Annes Führungsoffizier und versucht nun, gut 20 Jahre später, sie gegen gutes Gehalt als Spezialistin für seine florierende Sicherheitsfirma anzuwerben. Doch die "Füchsin" lehnt ab. Als Youssef herausfindet, dass Anne früher als DDR-Spionin gearbeitet hat, kommt es zum offenen Konflikt. Misstrauen und Zweifel an Annes Glaubwürdigkeit fordern die Bereitschaft zur Zusammenarbeit aufs Äußerste heraus. Doch Anne schafft es, Youssef und Simone zu überzeugen, ihr wieder zu vertrauen, denn sie befürchtet, dass Sebastians Leben in höchster Gefahr schwebt und ihr nicht mehr viel Zeit bleibt.