Die Geschichte des Südwestens

  • SZENE "Gebt dem Kaiser, was dem Kaiser ist, so steht es geschrieben": die Zehntabgabe und die zusätzliche Abgabe auf Vieh treibt die abhängigen Bauern des Klosters in immer tiefere Armut. Vergrößern
    SZENE "Gebt dem Kaiser, was dem Kaiser ist, so steht es geschrieben": die Zehntabgabe und die zusätzliche Abgabe auf Vieh treibt die abhängigen Bauern des Klosters in immer tiefere Armut.
    Fotoquelle: SWR/Jens Boeck
  • Simultankirche St. Ägidius in Neustadt an der Weinstraße. Vergrößern
    Simultankirche St. Ägidius in Neustadt an der Weinstraße.
    Fotoquelle: SWR/Roland Breitschuh
  • Lena Ganschow m Gutenbergmuseum Mainz. Vergrößern
    Lena Ganschow m Gutenbergmuseum Mainz.
    Fotoquelle: SWR/Roland Breitschuh
Report, Dokumentation
Die Geschichte des Südwestens

SWR
So., 29.07.
21:00 - 21:45
Folge 2, Wie wir um den rechten Glauben kämpften


Auch im Südwesten findet die Reformation Anhänger. Viele jubeln Martin Luther zu, als er 1521 auf dem Reichstag in Worms standhaft bleibt und seine Lehre nicht, wie von Kaiser Karl V. erwartet, widerruft. Die Bauern im Südwesten lernen daraus, dass die geltende Ordnung alles andere als gottgegeben ist. Sie leiten aus der Heiligen Schrift die Freiheit und Gleichheit aller Menschen ab und lehnen sich gegen die Obrigkeit auf. Noch können sie ihre Forderungen nicht durchsetzen, aber die Überzeugung, dass man sein Schicksal selbst in die Hand nehmen und notfalls dafür kämpfen muss, lässt sie nicht mehr los. Götz von Berlichingen, Raubritter mit eiserner Hand: Das 16. Jahrhundert ist eine schwierige Zeit für Ritter. Sie verlieren immer mehr an Bedeutung. Götz hält sich als "Fehdeunternehmer" über Wasser. Bei Streitigkeiten schlägt er sich auf die Seite einer Partei, unterstützt sie - notfalls mit Waffengewalt - und erhält dafür eine Provision. Dieses Geschäftsmodell verschafft ihm ein gutes Auskommen. Doch als ihn eine Abordnung aufständischer Bauern 1525 für den Aufstand gegen die Obrigkeit gewinnen will, muss Götz von Berlichingen Farbe bekennen. Joß Fritz ist der Sohn eines Leibeigenen. Die Ausbeutung und Unterdrückung der Landbevölkerung hat er am eigenen Leib erfahren. 1501 sammelt er die Bauern in der Bundschuh-Bewegung. Gemeinsam erheben sie sich gegen die Obrigkeit. Der Kürschnergeselle Sebastin Lotzer gilt als Verfasser der "12 Artikel" von Memmingen, mit denen die Bauern ihre Forderungen gegenüber der Obrigkeit im Bauernkrieg formulieren. Die "12 Artikel" gelten als die erste Niederschrift von Menschen- und Freiheitsrechten in Europa. Kaspar Sturm, Reichsherold und heimlicher Unterstützer der Reformation. 1521 ist es die Aufgabe des kaiserlichen Beamten aus Oppenheim, den rebellischen Mönch Martin Luther aus Wittenberg sicher nach Worms zum Verhör vor Kaiser und Kurfürsten bringen. Was kaum einer ahnt: Sturm ist ein glühender Anhänger des aufrührerischen Luther.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Franziska von Leutrum, die Mätresse und spätere Ehefrau des württtembergischen Herzogs Karl Eugen.

Die Geschichte des Südwestens - Wie wir im Mittelalter lebten

Report | 29.07.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
4/501
Lesermeinung
MDR Tauchleher Mark Debertshäuse am Geiseltalsee.

Sagenhaft - Das Mitteldeutsche Seenland

Report | 29.07.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
3/505
Lesermeinung
News
Die zweite Generation der Griswolds (von links): die Söhne James (Skyler Gisondo) und Kevin (Steele Stebbins) sowie Mutter Debbie (Christina Applegate) und Vater Rusty (Ed Helms).

Unter dem programmatischen Titel "Vacation – Wir sind die Griswolds" feiert besagte Familie in der N…  Mehr

In der Holocaust-Gedenkstätte versucht Julia (Kristin Scott Thomas), Anhaltspunkte zu finden.

Regisseur Gilles Paquet-Brenner erzählt in seinem Film "Sarahs Schlüssel" die Geschichte einer Journ…  Mehr

Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element.

In der Tatort-Wiederholung "Macht und Ohnmacht" gibt Michael Fitz als Carlo Menzinger ein kleines Co…  Mehr

Gemeinsam gegen den Rest: Tris (Shailene Woodley) und ihr Freund Four (Theo James) bereiten den großen Showdown vor.

Mit "Die Bestimmung – Insurgent" hat der deutsche Regisseur Robert Schwentke die Reihe fortgesetzt. …  Mehr

Ein Junge unter Gangstern: Joshua (James Frecheville, links) wird von seiner Großmutter Janine Cody (Jacki Weaver) in eine kriminelle Welt hineingezogen. Joshuas Onkel Andrew (Ben Mendelsohn, rechts), Craig (Sullivan Stapleton, zweiter von links) und Darren (Luke Ford, dritter von links) finden sich dort pudelwohl. Genauso wie Barry Brown (Joel Edgerton) gehören sie einer Verbrecherbande an.

Der Australier David Michôd inszenierte mit seinem Regiedebüt "Königreich des Verbrechens" einen ate…  Mehr